Jeder Nagellack für Acryl geeignet?

Dieses Thema enthält 8 Antworten und 4 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  eni vor 11 Jahre, 5 Monate.

Ansicht von 9 Beiträgen - 1 bis 9 (von insgesamt 9)
  • Autor
    Beiträge
  • #4414

    kenai
    Teilnehmer

    Hallo ihr Lieben!

    Gestern hatte ich eine Kundin, bei der ich ein Refill machen wollte. Habe zuerst ihren Nagellack (Klarlack von Rossmann) entfernt. Da sah ich, dass die Oberfläche des Acryls angegriffen war. Sah so aus als wenn man mit Aceton drübergegangen wäre. Hat sie aber nicht. Habe sie genau gefragt, was sie gemacht hat, welcher Nagellackentferner, welcher Lack, noch irgendwas anderes wie scharfe Putzmittel. Nein sie benutzt acetonfreien Nagellackentferner auch von Rossmann. Den hab ich übrigens auch. Der wars also nicht. Danach hat sie dann einfach den Klarlack aufgetragen. Das war übrigens einen Tag vor dem Refill Termin. Keine Putzmittel, nix!

    Kann das denn sein, dass der Klarlack das verursacht?
    Ihre ehemalige Nageldesignerin hat ihr auch erzählt, dass man auf gar keinen Fall normale Nagellacke verwenden darf (haben uns vor drei Wochen darüber unterhalten und hatte ihr da erzählt, dass sie das sehrwohl darf).
    Bin bislang ehrlich davon überzeugt gewesen? Irre ich mich denn da?

    Grübel, Grübel

    LG
    Nico

    #102164

    martina27
    Teilnehmer

    Nicht jeder Nagellack ist geeignet, es kommt immer auf die Inhaltsstoffe an. Sehr schnell trocknende Lacke greifen die Oberfläche an, wenn das Acryl nur poliert wurde.

    LG Martina

    #102168

    kenai
    Teilnehmer

    Hallo Martina!

    Welche Inhaltsstoffe meinst du denn speziell? Ich möchte gerne zukünftig
    das Richtige empfehlen können. Kann man den allgemein sagen, dass bspw. normalhärtende Nagellacke tragbar sind?
    Die ehemalige Naildesignerin meiner Kundin hat ihr ja prinzipiell davon abgeraten. Das hörte sich für mich nach Geldmacherei an, da sie selbst Nagellacke für mächtig viel Geld verkaufte (12€ für 10ml :blink:)

    LG
    Nico

    #102167

    nagelsusi
    Teilnehmer

    Bestimmte “billig” Nagellacke enthalten auch Aceton besonders mit so Faschingslacken hab ich schon die erfahrung gemacht!

    #102165

    martina27
    Teilnehmer

    Beim Acryl kommt es immer drauf an wie dies abschliesend behandelt wurde, wenn nur poliert wurde und dies nicht 100%ig bis in die Randzonen bildet das immer ein Risiko für aggressive Stoffe die dann eindringen.

    Genau das gleiche wenn man oft die Naturnägel lackiert und nicht auf einen optimalen Untergrund achtet, werden diese auch spröde und brüchig.

    Deshalb wenn man oder die Kundin vor hat die Nägel zu lackieren, dann immer auf eine Ordentliche Versiegelung achten und auf alle Fälle einen Base-Coat (Unterlack) verwenden.

    Inhaltsstoffe:
    ca. 67- 70 % Lösungsmittel (Gemisch)
    12 – 15 % Filmbildner
    7 – 8 % Harze
    6 – 7 % Weichmacher
    1 – 4 % Farb und Perlglanzpigmente
    1% Hilfsstoffe (wie z.B. UV-Filter)

    Am wahrscheinlichsten sind es die Lösungsmittel die dabei Verwendung finden denn diese greifen auf der Oberfläche. Welche es aber genau sind die zu den Veränderungen führen weiß ich leider nicht.

    LG Martina

    #102169

    kenai
    Teilnehmer

    Hallo Martina!

    Ich danke dir für die ausführliche Antwort!

    LG
    Nico

    #102170

    eni
    Teilnehmer

    Wisst ihr zufällig ob manhatten nagellacke angreifen. diese sind ja auch ziemlich schnell trocknend.

    #102166

    martina27
    Teilnehmer

    die irisierenden und die welche ähnlich sind wie die Sallys die greifen die Oberfläche auch an.

    Mach also immer einen Unterlack drunter, dann wird der Schaden eingegrenzt.

    Liebe Grüsse Martina

    #102171

    eni
    Teilnehmer

    Kann ich jeden unterlack nehmen oder gibt es da auch unterschiede?

Ansicht von 9 Beiträgen - 1 bis 9 (von insgesamt 9)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.