Kleingewerbe in Hauptgewerbe umwandeln

Dieses Thema enthält 7 Antworten und 4 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  strickmausi vor 10 Jahre, 6 Monate.

Ansicht von 8 Beiträgen - 1 bis 8 (von insgesamt 8)
  • Autor
    Beiträge
  • #5696

    andreak1
    Teilnehmer

    Hallo zusammen,

    hoffe mir kann jemand weiterhelfen. Habe bisher ein Nebengewerbe angemeldet. Nun habe ich mir aber überlegt das als Hauptberuf zu machen.
    Muss ich das Nebengewerbe nun abmelden und ein neues Gewerbe anmelden oder geht es automatisch durch das Finanzamt?
    Was ich ja eigentlich nicht Glaube, weile ich mich ja dann auch selbst versichern muss.
    Da ich nun auch zur Zeit arbeitslos bin möchte ich halt auch gerne den Existensgründungszuschuß beantragen, weiss jedoch halt nicht ob das wegen des Nebengewerbes geht.

    Hoffe mir kann da jemand weiterhelfen.

    Danke!

    Andrea

    #118911

    strickmausi
    Mitglied

    Hallo Andrea,

    hast Du dich bei deinem zuständigen Arbeitsberater schon erkundigt wegen dem Existenzgründungszuschuß?

    Du brauchtst unbedingt ein Gründungskonzept mit einer Beschreibung deines Geschäftsvorhabens und einen Business-Plan in dem du Dir deine Umsätze errechnest und darlegen mußt das Du nach deiner Berechnung nach Ablauf des Gründungszuschusses von deinem eigenen Einkommen leben kannst. Und Du mußt zu einer unabhänigen fachkundigen Stelle die deinen Businessplan beurteilt.

    Frag auf jeden Fall erst mal beim Arbeitsamt was Du alles vorlegen mußt. Erst wenn Du die ganzen Unterlagen zusammen hast solltest Du von Nebengewerbe auf Hauptgewerbe ummelden weil Du von dem Zeitpunkt an nicht mehr über das Arbeitsamt Kranken- und Arbeitslosen versichert bist.

    L.G.
    Marianne

    #118907

    andreak1
    Teilnehmer

    Hallo Marianne,

    also heißt das, dass auf jeden Fall eine ummeldung beim Gewerbeamt erfolgt.
    Weist Du denn auch zufällig, ob es Probleme mit dem Zuschuß geben kann, weil ja zur Zeit schon ein Nebengewerbe besteht? Dann würde ich das erstmal vorsorglich abmelden.

    Die Unterlagen die ich benötige hat mir meine Arbeitsberaterin ausgedruckt habe halt nur nicht wegen dem besthenden Nebengewerbe nachgefragt (vergessen)

    Erst mal Danke für deine Antwort

    LG Andrea

    #118908

    andreak1
    Teilnehmer

    Ach so gibt es vielleicht auch Vorlagen für Konzepte?
    Weis halt leider nicht so ganz wie das aussehen soll.

    #118910

    mynails
    Teilnehmer

    Hallo Andrea

    So wie ich das weiß, bekommste eigentlich nur die “bis zu 5.000€”, wenn man komplett arbeitslos ist. Und dann musste die Summe auch wieder zurück bezahlen.

    #118906

    biene78
    Teilnehmer

    Hallo Süße,

    frag mal Maya(Schnuffi) die hat das gleiche schon durch.Die kann dir da bestimmt Tips geben!

    LG und bis Samstag!

    Biene

    #118909

    andreak1
    Teilnehmer

    Mache ich dann mal. Kommt doch glaube ich auch Samstag oder?

    Danke!

    #118912

    strickmausi
    Mitglied

    Hallo Andrea,

    du musst nachweißen das Du nicht mehr als 15 Std. in der Woche arbeitest und nicht mehr als 135, – Euro im Monat verdienst.

    Wenn du die Genehmigung vom Arbeitsamt hast bekommst Du für 10 Monate den Betrag den Du jetzt als Arbeitslosengeld bekommst und 300, – Euro zusätzlich für Kranken- Renten- und Arbeitslosenversicherung. Wobei die 300, – Euro bei mir nicht reichen, ich zahle allein 277, – Euro für meine Krankenversicherung.

    Wenn Du mein Konzept als Anhaltspunkt haben möchtest schick mir eine PN. Wobei ich den Zuschuss für eine Handelsvertretung beantragt habe, aber Du kannst es ja so wie Du es brauchst ändern.

    Lieber Gruß
    Marianne

Ansicht von 8 Beiträgen - 1 bis 8 (von insgesamt 8)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.