kleinunternehmen /nebengewerbe…

Dieses Thema enthält 11 Antworten und 4 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  tmc vor 10 Jahre, 11 Monate.

Ansicht von 12 Beiträgen - 1 bis 12 (von insgesamt 12)
  • Autor
    Beiträge
  • #3724

    melissa
    Teilnehmer

    hallo hab mal eine frage, undzwar ich will mich demnächst anmelden und war letzte woche beim finanzamt bin zurzeit im erziehungsurlaub und will nebenberuflich wenn ich zeit habe nägel machen. der typ vom finanzamt meinte wen ich nicht über 400euro im monat verdiene muss ich keine steuern zahlen. und gestern war ich beim steuerberater er hat mir alles ausgerechnet da ich ja verheiratet bin hat er den einkommen von meinem mann dazu gerecht und er meinte ich dürfte nicht mehr als 400euro im JAHR verdienen sonst müsste ich 25% von meinem gewinn an steuern zahlen. jetzt weiss ich nicht welches stimmt das von finazamt oder das vom steuerberater? kann mir da jemand weiterhelfen? kennt sich da jemand aus?
    sorry der text ist bischen lang geworden

    lg melissa

    #94430

    miki
    Teilnehmer

    so weit ich weiß darf mann nicht mehr wie c.a. 400 euro im monat sprich 17, 500euro im jahr verdienen. aber dazu gibt es schon ganz viel beiträge die dir bestimmt weiterhelfen werden. mußt bloß auf suchen gehen und nebengewerbe eingeben. lg miki:) 🙂

    #94432

    melissa
    Teilnehmer

    da ich ja verheiratet und mein man sehr gut verdient meinte der steuerberater das wir zusammen über den limit kommen und deswegen 400euro im jahr nur verdienen darf!?

    #94431

    miki
    Teilnehmer

    das weiß ich dann auch nicht, aber das würde ja bedeuten das su im jahr gerade mal c.a. 13 kunden haben darfst, sprich pro monat 1 kunden (bei einem betrag von c.a. 30 euro neumodellage).das wäre arg wenig. schauen wir mal was die anderen dazu sagen. lg miki:) 🙂

    #94436

    tmc
    Mitglied

    @melissa 96072 wrote:

    hallo hab mal eine frage, undzwar ich will mich demnächst anmelden und war letzte woche beim finanzamt bin zurzeit im erziehungsurlaub und will nebenberuflich wenn ich zeit habe nägel machen. der typ vom finanzamt meinte wen ich nicht über 400euro im monat verdiene muss ich keine steuern zahlen. und gestern war ich beim steuerberater er hat mir alles ausgerechnet da ich ja verheiratet bin hat er den einkommen von meinem mann dazu gerecht und er meinte ich dürfte nicht mehr als 400euro im JAHR verdienen sonst müsste ich 25% von meinem gewinn an steuern zahlen. jetzt weiss ich nicht welches stimmt das von finazamt oder das vom steuerberater? kann mir da jemand weiterhelfen? kennt sich da jemand aus?
    sorry der text ist bischen lang geworden

    lg melissa

    Hallo Melissa,

    ich versuch mal ein bisschen Licht ins Dunkel zu bringen… wenn ich zu sehr fach-chinesisch schreibe, frag einfach nach 🙂

    Also, da Du verheiratet bist, wirst Du mit Deinem Ehemann in der Einkommensteuer zusammenveranlagt. Und als Ehegatten zahlt man ab einem zu versteuernden Einkommen von Euro 15.328 Einkommensteuer (lt. Splittingtabelle von 2006!). Da Du bereits beschrieben hast, dass Dein Ehemann sehr gut verdient, dürftet Ihr locker über dieser Grenze liegen! Das heisst, Dein Gewinn aus Deiner Nebentätigkeit wird genauso versteuert.

    Allerdings sind Deine Einnahmen nicht gleich Dein Gewinn! Von Deinen Einnahmen darfst Du Deine Betriebsausgaben abziehen. Und dann gibt es noch eine “Ausnahmeregel”, den sogenannten Härteausgleich. Damit ist gemeint, wenn Euer Einkommen teilweise aus Nichtselbständiger Arbeit besteht (das ist bei Euch der Fall, da Dein Ehemann angestellt ist), dann hast Du für die Selbständige Tätigkeit sozusagen einen Freibetrag von Euro 410 jährlich. Wenn Du darunter liegst, wird nichts versteuert, liegst Du darüber, wird es leider versteuert.

    Die Grenze von Euro 17.500 hat nichts mit der Einkommensteuer zu tun, sondern diese gilt für die Umsatzsteuer. Liegen Deine Umsätze (nicht der Gewinn!) unter dieser Grenze, kannst Du die Kleinunternehmerregelung in Anspruch nehmen, das heisst, Du bist nicht umsatzsteuerpflichtig, hast allerdings auch keinen Vorsteuerabzug.

    Ich hoffe, ich konnte Dir etwas helfen…

    LG
    Tanja

    #94433

    melissa
    Teilnehmer

    danke für die antwort also hat mein steuerberater richtig gerechnet. darf im jahr net über 400 oder 410 euro kommen. ich werde mich dann mal an melden vielleicht schon morgen 🙂 jetzt noch ne kleine frage was brauche ich den alles beim gewerbeamt was muss ich da alles mit nehmen für die anmeldung?

    #94437

    tmc
    Mitglied

    @melissa 96090 wrote:

    danke für die antwort also hat mein steuerberater richtig gerechnet. darf im jahr net über 400 oder 410 euro kommen. ich werde mich dann mal an melden vielleicht schon morgen 🙂 jetzt noch ne kleine frage was brauche ich den alles beim gewerbeamt was muss ich da alles mit nehmen für die anmeldung?

    Also da ich in einer kleinen Stadt wohne, haben wir kein Gewerbeamt, sondern bei uns läuft das über das Rathaus. Aber ich denke, dass sonst alles gleich läuft.

    Um ein Gewerbe anzumelden, brauchst Du eigentlich nur Deinen Personalausweis und das wichtigste, die Anmeldegebühr 😉

    Ich weiss ja nicht, ob Du ein Studio betreiben möchtest oder ob Du mobil arbeiten möchtest. Wenn mobil, dann lass Dir keinen Reisegewerbeschein andrehen (siehe anderen Thread) 🙂

    Viel Erfolg…

    LG
    Tanja

    #94434

    melissa
    Teilnehmer

    also ich möchte es vorerst daheim machen aber kann ich auch gleichzeitig mobil angeben? sorry wenn ich sehr viele fragen stelle 🙂 aber in meinem kopf sind noch sehr sehr viele fragen für die meisten fragen habe ich dank diesem forum antworten gefunden finde es sehr schön hier vorallem das jeder jeden gleich behilflich ist finde ich super danke an alle

    #94438

    tmc
    Mitglied

    @melissa 96094 wrote:

    also ich möchte es vorerst daheim machen aber kann ich auch gleichzeitig mobil angeben? sorry wenn ich sehr viele fragen stelle 🙂 aber in meinem kopf sind noch sehr sehr viele fragen für die meisten fragen habe ich dank diesem forum antworten gefunden finde es sehr schön hier vorallem das jeder jeden gleich behilflich ist finde ich super danke an alle

    Sicher, Du kannst beides machen. Ich mache es z.B. nur mobil, das steht aber nicht in meiner Gewerbeanmeldung drin.

    Bei einem Home-Studio musst Du wieder vorsichtig sein, ob Du es darfst. Das heisst, wenn Du z.B. zur Miete wohnst, ob Du von Deinem Vermieter die ausdrückliche Genehmigung dafür hast.

    Selbst, wenn es Euer eigenes Haus ist, gibt es in manchen Städten Probleme, z.B. wenn Ihr in einem reinen Wohngebiet wohnt oder manche Städte setzen z.B. eigene Parkplätze voraus.

    LG
    Tanja

    #94435

    melissa
    Teilnehmer

    hmm also ist nicht meine eigene wohnung. muss ich also meine vermieterin fragen oh mannnnn die ist so unfreundlich man kann mit ihr garnicht reden das wird ja was… freu mich schon drauf

    #94439

    tmc
    Mitglied

    Ich wünsch Dir viel Erfolg dabei!

    LG
    Tanja

    #94429

    patricia
    Teilnehmer

    hier in unserer Stadt ist es auch so du mußt einen eigenen Raum vorweisen, eine separate Toilette, Brandschutztüren, Parkplätze………

Ansicht von 12 Beiträgen - 1 bis 12 (von insgesamt 12)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.