Kniearthrose, wer hat Erfahrung damit?

Dieses Thema enthält 24 Antworten und 11 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  ulivanguly vor 6 Jahre, 7 Monate.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 25)
  • Autor
    Beiträge
  • #19235

    sugarhazle
    Moderator

    Hallo

    Hat jemand von euch Kniearthrose oder weiß einiges dazu?

    Danke euch und lg

    #307562

    mandys
    Teilnehmer

    Hab ich noch nie gehört aber ich glaub das hab ich auch 😉

    #307573

    malandi
    Teilnehmer

    Arthrose ist abgenutzter Knorpel oder?
    Ich hab – dank massivem Übergewicht – schon seit Jahren Probleme damit. Wenn die Schmerzen schlimm werden nehme ich einige Zeit lang ein Präparat mit Grünlippmuschelextrakt und noch eines mit Omega3. Das hilft mir gut. Seit ein paar Monaten hab ich so gut wie keine Schmerzen mehr in den Knien. *WUNDER*! Dafür tut die Hüfte weh 🙂

    #307574

    malandi
    Teilnehmer

    Bissel Info dazu:

    Die Wirkungsweise des Grünlippmuschel-Extraktes ist zunächst vergleichbar mit denen der Gruppe der nichtsteroidalen Antirheumatika (NSARs), wie etwa Aceytylsalecylsäure (ASS) oder Ibuprofen, jedoch ohne deren Nebenwirkungen. Die Wirkstoffe, allen voran die Glycosaminoglykane und die Omega-3 Fettsäuren, verfügen über eine entzündungshemmende Wirkung.
    Die Inhaltsstoffe der Grünlippmuschel können den Körper beim Aufbau von Bindegewebe, Gelenkknorpel und Gelenkflüssigkeit unterstützen. Sie gelten daher als wertvoller natürlicher Gelenknährstoff. So findet das Grünlippmuschel-Extrakt inzwischen nicht nur beim Menschen, sondern auch bei Hunden, Katzen Pferden und Katzen, eine stetig steigende Anwenderzahl.
    Durch den aufbauenden Einfluss auf die Gelenkschmiere mit verbesserter Elastizität, wird der Gelenkknorpel mit Nährstoffen versorgt, was einen knorpelregenerierenden Effekt zur Folge hat. Die vermehrte Gelenkschmiere führt zu einer besseren Pufferwirkung der Knochenenden, so dass die Funktionalität der Gelenke erheblich verbessert wird und Schmerzen deutlich nachlassen. Entzündungshemmende und magenschützende Eigenschaften wurden in Studien bestätigt.

    #307572

    trulla14
    Mitglied

    Kniearthrose kann u. a. mit Blutekel behandelt werden. Ich habe letztens eine Reportage darüber gesehen.
    Kostet ca. 120 euro und man ist danach ca. 1 Jahr schmerzfrei

    lg Melanie

    #307568

    desweetmontmont
    Teilnehmer

    googel mal IRAP-Therapie oder Orthokine Methode. … die hat meinem Pferd, das Leben gerettet! Und ja, es gibt´s auch für Menschen aber ich weiß nicht ob´s die Krankenkasse, mittlerweile, bezahlt!
    Da wird dann der kaputte Knorpel wieder aufgebaut!
    Denn Athrose kann nur entstehen, wenn man ein Ungleichgewicht von Interleukienen und Antiinterleukienen, im Gelenk, hat!

    VLG DSMM

    #307554

    sugarhazle
    Moderator

    Bei mir is es so schlimm, das schon null Knorpel da is und fast nen zentimeter Knochen fehlt.Wie ne 70 jährige, is gestern festgestellt worden, Hab jetzt nen langen Wehg vor mir, heul..und für sowas null Zeit.Könnt abdrehen im Moment.Knie is nun auch geschwollen und dick, tut weh und gerade den ganzen Tag sitzen vernbesserts nich.
    Arzt meint, alle Dinge für sowas wären quatsch nur ein Präparat, hab den Wirkstoff gersd nich im Kopf, de der würde was bringen, aber nur, wenn nioch Knorpel vorhanden is, bei mir hilfts dann eh nich mehr.

    #307569

    desweetmontmont
    Teilnehmer

    Ne, dann hilft das auch nicht mehr! Schade! Wünsche dir trotzdem GUTE BESSERUNG!

    Meiner Schwiegerma geht´s auch so, die hat dazu noch Osteoporose obwohl sie gerade 40 ist!

    VLG DSMM

    #307566

    geena
    Teilnehmer

    @sugarhazle 904943 wrote:

    Bei mir is es so schlimm, das schon null Knorpel da is und fast nen zentimeter Knochen fehlt.Wie ne 70 jährige, is gestern festgestellt worden, Hab jetzt nen langen Wehg vor mir, heul..und für sowas null Zeit.Könnt abdrehen im Moment.Knie is nun auch geschwollen und dick, tut weh und gerade den ganzen Tag sitzen vernbesserts nich.
    Arzt meint, alle Dinge für sowas wären quatsch nur ein Präparat, hab den Wirkstoff gersd nich im Kopf, de der würde was bringen, aber nur, wenn nioch Knorpel vorhanden is, bei mir hilfts dann eh nich mehr.

    Oh, das tut mir leid…das hört sich ja wirklich übel an. Was hat der Arzt denn vorgeschlagen und wie wird es nun weitergehen? Weiß man auch was die Arthrose verursacht hat? LG

    #307552

    ritschi
    Teilnehmer

    Hallo Sugar, ich habe Kniearthrose in beiden Knie. Im linken Knie bin ich schon zweimal operiert worden, hatte ein 3 cm großes Loch und es hingen lauter Fetzen rum. War sechs Wochen im Rollstuhl, da ich es nicht belasten durfte, war eine üble Zeit.
    Ein Jahr später, wurde wieder geglättet. Nun kann man nur noch eine Knieprothese machen. Ich warte aber noch, da die Prothese nur ca 20 Jahre hält. Ich habe jeden Tag Schmerzen in beiden Knien Mein rechtes Knie ist letztes Jahr im November geglättet worden, hab aber immer noch Probleme leider hatte ich noch nach der O.P. eine Thrombose bekommen und Wasser im Knie.

    Ich würde sagen, da hilft nur noch eine O.P. und ein neues Knie ( Knieprothese gibst extra für Frauen, die Prothesen sind kleiner.)
    Meine Tante, hat schon seit 10 jahren eine Prothese im Knie, sie kann wieder super laufen und ohne Schmerzen.
    LG ritschi

    #307555

    sugarhazle
    Moderator

    Oh je Protese, schnief…….

    danke euch erst mal…
    Ja bei mir, ich bin klein, früher viel gelaufen, gern auch hohe Schuhe, man kann nie genau sagen woher es kommt, Felstellung im Körper, daher Überbelastung und schon nutzt es sich eben ab.

    Erst mal muss ich in die Röhre, MRT und danach wollen sie sehn, was sie machen können.Mann immMoment kommt alles in Serie bei mir.Leiner sieht mir an das ich 40 geworden bin, der Arzt hat auf die Karte gesehn, wollts nich glauben, aber sagt, mein Knie is von ner alten Oma hahaha

    #307556

    sugarhazle
    Moderator

    Oh Ritschi, du machst mir bissel Angst, lach, biste ja auch bestraft, mensch……..

    #307565

    kiracat
    Teilnehmer

    Ich hab auch Gonarthrose und Retropatellararthrose im rechten Knie, und das schon seit Jahren.
    Hin und wieder schmerzt es mal aber so das man es ohne Medis aushalten kann.
    Mein Orthopäde hat mir mal ein paar Stromwellen als Therapie verordnet, hat aber nix gebracht, ausser das es hinterher
    schlimmer war. Aufhalten kann man das nicht wirklich, ich versuche ne gute Balance zu halten wegen Über oder Unterbelastung.
    Und mein Gewicht weiter zu reduzieren. Macht schon nen Unterschied ob man mit 10 Kilo mehr oder weniger Treppen steigen muss.
    Ich hoffe ich kann es noch lange rausziehen bis mal ein künstliches Gelenk unumgänglich ist.

    #307553

    ritschi
    Teilnehmer

    @sugarhazle 904960 wrote:

    Oh Ritschi, du machst mir bissel Angst, lach, biste ja auch bestraft, mensch……..

    Du brauchst keine Angst haben, daß wird schon wieder. Ich wünsche dir alle Gute! Erst mal das MRT machen lassen und dann siehste weiter.
    LG Ritschi

    #307557

    sugarhazle
    Moderator

    Danke euch…..hab mich schon in Reha oder an Krücken gesehn ;-))

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 25)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.