Kunden Ausfallsentschädigung?

Dieses Thema enthält 27 Antworten und 13 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  tinimaus57 vor 6 Jahre, 5 Monate.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 28)
  • Autor
    Beiträge
  • #33645

    michi1979
    Teilnehmer

    Guten Morgen,

    ich habe mein Studio enorm vergrössert und bin immer sehr gut ausgebucht, jetzt habe ich einige Kunden die Ihre Termine entweder garnicht absagen oder erst 10 min vor dem termin. das bedeutet Verdienstausfall, ich habe aúch in den AGB´s stehen das wir diese mit 80% in Rechnung stellen ( andere Studios hier nehmen 100% ).

    Jetzt weiß ich nicht wie ich das in einer Rechnung zusammen fassen soll, macht das noch jemand von euch und kann mir evtl helfen?

    Danke vorab.
    lg Michi

    #508858

    nagelfreund
    Teilnehmer

    Hallo du. .
    Ich handhabe das seit ner langen Zeit so >> SOLCHE Kundinnen bekommen keine festen Folgetermine mehr , dann machen sie mir wenigstens nicht meine terminzeiten kaputt. …. sie bekommen NUR spontane termine wenn sie anrufen. … sollten sie diesen termin NICHT einhalten , bekommen sie KEINEN mehr . denn solche Kundinnen brauchen wir nicht. ..

    #508859

    michi1979
    Teilnehmer

    ah ok. ich hab es auch im studio aus hängen aber das scheint nihct zu stören auch das wir am telefon bei neukunden immer gleich dazu sagen das der termin in rechnung gestellt wird´, wir nehmen dann schon immer die kompletten daten am telefon auf, stört auch nicht und es ist total ärgerlich da ich samstags geschlossen habe und nur auf terminbasis ins studio fahre……. also rechnung… mgut die bekommen auch keinen neuen termin.

    @ nagelfreund… hast du da was besonderes zusammen gefasst oder schickst du einfach ne normale rechnung mit betraff ausfallsentschädigung?

    #508860

    michi1979
    Teilnehmer

    und zahlen die kunden diese dann auch?

    #508869

    finnja
    Teilnehmer

    Ich denke, dass es gerade bei Neukunden rechtlich gesehen schwierig wird, da ihr das ganze ja nur telefonisch vereinbart habt und Du keine Unterschrift hast, dass der Kunde belehrt worden ist. Aber versuchen würde ich es schon.

    #508871

    nailschoolerfur
    Teilnehmer

    leider wird das immer wieder vorkommen. Neue Kundinnen rufe ich vorher noch mal an und lasse mir den Termin bestätigen. Das klappt gut. Stammkundinnen vergessen selten einen Termin, und dann nicht absichtlich. Sie wissen ja wie schwer es ist einen neuen Termin zu bekommen.
    Wenn es eine Kundin übertreibt würde ich es auch so handhaben wie “nagelfreund”. aber eine Rechnung schreiben wird im Ernstfall nichts bringen. Ich nehme höchstens mal 10, – Ausfallgeld wenn ich oder meine Kollegin extra für diese Kundin her gekommen.

    #508857

    Ich habe es auch in meinen AGBs stehen, aber -wie das eben so ist- gibt es den/die ein oder andere/n, den es einfach nicht interessiert. Denen eine Rechnung zu schreiben habe ich seither gelassen, weil das ohnehin Persönlichkeiten waren auf die ich dankend verzichten kann.
    Außerdem ist es schon wieder meine Zeit, die ich in diese Leute investiere, wenn ich mich hinsetzen und denen eine Rechnung schreiben muss. Und ob die diese bezahlen steht in den Sternen. Im dümmsten Fall -wenn man es durchzieht- folgt dann die 1. Mahnung, 2 Mahnung, Anwalt, Zwangsvollstreckung.
    Weiß mit meiner Zeit besseres anzufangen!

    Habe vor kurzem (ich glaube hier im Forum) gelesen, dass eine ND es so handhabt, dass sie bei Neukunden, die ihren Termin nicht fristgerecht absagen bzw. garnicht einhalten, direkt eine Terminsperre macht und bei Stammkunden dann nur noch gegen Vorkasse oder Teil-Anzahlung Termine vergibt.
    Wenn man wirklich ein gut gehendes Studio hat und es so schon schwer ist seine Kunden unterzubringen, dann denke ich schon, dass man da sehr konsequent durchgreifen und ausmisten sollte. Die tanzen einem doch sonst auf dem Kopf herum.

    #508861

    kathrine
    Teilnehmer

    Es ist immer ärgerlich, wenn die Kunden es “vergessen” oder Neukunden sich überall nen Termin machen und sich dann mal spontan entscheiden, wo sie letztendlich hingehen. Das mit dem Ausfallgeld ist bestimmt ne gute Gedächnisstütze für die Kunden. Ob man es dann richtig durschzieht ist halt so ne Sache. Oft ist ja einfach nix zu holen und man hat die ganze Arbeit mit dem Papierkram. Generell find ich die Idee richtig Super, es ist ja oft so das man den Termin, von dem der nicht kam, einer dankbareren Person hätte geben können. Sowas passiert mir meistens kurz vor Weihnachten, Ostern meinem Urlaub… halt wenns so richrig weh tut. Mittlerweile habe ich nur noch Nebengewerbe und arbeite fast nur mit Stammkunden, die ja ihre Termine nicht so häufig vergessen. Und wenn ne Kundin, die schon Jahre zu mir kommt, mal nen Termin versemmelt bin ich auch nicht so nachtragend. Denen tuts dann wirklich leid. 🙂
    Bei mir hatte mal (Jahre her) ne Dame nen Termin für sich selbst und ihre 4 Freundinen gemacht (Neukunden), halt für an einem Tag. Zwei Tage vor meinem Urlaub. Der Tag war ja dann mehr als ausgebucht, ich hatte schon horror, das 5 Frauen aufeinmal mir in den Füßen rumlaufen. Und was war die kamen einfach nicht! 🙁 Ich doofie hatte natürlich keine Adresse, wußte nur das die alle irgendwo in einem Sonnenstudio arbeiten und von ner Stammkundin meine Telefonnummer hatten. Das war mein krassestes “Kundin hat mich versetzt” Erlebnis

    #508862

    kathrine
    Teilnehmer

    Grrrrrr Ich warte jetzt schon fast 20 min auf meinen 9 Uhr Termin. Ich führe das mit dem Ausfallgeld am besten auch ein :rauch:
    Ein kleiner Anruf wäre ja auch nett gewesen und was ist jetzt ich sitz hier rum

    #508874

    mailipgloss
    Teilnehmer

    @kathrine 915043 wrote:

    Grrrrrr Ich warte jetzt schon fast 20 min auf meinen 9 Uhr Termin. Ich führe das mit dem Ausfallgeld am besten auch ein :rauch:
    Ein kleiner Anruf wäre ja auch nett gewesen und was ist jetzt ich sitz hier rum

    ruf sie an und sag, daß sie einen neuen Termin vereinbaren muß

    #508875

    mailipgloss
    Teilnehmer

    @kathrine 915031 wrote:

    Es ist immer ärgerlich, wenn die Kunden es “vergessen” oder Neukunden sich überall nen Termin machen und sich dann mal spontan entscheiden, wo sie letztendlich hingehen. Das mit dem Ausfallgeld ist bestimmt ne gute Gedächnisstütze für die Kunden. Ob man es dann richtig durschzieht ist halt so ne Sache. Oft ist ja einfach nix zu holen und man hat die ganze Arbeit mit dem Papierkram. Generell find ich die Idee richtig Super, es ist ja oft so das man den Termin, von dem der nicht kam, einer dankbareren Person hätte geben können. Sowas passiert mir meistens kurz vor Weihnachten, Ostern meinem Urlaub… halt wenns so richrig weh tut. Mittlerweile habe ich nur noch Nebengewerbe und arbeite fast nur mit Stammkunden, die ja ihre Termine nicht so häufig vergessen. Und wenn ne Kundin, die schon Jahre zu mir kommt, mal nen Termin versemmelt bin ich auch nicht so nachtragend. Denen tuts dann wirklich leid. 🙂
    Bei mir hatte mal (Jahre her) ne Dame nen Termin für sich selbst und ihre 4 Freundinen gemacht (Neukunden), halt für an einem Tag. Zwei Tage vor meinem Urlaub. Der Tag war ja dann mehr als ausgebucht, ich hatte schon horror, das 5 Frauen aufeinmal mir in den Füßen rumlaufen. Und was war die kamen einfach nicht! 🙁 Ich doofie hatte natürlich keine Adresse, wußte nur das die alle irgendwo in einem Sonnenstudio arbeiten und von ner Stammkundin meine Telefonnummer hatten. Das war mein krassestes “Kundin hat mich versetzt” Erlebnis

    ich lasse mir immer gleich die Telefonnummern geben, es kann ja auch mal bei mir was dazwischen kommen

    #508863

    kathrine
    Teilnehmer

    Gute Idee ich hab ihre Handynummer und ruf mal an, ist ja jetzt keine kleine Verspätung mehr

    #508864

    kathrine
    Teilnehmer

    Sie geht nicht an ihr Handy, ich habs ne Minute klingeln lassen, sie sieht ja das ich angerufen habe. Jetzt bin ich gespannt ob sie sich meldet.
    Sie hatte vor 3 1/2 Wochen eine Neumodellage mit Tips, da rief sie Fr. Mittags an ob sie vor dem Wochenende noch kommen könnte (Freitag Mittag!). Durch Zufall hatte ich noch Zeit und sie kam dann auch und wir hatten auch gleich nen neuen Termin ausgemacht, für diesen Mittwoch.
    Freitag Mittag rief sie an, ob es nicht jetzt vor dem Wochenende noch klappt. Ich so “nein tut mir leid, sind keine Termine mehr frei”.
    Dann sagte sie “gehts am Montag”, und das ging dann ja auch um 9 Uhr war der Termin:rauch:
    Ich hasse es solche “Laufkunden” sind sowas von unzuverlässig. Ich nehm an das ging ihr nicht schnell genug und sie ist woanders hingegangen.

    #508852

    mandy77
    Teilnehmer

    In unseren AGBs haben wir dass zwar auch drin stehen, das bei nicht absagen oder nicht erscheinen zu Terminen, 50% in Rechnung gestellt wird.
    Man ist auch rechtlich auf einer sicheren Seite, wenn man mit dem Kunden einen entsprechenden Vertrag hat.
    Dies machen wir mit allen Neukunden, welche nach telefonischer Terminierung kommen. Wenn die Kunden nicht kommen oder absagen, kann man nichts mache, das nennt sich Unternehmerisches Risiko und ist auch zu tragen.

    Praktisch sieht es bei uns so aus, das wir auch dann diesen Kunden zwar keine Rechnung schreiben, allerdings dann nur den letzten freien Termin eines Tages bekommen, damit man nicht unnütz rumsitzt. Bei nicht erscheinen auch von diesem Termin, gibt es einfach keine Termine mehr. Mein Gebet lautet, “Herr Gott, gibt mir immer die Kraft zu einem entscheidenden Nein”.

    Bertold Brecht sagte schon, “Zuerst kommt das fressen, dann die Moral”, was nützt es mir viele Kunden in der Kartei zu haben, aber ich verdiene nichts?

    #508870

    top10nails
    Mitglied
Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 28)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.