Kunden bringen Kinder mit

Dieses Thema enthält 47 Antworten und 24 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  sandra29 vor 10 Jahre, 11 Monate.

Ansicht von 15 Beiträgen - 31 bis 45 (von insgesamt 48)
  • Autor
    Beiträge
  • #54353

    nissi
    Mitglied

    also wie gesagt ich kann mich nicht beschweren! Ich kann es nun mal nicht ändern das die kunden Kinder haben und wenn sie sie eben nicht unterbringen können sind sie bei mir auch willkommen!
    Manche kinder sind wirklich schlimm, aber damit muß man eben leben! nicht jedes kind ist wie das eigene und man kann eben nicht in die erziehungsmethoden der eltern eingreifen, denn jeder hat so seine macken.
    Und wenn die kinder eben was kaputt machen dann müssen eben die eltern dafür zahlen ist doch klar! dafür hat man eigendlich eine haftpflichtversicherung(hab ich auf jedenfall).

    Lg Nissi

    #54356

    schnuffi
    Teilnehmer

    Bist jetzt hat nur eine Kundin ihr Kind mitgebracht.

    Das Kind war ganz fasziniert von unseren vielen Tieren (2 Hasen, 2 Katzen, 1 Hund, 1 Hamster). Da war es total abgelenkt, weil es ja so etwas von zu Hause nicht kennt.

    Also Leute: Schafft euch Tiere an und die Kinder sind still – lach

    Liebe Grüße
    schnuffi

    #54360

    beauty
    Teilnehmer

    Ich habe zwei kleine Hunde und die Kinder denken immer, damit können Sie alles machen. Da muß ich noch mehr drauf achten was die Kinder machen.

    #54357

    schnuffi
    Teilnehmer

    Unser Hund ist ein Berner, aber total lieb. Ich glaube das die Kids davor auch ein bischen respekt haben.

    #54387

    dany
    Teilnehmer

    Ich hab nen Bullterrier und einen Pitbull! Ob die Kleinen wohl auch mit denen spielen würden? Hihi….
    Wie gesagt ich hatte bis jetzt auch nur eine Kundin mit einem kind und das war total quengelig..
    Die Idee mit der Hand, wo die Kleinen Fingernägel dranmalen können ist super, werd ich mir für alle Fälle auch ins Studio legen!Danke für den Tip!

    #54361

    beauty
    Teilnehmer

    Meine sind klein und die Kinder denken sie können sie wie Spielzeug behandeln.

    [IMG]http://home.arcor.de/ko/komakunde/test/Hundi.JPG[/IMG]

    #54364

    sun78
    Mitglied

    hallo,

    das Thema beschäftigt mich immer mehr….

    Mein PROBLEM ist:

    Bin mobil, habe auch viel Gedult und nehme mir auch manchmal Zeit um den 3-4 jährigen Töchter die Finger zu lackieren….
    ABER die kleinen rauben mir den letzten Nerv, wenn sie an meinen Koffer gehen und alles durcheinander bringen.
    Gestern habe ich nix mehr am gewohnten platz gefunden, habe es mir nicht anmerken lassen….
    war aber wirklich sauer, aber nicht auf das kind sonder auf die mama! -sie lachte/grinste nur als ich meinte das nichts mehr am richtigen platz ist.

    WIE SOLL ICH DA REAGIEREN BZW. AGIEREN?

    Ich mag kinder kann auch nicht mit denen schimpfen, muss aber was unternehmen. …
    auf dauer geht das einfach nicht.

    gute ratschläge von euch sind gefragt, vielleicht haben die mamis gute tipps?

    danke im voraus

    #54358

    schnuffi
    Teilnehmer

    Ich würde den Kids einfach verbieten, an den Koffer zu gehen.

    Sag ihnen (und der Mutter) das alles seinen Platz hat und du das nicht möchtest. PUNKT!

    Liebe Grüße
    schnuffi

    #54355

    susy
    Mitglied

    Schließe mich Schnuffi an, so geht das ja nicht!

    LG
    SUSY

    #54370

    maritta koch
    Teilnehmer

    Hallo,

    ich denke, es ist ganz wichtig die Mutter bzw. auch die Kinder darauf hinzuweisen, daß erstens alles an seinem Platz bleiben soll, aber noch viel wichtiger, die Sachen auch gefährlich sein können.

    Beispiele: Loosener, Nagellackentferner, Nagelhautscheren, Tipcutter, eingeatmete Farbpigmente weil sie die Dosen geöffnet haben usw………

    Das zieht in der Regel noch am Besten – immer wieder auf die Gefahren für Kinder hinweisen.

    Schönen Gruß sagt Maritta

    #54365

    sun78
    Mitglied

    danke für die Ratschläge!

    will auch nicht als “böse tante” rüber kommen und einige mamis reagieren auch empfindlich….
    nach dem motto nur ich darf dem kind sagen was es darf und was nicht.

    habe es bereits versucht es auf dem weg zu machen, das die inhaltsstoffe nix für kinder sind.
    dann nimmt eben das kind die vielen anderen sachen

    naja, beim nächsten mal -ein neuer versuch in drei wochen….

    vielen dank nochmals!

    liebe grüße

    sun

    #54347

    voodoomaus
    Mitglied

    also bei mir kann die Kundin auch die Kinder mit bringen.. meistens legen die ihre termine aber so, das sie nen babysitter haben…(oma, freundin wer auch immer)
    selten bringt jemadn sein kind mit, die sind eigentlich ganz froh, mal 2 std ruhe zu haben..

    arbeite auch von zuhause aus, habe ne 3 jährige und nun auch nen säugling hier.. ok die kleine schläft genze zeit, und die große beschäftigt sich nachmittags selber.. vormittags ist sie im Kiga..
    bringt jemand nachmittags sein kind mit, auch kein problem, hat svenja jemanden zum spielen 😉

    bisher waren die kleinen immer brav.. wenn die mir mal an den gerätedn langen oder in die UV-Lampe gucken (das machen die unglaublich gerne), dann schreite ich schon ein und sage etwas dazu.. die mütter wissen meist gar nicht, das zb das licht in der lampe schlecht für die augen ist…

    #54349

    martina27
    Teilnehmer

    Hallo Voodoo,

    schön das Du wieder da bist.

    Das UV-Licht kann bei den Kindern mal ganz schnell zu einer Bindehautenzündung führen.

    Deshalb auch die Lampe nie in Blickhöhe der Kundin stellen, auch die Augen von Erwachsenen können empfindlich reagieren.

    Liebe Grüsse aus dem Süden.

    #54373

    kessie
    Teilnehmer

    Unsere Kunden bringen auch ab und zu ihre Kinder mit, gerade jetzt in den Ferien. Meist sind die aber ganz lieb, malen oder schauen zu. Eine Kundin geniesst das Nageln so sehr, dass sie dabei einschläft und ich darf mich um ihre Tochter kümmern Gebe ihr Tips und Nagellacke, da kann sie kreativ sein. Die Mutter muss ich dann immer zwischendurch rufen-einwenig muss sie schon mitarbeiten!
    L.G. kessie

    #54391

    michelle25
    Teilnehmer

    Auch wenn dieses Thema schon hier etwas älter ist, gebe ich mal meinen Senf dazu.
    Mein Kind (grade 18 Jahre geworden *mennowiedieZeitvergeht*) ist von klein auf so erzogen, dass er sich auch mal allein beschäftigen konnte, aber ich wäre nie auf die Idee gekommen, ihn ins Nagelstudio mitzunehmen, ich hätte den Termin einfach so gelegt, dass er entweder gerade im Kindergarten ist oder mein Mann auf ihn aufpassen kann.
    Und wenn ich “Nageln” würde, würde ich es auch nicht so toll finde, wenn da irgendwelche unerzogenen Gören (die vermutlich demnächst bei der Supernanny zu sehen sind ) mitgebracht werden, die mein Studio auf den Kopf stellen. Da würde ich klipp und klar sagen, dass das Kind entweder einigermaßem ruhig ist oder die Kundin dafür sorgen soll, dass das Kind während der Zeit der Nagelmodellage anderweitig betreut wird (Partner, Oma, Onkel, Nachbar oder so).

    Also ich beneide keine von den Nagelfeen, deren Kundinnen ihre (nichterzogenen) Kinder mitbringen.

Ansicht von 15 Beiträgen - 31 bis 45 (von insgesamt 48)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.