Kundennamen ans Finanzamt?

Dieses Thema enthält 39 Antworten und 14 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  eclipse vor 11 Jahre, 2 Monate.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 40)
  • Autor
    Beiträge
  • #4307

    danny1976
    Teilnehmer

    Hallo ihr Lieben,

    bräuchte bitte mal eure Hilfe.
    Mich hat gerade das Finanzamt angerufen das ich denen bitte doch einen Flyer zuschicken soll und die kompletten Namen und Adressen meiner Kunden aufschreiben soll.
    Habt ihr das auch schon gehabt? Ich kann doch nicht einfach die Adressen rausgeben. Flyer OK, sollen sie kriegen, aber Adressen?

    Danke schon mal und LG,
    Danny

    #100729

    esther
    Teilnehmer

    Ja, was ist das denn…Kundendaten ans Finanzamt!

    Mein Gott, da hat so ein grossen Modehaus wie C&A aber viel zu übermitteln.:rauch:

    Bist du dir sicher, das das wirklich das Finanzamt war, das die anrufen und nichts schriftliches an dich senden.

    Hier in Köln absolut undenkbar, hier nimmt kein Finanzbeamter ein Telefon in die Hand, hier gibts immer Post.

    #100748

    hellbabe
    Teilnehmer

    Hallo Dany,

    mach das bloß nicht, gib bloß keine Kundendaten raus. Wenn das Finanzamt was von dir will, dann melden die sich IMMER schriftlich, wie Esther schon sagte. Das wird wahrscheinlich ein dummer Streich von einer Konkurrentin gewesen sein, um rauszufinden, wieviel Kunden du wohl so hast.
    Ämter machen alles schriftlich, damit auch sie was im Zweifelsfalle vorweisen können…

    Liebe Grüsse

    Silke

    #100749

    tmc
    Mitglied

    Hallo Danny,

    also das hab ich wirklich noch nie gehört. Und ich hab viel mit dem Finanzamt zu tun.

    Wie lange hast Du denn Dein Gewerbe schon? Hast Du schon eine Steuererklärung beim Finanzamt eingereicht?

    LG
    Tanja

    #100733

    danny1976
    Teilnehmer

    Leider war es das Finanzamt. Die haben mir auch ein schönes Schreiben geschickt wo drin steht
    “Haben Sie Auftraggeber? Bitte Namen und Adresess von diesen Angeben. Sollten Sie die angeforderten Auftragsbestätigungen und Verträge nicht einreichen behält sich das Finanzamt vor, diese Auskünfte von den Auftraggebern direkt einzuholen.”

    Toll oder?

    LG, Danny

    #100734

    danny1976
    Teilnehmer

    Habe mein Gerwerbe zum 01.11.06 angemeldet und ich bin gerade dabei die ganzen Unterlagen vom Finanzamt auszufüllen. Der letzte Brief war ein Nachtrag vom Finanzamt, weil ein paar Daten gefehlt haben.

    #100759

    elaela
    Teilnehmer

    Na das ist ja mal was-haben die sonst nichts zu tun? Da kann Dich doch nur jemand (entschuldigt bitte den Ausdruck) “angeschissen” haben, oder? Wollen die dann alle Deine Kunden anschreiben oder wie? Und was haben die überhaupt davon-schließlich bekommt ja jeder eine andere Behandlung und somit zahlt auch jeder was anderes…
    Versteh echt den Sinn darin nicht

    #100750

    tmc
    Mitglied

    Also ich versteh Dich richtig, Du hast die Steuererklärung 2006 noch nicht beim Finanzamt eingereicht?

    Du hast lediglich den Betriebseröffnungsbogen ausgefüllt und hingeschickt?

    Hast Du ein Nagelstudio oder arbeitest Du mobil?

    LG
    Tanja

    #100745

    jelokd
    Teilnehmer

    An welche Adresse sollst du die Infos denn schicken?
    Ich geh ja mal schwer davon aus, dass dich da eine “gute Freundin” verkaufen will…
    *binplattvondemEinfallsreichtumhinterlistigerKolleginnen*

    #100730

    esther
    Teilnehmer

    @danny1976 110742 wrote:

    Leider war es das Finanzamt. Die haben mir auch ein schönes Schreiben geschickt wo drin steht
    “Haben Sie Auftraggeber? Bitte Namen und Adresess von diesen Angeben. Sollten Sie die angeforderten Auftragsbestätigungen und Verträge nicht einreichen behält sich das Finanzamt vor, diese Auskünfte von den Auftraggebern direkt einzuholen.”

    Toll oder?

    LG, Danny

    Sorry aber das ist doch Bull**it!

    Du hast weder schriftliche Auftragsbestätigungen noch Verträge, kann das sein das du im Formular des Finanzamtes was total falsches ausgefüllt hast? !

    Ruf da mal an, und Frag was die von dir wollen!
    Erkläre das du ein Nebengewerbe? richtig, hast und deine Kunden an einer Hand abzählen kannst.

    #100760

    elaela
    Teilnehmer

    Ich meine auch, dass Kunden keine Auftraggeber sind, oder?

    #100731

    esther
    Teilnehmer

    Natürlich sind diese Auftraggeber, sie geben dir einen mündlichen Auftrag….Im Dienste der Schönheit mach mir bitte XXXX.

    #100761

    elaela
    Teilnehmer

    Aha, ich dachte, das wären dann nur die schriftlichen Sachen. Was es alles gibt

    #100735

    danny1976
    Teilnehmer

    @tmc: Genau, habe den Eröffnungsbogen hingeschickt und daraufhin kam dieser Nachtrag vom Finanzamt. Habe mein Nagelstudio als Nebengewerbe angemeldet.

    @esther: Habe mit denen doch schon telefoniert und die Dame besteht auf die Namen. Habe ihr auch gesagt das ich die Namen nicht einfach so geben kann. Dann wollte sie auch noch die Rechnungen mitgeschickt haben die ich meinen Kunden gebe. Ich glaube die wissen gar nicht was ein Nagelstudio ist. Habe ihr dann gesagt das ich weder Rechnungen noch Quittungen ausstelle.

    Ich weiß nicht mehr weiter…

    #100742

    maritta koch
    Teilnehmer

    Hi,

    hast Du die Erklärung selbst ausgefüllt oder ausfüllen lassen?

    Wenn Du die Kleinunternehmer-Regelung angekreuzt hast, sollte doch selbst dem Finanzamt klar sein was Sache ist.
    Ich bin mir aber nicht mehr ganz sicher, ob man wegen der Umsatzsteuer auch noch mal ein Extrakreuz machen musste.

    Gruß Maritta 🙂

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 40)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.