Luft unterm Naturnagel?

Dieses Thema enthält 8 Antworten und 3 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  joanna2310 vor 10 Jahre, 5 Monate.

Ansicht von 9 Beiträgen - 1 bis 9 (von insgesamt 9)
  • Autor
    Beiträge
  • #6105

    joanna2310
    Teilnehmer

    Hallo erstmal an alle hier…

    Kann mir jemand sagen, was das ist? Hab so etwas noch nie gesehn.

    Vor einigen Tagen kam meine Schwester zu mir und zeigte mir ihren Daumen. Sie hat mit Gel verstärkte eigene Nägel. An ihrem Daumen war das Gel nur noch bis zur Hälfte des Nagels – so weit war es herausgewachsen. Oben an der Nagelhaut (wo der Halbmond ist) kann man ihren Naturnagel runterdrücken, quasi so, als wäre unten drunter Luft.
    Gibt es sowas? Was ist das?
    Und was muss ich dagegen tun?
    Und wovon kommt das?

    Würde mich freuen, wenn mir jemand helfen könnte.
    Ich hab schon alles durchgesucht, aber sowas noch nicht gefunden…

    Danke euch allen!

    Lieben Gruß
    JOanna

    #124965

    maritta koch
    Teilnehmer

    Hi,

    also für mich hört sich das normal an – wenn ich Deine Beschreibung richtig verstanden habe.

    Sie hat eine rausgewachsene Modellage drauf – richtig. .. dass bedeutet hinten ist ihr Naturnagel und der ist grade im Bereich des Nagelmondes sehr weich und flexibel – das ist normal das man den etwas drücken kann.
    Deshalb soll man auch grade in diesem Bereich aufpassen beim Nagelhaut zurückschieben nicht zu grob zu sein da es schnell zu Verletzungen der Matrix kommen kann – die sich direkt dahinter unter der Haut befindet.

    Gruß Maritta

    #124962

    martina27
    Teilnehmer

    Der Naturnagel braucht Sauerstoff damit das Keratin hart werden kann, das ist eine ganz normale Erscheinung, dass wenn eine Modellage drauf war, der Naturnagel weich ist, kommt unter anderem durch das mattieren der Oberfläche bevor man eine Modellage macht, je grober die Feile war umso dünner ist der eigene Nagel.

    Dagegen machen kannst du gar nichts, ausser eben entweder wieder eine Modellage drauf machen bzw. ein Refill machen, oder die Modellage rauswachsen bzw. entfernen lassen und dann in der Übergangszeit bis sich die eigenen Nägel wieder komplett erneuert haben (je nach länge des Nagelbetts zwischen 3 bis 5 Monaten, kurz tragen und regelmässig maniküren.

    Liebe Grüsse Martina

    #124966

    maritta koch
    Teilnehmer

    Hi,

    gleich ne Verständnisfrage dazu. ..

    Wenn die Modellage jetzt schon zur Hälfte rausgewachsen ist und wird nur entfernt – dann wäre der Zeitraum bis der Nagel wieder völlig erholt ist ja kürzer – oder?
    Denn der Nagel hinter der Modellage ist ja neu. ..

    Gruß Maritta

    #124963

    martina27
    Teilnehmer

    vollkommen richtig, deswegen ja auch die Zeitspanne 3 bis 5 Monate.

    Deswegen lässt man ja auch immer eine Schicht drauf, wenn man die Modellage entfernt bzw. wenn man zurück zu Naturnägeln will, damit der weiche Nagel geschont wird. (siehe bei Anleitungen: zurück zu Naturnägel).

    ….und der Nagelmond-Bereich ist immer weicher wie der Rest des Nagels denn dort beginnt erst die eigentliche Verhornungszone.

    Liebe Grüsse Martina

    #124968

    joanna2310
    Teilnehmer

    Danke schön, für die schnellen Antworten!

    Okay, also dass der Nagel dann dünner ist und man ihn ein wenig runterdrücken kann, das kenne ich auch schon.
    Bei meiner Schwester ist das wohl extremer. Der eigene Nagel hat sich nach oben gewellt. Da ist ein kleiner Hügel entstanden. Er ist an dieser Stelle garnicht mehr am Nagelbett befestigt. Man kann ihn richtig tief runterdrücken. Ich weiß nicht, ob dann darauf eine Modellage hält? Soll ich das dadrauf mal versuchen oder in dem Fall lieber rauswachsen lassen?

    Nochmal DANKE!

    Liebe Grüße
    Joanna

    #124967

    maritta koch
    Teilnehmer

    Hi,

    lierber erst mal zum Arzt schicken – ich kann mir das zwar immer noch nicht so ganz vorstellen was Du meinst – aber das liegt halt auch daran weil man kein Foto oder halt den Finger vor sich sieht. …

    Laßt es von einem Arzt begutachten – das ist der sicherste Weg.

    Gruß Maritta

    #124969

    joanna2310
    Teilnehmer

    Okay, ich werd das dann mal so machen – mal schauen was er dazu sagt.
    Ich hoffe das ist nicht allzu schlimm.

    Wenn es klappt, dann stelle ich noch ein Foto vom dem Nagel mal rein.
    Vllt gibts ja jemanden, der sowas schonmal gesehn hat…
    und mir sagen kann, was das ist…

    #124964

    martina27
    Teilnehmer

    ich kann mir auch ohne Bild vorstellen was du meinst und als Hügel bezeichnest, das sind die Rillen die man durch unsachgemässes mattieren mit einer zu groben und falschen Feilenhaltung verursacht hat. Ähnliche wie Feuerringe, kommt aber auch auf die allgemeine Dicke der Naturnägel an, das differiert zwischen 0, 3 bis 0, 7 mm und je nachdem wie tief man gefeilt hat oder wieviel Druck man auf das weiche Nagelbett ausgeübt hat umso leichter oder intensiver sieht oder spürt man diese Rillen, wenn der Abstand dazwischen grösser ist kann es auch den Anschein eines Hügels haben.

    Ein Dermatologe wird ihr da ähnliches sagen, hat mit einer echten Deformierung die durch eine Krankheit etc. kommt wenig zu tun.

    Entweder wieder eine Modellage drauf oder warten bis sich der Naturnagel komplett erneuert hat.

    Wenn du 20 bist, wie alt oder jung ist dann deine Schwester?
    Die Nägel befinden sich zwischen dem 14. und 22. Lebensjahr in der stärksten Wachstumsphase, wachsen schnell, bilden minderwertiges Nagelmaterial, wächst zwischendurch mal wieder langsamer also dickeres Material, das Nagelbett wird langsam aber sicher erwachsen und dadurch entstehen eventuell diese Rillen (Hügel wie du es beschreibst) auch.

    Setz das Bild wenn du eines hast, ausnahmsweise hier in dieses Thema.

    Liebe Grüsse Martina

Ansicht von 9 Beiträgen - 1 bis 9 (von insgesamt 9)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.