mal wieder Spitzen versiegeln…. ich bin am Verzweifeln

Dieses Thema enthält 8 Antworten und 6 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  kalilah vor 6 Jahre, 5 Monate.

Ansicht von 9 Beiträgen - 1 bis 9 (von insgesamt 9)
  • Autor
    Beiträge
  • #33656

    kalilah
    Teilnehmer

    Ich weiß, es gibt hierfür schon einige Themen aber ich weiß nicht mehr weiter. Ich habe manche Kunden, bei denen sich in letzter Zeit immer die Versiegelung an den Spitzen löst (also nur wenn der Naturnagel direkt drunter ist), so auch bei mir selbst! Ich hatte das Problem vorher nie und weiß nicht woran es liegen könnte, ich habe nichts anders gemacht als sonst! Ich passe penibel genau auf, mit jeder Schicht (Haftgel, Frenchgel, Aufbaugel, Versiegelung) die Spitze zu versiegeln aber stellenweise löst sich schon am nächsten Tag der Nagel drunter. Bei mir ist es mir dieses Mal wieder extrem aufgefallen, ich habe meine Nägel vorgsetern gemacht und gestern waren schon 3 an den Ecken abgelöst 🙁 Ich bin echt am Ende mit meinem Latein. Was könnte ich denn noch machen? Ich möchte nicht jedes Mal über Schablone neu verlängern müssen, zumal eine meiner Kundinnen ihre Nägel natur (also ohne French) tragen möchte. Kann es vielleicht an der form liegen? Dass bei eckigen Nägeln sich das Gel an den Ecken schnell “abnutzt”? Oder vielleicht daran dass ich nur billige UV-Lampen habe (wobei ich das Problem ja früher nur äußerst selten hatte mit den gleichen Lampen)? Ich wäre wirklich froh um irgendwelche Tips oder Erfahrungen eurerseits….

    LG
    Kalilah

    #508973

    chrissi2
    Teilnehmer

    Ich gehe im Prinzip nur mit dem Versiegelungsgel kurz am freien Nagelende entlang, mehr nicht.
    Wenn du den Aufbau feilst, gehst du mit der Feile auch am Nagelrand entlang? So, dass dort nicht nur gecleanert wurde vorm Versiegeln?

    #508979

    kalilah
    Teilnehmer

    ja, ich glätte alles nochmal ab weil durch das Versiegeln teilweise Hubbelchen entstehen und inzwischen gehe ich überall (auch an den Rändern und Spitzen) nochmal mit dem Buffer drüber weil ich mir auch dachte, dass vielleicht deshalb das Versiegelungsgel nicht richtig hält… Du arbeitest doch auch mit Pharao oder? Bei mir selbst nehme ich das nämlich auch und trotzdem reicht leider nicht nur die Versiegelung am Ende… *seufz*

    #508978

    gina1
    Teilnehmer

    Du meinst das Gel das sich löst vom Naturnagel….weil Du schreibs Versigelungsgel…unter dem Versiegelungsgel sind ja doch noch andere Schichten Gel….Arbeitest Du mit Schutzhandschuhen bis zum Schluß beim Kunde? Ich meine die Hände der Kundin tust Du auch selber eincremen und die Nagelhaut einölen mit Handschuhe oder schon ohne.
    Denn ich hatte selber das Problem bei mir….ich arbeite natürlich mit Handschuhen, wenn die Modellage fertig ist ziehe ich die Hanschuhe aus, wasche meine Hände und creme und öle die Hände meiner Kundin. So, und manchmal habe ich zwischen den Kunden meine Nägel gemacht oder auch direkt am gleichem Abend…ohne überlegung. Manchmal nach paar Stunden waren die Ecken schon abgelöst bei mir. Weil meine Nägel überölt waren…:)
    Jetzt achte ich sehr darauf und meine Nägel halten wieder wie Bombe. Bei den Kunden kan das natürlich auch sein, das viele mit der Zeit wergessen, das wenn die zu Modellage kommen sich trotzdem vorher Ihre Hände eincremen. Immer wieder drauf aufmerksam machen. Wenn Du die Probleme vorher nicht hattest, dann kann das auch nicht an Dir oder deinem Material liegen.

    lg Gina

    #508977

    mailipgloss
    Teilnehmer

    @kalilah 915120 wrote:

    ja, ich glätte alles nochmal ab weil durch das Versiegeln teilweise Hubbelchen entstehen und inzwischen gehe ich überall (auch an den Rändern und Spitzen) nochmal mit dem Buffer drüber weil ich mir auch dachte, dass vielleicht deshalb das Versiegelungsgel nicht richtig hält… Du arbeitest doch auch mit Pharao oder? Bei mir selbst nehme ich das nämlich auch und trotzdem reicht leider nicht nur die Versiegelung am Ende… *seufz*

    hast du einen neuen Tiegel vielleicht aufgemacht?

    #508980

    kalilah
    Teilnehmer

    @gina: hm, das mit dem eincremen könnte möglicherweise sein. ich arbeite nur im Nebengewerbe und behalte bis zum Schluss meine Handschuhe an (ich gebe am Schluss nur Nagelöl auf die Nagelhaut, eincremen tu ich die Hände der Kundinnen nicht) und achte bei mir selber schon drauf dass ich mir die Hände ein paar Stunden vorher nicht eincreme, aber ich habe zeitweise im Gesicht trockene Haut und creme mich dort ein, kann sein dass davon noch Creme an den Nägeln war…. Ich werde in Zukunft meine “Problemkunden” nochmal darauf hinweisen, vielleicht gibt es sich dann wieder, an sowas hab ich noch gar nicht gedacht….

    @mailipgloss: nein, einen neuen tiegel habe ich nicht aufgemacht

    #508975

    magati
    Teilnehmer

    Du bist ja nicht die einzige die dieses Problem hat.:-)
    Hast du zufällig Acrylpowder da?
    Dann versuche mal folgendes:
    Nachdem du das Haftgel ausgehärtet hast tauche die Nagelspitzen mit der Dispersionsschicht in das Powder.
    Dann normal weiter arbeiten.
    So sollten die Spitzen halten.

    #508976

    wildbastet
    Teilnehmer

    Sind die Nägel länger als früher und/oder hast du die Nagelform geändert? Was löst sich denn nun: NUR das Glanzgel oder Ummantelung oder komplette Modellage von der Nagelspitze?

    #508974

    chrissi2
    Teilnehmer

    Yepp, Pharao.

    Lösen sich nur die Spitzen? Denn dann liegt es warhscheinlich nicht am Hautfett

Ansicht von 9 Beiträgen - 1 bis 9 (von insgesamt 9)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.