Material-Info

Dieses Thema enthält 2 Antworten und 2 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  ccaurora vor 10 Jahre, 6 Monate.

Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Autor
    Beiträge
  • #8442

    ccaurora
    Teilnehmer

    War am WE bei einer Schulung als Modell mit dabei, es ging um Schablonen-Technik.
    Beim Theoretischen Teil hat die Ausbilderin was interessantes gesagt, was ich mal hier in den Raum werfen wollte…

    Wer kennt das von uns nicht, das man mal Pech hat und trotz gutem Aufbau der Nagel quer bricht, teils mit dem NN. Viele hier im Forum haben vermutet dass es an den Versieglern in der Pinselflasche liegt. Dem ist nicht so.

    Die Sache ist die, das viele Gele nicht die Flexibilität haben. Die Moleküle sind gradlinig gestrickt. Es gibt jetzt ein Gel wo die Moleküle wie ein Netz zusammen verbunden sind. Da federt quasi die Kraft bem Anstoß ab. Sie hat es mit nem Ball verglichen, was ins Tor geschossen wird. Der Ball prallt mit 160 Sachen ab und schlägt das Netz nicht durch, sondern fällt runter.

    Beim Acryl bekommt man die Flexibilität durch das Pinchen.

    Auf die Frage: woran ich es erkennen kann ob ne Firma ihre Gele auf dieselbe Art verarbeitet, konnte sie mir nur raten direkt bei der Firma anzufragen und teilweise aus zu probieren, weil die Tiegel leider nicht gekennzeichnet werden.

    Also bevor mir jemand hier den Kopf abreißt weil er/sie es besser weiß, gebe nur weiter was mir vermittelt wurde.

    LG
    Lilli

    #159372

    maritta koch
    Teilnehmer

    Hi,

    kenne ich die Dame. ..?

    Finde diese Theorie auch sehr plausibel. .. leider ist es wirklich so, dass die Hersteller solche Informationen nicht auf die Töpfchen schreiben.

    Gruß Maritta

    #159373

    ccaurora
    Teilnehmer

    Jepp. Soll Dich übrigens von ihr Grüßen. Frau Graf von The Nail Planet.

Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.