Miniliftings am Übergang Acryl-NN

Dieses Thema enthält 3 Antworten und 3 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  velsatis vor 8 Jahre, 10 Monate.

Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)
  • Autor
    Beiträge
  • #21619

    velsatis
    Teilnehmer

    Hallo und einen schönen Schietwettertag aus dem Pott!

    Ich habe da ein Problem, ich habe hier schon mal alles so über Lifting und Acryl durchgeschaut, aber so richtig fündig wurde ich nicht. Ich meine, ich hätte da mal was gelesen, weiß aber nicht mehr wo…

    Mein problem ist folgendes: ich mache eine schöne Acryl-Modelage, mittlerweile brauche ich fast nichts mehr am Aufbau zu befeilen, nur noch glätten, polieren, fertig, stolz drauf sein…2 Tage später bildet sich am Übergang NN-Acryl eine minifeine weiße Linie, so ca 1/10 mm oder so, aber eben sichtbar! Nerv! Ich achte total drauf, weder beim befeilen noch beim Polieren Druck auf die Modelage auszuüben. Ich benutze Primer, ich behandel den Nagel entsprechend vor, entferne die Nagelhaut sorgfältigst, bleibe einen mm vom Nagelwall und Nagelfalz weg…es hilft nichts.

    Un nu?

    Zumindest bleibt es bei dieser Linie, der Nagel liftet sich nicht.

    Hat da jemand einen Geheimtipp für mich, was ich da verändern kann, damit das nicht mehr passiert?

    Bin schon ein wenig am verzweifeln, denn ich arbeite total gerne mit Acryl, habe das von Artist of Nails, is total schön…

    Ich schaue freudig auf eure Tipps,

    Velsatis

    #341086

    mavera
    Teilnehmer

    DU scheinst ja soweit allesgemacht zu haben, aber nu mal zu deinen Kunden :-))

    Wenn DIE nicht ölen und zwar täglich kann sowas passieren
    Ich z. B. habe soviel Nagelhaut, die spielt immer Fangen mit der Modellage. Schieb ich die nicht permanent in den ersten 10 Tagen zurück, isses pasiert:-(( Danach ist der rauswuchs so weit weg, das alle 2 Tage reichen.
    Dann spielt das Wetter mom eine großeRolle. Mir ist aufgefallen, das Kunden mit einem weichen Naturnagel mehr probleme mit liftings haben wie die mit harten NN

    Lg Mavera

    #341087

    wildbastet
    Teilnehmer

    Hallo. Ich übe noch mit Acryl. Dieses “Problemchen” kenne ich auch. Das Einzige, was bei mir half: den Übergang nicht mit Feile, sondern mit einem Buffer glätten und ÖLEN, WAS DAS ZEUG HÄLT! Seitdem hab ich keine Probleme. Ach, und wenn man am Möndchen etwas trockener arbeitet, hält es – finde ich – auch besser. Zumindest bei mir. Acryl: Red Nails.

    #341088

    velsatis
    Teilnehmer

    @mavera 646687 wrote:

    DU scheinst ja soweit allesgemacht zu haben, aber nu mal zu deinen Kunden :-))

    Wenn DIE nicht ölen und zwar täglich kann sowas passieren
    Ich z. B. habe soviel Nagelhaut, die spielt immer Fangen mit der Modellage. Schieb ich die nicht permanent in den ersten 10 Tagen zurück, isses pasiert:-(( Danach ist der rauswuchs so weit weg, das alle 2 Tage reichen.
    Dann spielt das Wetter mom eine großeRolle. Mir ist aufgefallen, das Kunden mit einem weichen Naturnagel mehr probleme mit liftings haben wie die mit harten NN

    Lg Mavera

    Hallo,

    danke für eure Antworten. Also:

    Stimmt, bei dünnen NN ist das Problem schlimmer…

    –>Mavera: Da könntest du recht haben, ich kenne das mit dieser renitenten Nagelhaut auch…

    Und die Sache mit dem Ölen werde ich zukünftig mehr ansprechen und vielleicht verkauft sich dann auch mal das eine oder andere Fläschchen Nagelöl mit…

    Danke

    schönes Wochenende

    Velsatis:)

Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.