Muß auf die Quittung unbedingt der Kundenname mit drauf?

Schlagwörter: , ,

Dieses Thema enthält 46 Antworten und 16 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Maike Sieber vor 1 Jahr, 7 Monate.

Ansicht von 2 Beiträgen - 46 bis 47 (von insgesamt 47)
  • Autor
    Beiträge
  • #553927

    comtesse
    Teilnehmer

    Hallo an alle. .. ich hatte mich bewusst die letzte Zeit aus dem Thread rausgehalten, wollte mal sehen, ob es doch noch die ein oder andere gibt, die in dieser ganzen Sache auch noch nicht so ganz durchblickt. .. und ich sehe, es gibt doch einige davon, war dann doch ganz gut, so einen Thread eröffnet zu haben. .. somit ganz vielen lieben Dank an Volker für deine Mühe ;). .. und die Durchsicht, die wir dadurch hier bekommen haben. .. es sollte ja jetzt wirklich JEDEM/JEDER klar sein, wie es geht, oder?
    LG Comtesse

    #1321425

    Maike Sieber
    Teilnehmer

    Es heißt doch immer, man braucht für ALLES einen Beleg, nicht dass das FA noch Probleme macht. .. deshalb dachte ich, ich mach eben meine Quittungen und auch Eigenbelege für Privatentnahmen etc.

    Ja solange deine Dienstleistungen/Prdukte unter 150 Euro liegen kannst dafür ne normale Kassenquittung aussstellen. Mit den Eigenbelegen für Privatentnahmen liegst dur richtig, dafür gibt je kaum eine ander Möglichkeit dies nachzuweisen.

    Den Namen des Zahlungsempfängers braucht da also auf Quittungen nicht aufzuführen. Bei Eigenbelegen allerdings schon.

Ansicht von 2 Beiträgen - 46 bis 47 (von insgesamt 47)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.