Nägel dünn wie Scheckkarten

Dieses Thema enthält 19 Antworten und 10 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  dreams vor 10 Jahre, 1 Monat.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 20)
  • Autor
    Beiträge
  • #7275

    houston
    Teilnehmer

    Hallo Mädels,

    also ich hab grad in einem anderen Fred gelesen, das ein Nagel höchstens so dünn wie ne Scheckkarte sein soll ( mal zu Maritta rüberwinke )…..

    Meine Güte, meine Nägel sind viel dicker….und das obwohl ich die Spitze vorne immer schön dünn vorbereite….

    Grübel……was mach ich anderst als ihr….? Sobald ich ein French mache ( und macht man das nicht fast immer? ), wird es automatisch dicker als ne Scheckkarte…

    Bin auf Meinungen gespannt…

    Grüssle, Angie

    #142672

    maritta koch
    Teilnehmer

    Hi,

    nur vorne an der Spitze sollte man Scheckkartendicke bzw. 1, 5 x Scheckkartendicke haben. …

    Am Aufbau dann ungefähr 2-2, 5x Scheckkartendicke. …

    Aber wenn die Nägel länger werden, wird auch der Aufbau etwas dicker. ..

    Und es kommt auch auf die Scheckkarte an. .. 😉

    #142664

    martina27
    Teilnehmer

    Hallo,

    wegen dem French vorne wird der Nagel doch nicht dicker, darauf kommt ja kein Aufbau, lediglich die Versigelung.

    Wenn du das French nach dem Aufbau machst, musst du bevor du das French machst, den freien Rand dementsprechend ausdünnen.

    Es reicht wenn der freie Rand eine maximale Stärke von 1 bis 1, 5 Scheckkartendicken hat. Der Aufbau maximal 2 bis 2, 5 mal so dick wie eine Scheckkarte.

    Liebe Grüsse Martina

    #142671

    florian
    Teilnehmer

    Ich mache ja das French immer auf die Haftschicht, und beim Aufbau streiche ich das Gel immer nur ganz dünn über die Nagelspitze, deshalb arbeite ich auch gerne mit mittelviskos, weil sich dieses Gel streichen läßt.
    Und wenn mir die Nagelspitze nach dem Aufbau doch zu dick erscheint weil ja noch Versiegler drauf muß, dann dünne ich schön aus mit der Feile.

    LG

    #142666

    houston
    Teilnehmer

    Hier mal meine Arbeitsschritte ( einfaches French ):

    – dünne Schicht Haftgel oder 1-Ph. Gel ( meistens)
    – French machen
    – so dünn wie möglich Aufbauschicht bis zur Frenchkante und das Gel nur hauchdünn über das French ziehen
    – ggfs. bissi feilen ( brauch ich aber meist nicht )
    – versiegeln.

    Hier meine Arbeitsschritte bei Designs ( z.b. Malen mit Acrylfarben)
    – dünne Schicht Gel
    – French machen
    – dünne Schicht Gel bis zur Frenchkante ( ohne drüber zu gehen )
    – cleanern ( ich liiiiieeebbeee es )
    – buffern
    – Design malen
    – Versiegelund aus 1-Ph. Gel um noch etwas Aufbau machen zu können…

    Wenn ihr meine Bilder anschaut, seht ihr, das mein Aufbau schon recht hoch ist ( teilweise )….

    Was meint ihr könnte ich noch ändern?

    Danke euch….Grüssle, Angie

    #142679

    sky2ice
    Mitglied

    @pharao 205808 wrote:

    Hi,

    Und es kommt auch auf die Scheckkarte an. .. 😉

    .. man sollte nicht nur nen dicken Geldbeutel haben sondern auch ne dicke Scheckkarte

    #142673

    maritta koch
    Teilnehmer
    houston;206756 wrote:
    Was meint ihr könnte ich noch ändern?

    Danke euch….Grüssle, Angie

    Hi,

    Schatzi – sooo einfach ist das gar nicht. ….

    Es kommt ja auch auf die Ausgangslage an – wenn Du einen NN hast der sowieso schon einen tollen Aufbau hat, dann brauchst Du den auch nicht ganz so stark ausarbeiten bzw. nicht so dick.
    Wenn Du einen ganz flachen oder sogar hohlen Nagel hast und dieser trotzdem lang sein soll, dann mußt Du auch mit mehr Material arbeiten.

    Mach mal folgenden Test. … nimm einen Tip, mach Gel drauf als wenn Du diesen Nagel bei einer Kundin hättest – also auch nicht mörderlang sondern so wie die Länge Deiner Kundinnen in der Regel so ist….

    Arbeite ihn fertig und feil dann mal die Spitze bis zum Aufbau weg. … Du wirst erstaunt sein – dass das ganze gar nicht so dick ist wie Du vielleicht glaubst. …

    #142674

    maritta koch
    Teilnehmer

    Hi,

    schau mal hier. … http://www.nailfreaks.com/de/nailart-galerie/showphoto.php?photo=14324. .. da habe ich Haftschicht, 1 dünne Aufbauschicht in die die Schellys eingelegt sind, Aufbau, feilen, Versiegelung. …

    Und Du weist sicher wie Schellys sind. …?

    Oder hier. … http://www.nailfreaks.com/de/nailart-galerie/showphoto.php?photo=6693. … Haftschicht, 1 dünne Aufbauschicht in die die Pailetten und der Glitter eingelegt sind, Aufbau, feilen, Versiegelung. ..

    Aber – der Trick war die Kundinnen oben haben eine super Wölbung von vorn herein. ….

    Hier noch was. … http://www.nailfreaks.com/de/nailart-galerie/showphoto.php?photo=10103. .. schau mal das Vorherbild – sie hat eher flache und nach innen gewölbte Nagelbetten weil sie Nägel gekaut hat. … hier mußte ich vieeeel mehr Material auftragen um die klassische Kurve überhaupt hin zu bekommen.

    #142667

    houston
    Teilnehmer

    …..weisst Maritta,

    wenn ich jetzt das French mache und dann anschliessend noch gross drauf rumfeile, dann ist es mir schon passiert, das es dann fleckig wurde, weil es dann unterschiedlich dünn ist. ….aber nicht weil ich zu doof wäre zum gleichmässig feilen, weisst wie ich meine….

    Ist auch nicht bei allen Mädels gleich, hab mir jetzt schon angewöhnt, die Spitze echt richtig super dünn zu feilen, so etwa die Dicke vom NN, dann siehts hinterher o.k. aus….

    Tja, ist eben noch kein Meister vom Himmer gefallen…..gelle…

    Grüsse, Angie

    #142668

    houston
    Teilnehmer

    …von mir….

    http://www.nailfreaks.com/de/forum/showthread.php? t=500

    Das z.b. finde ich einerseits schon schön, aber eben dick….weisst…

    Grüssle, Angie

    #142675

    maritta koch
    Teilnehmer

    Hi,

    ich find die Nägel nicht dick – habe mir auch die anderen Fotos angeschaut. ..

    Man darf auch nicht vergessen – neben der Statik spielt auch der persönliche Geschmack ein bisschen eine Rolle.

    Ich mag es nicht wenn der Aufbau nur angedeutet ist – ich habe die klassische rundliche Form die der Aufbau macht sehr gerne.

    Andere mögen es nur ultradünn – quasi nur einen Naturnagelüberzug.

    Keine Sorge – auch Du wirst Deinen Mittelweg noch finden.

    #142677

    n0body
    Teilnehmer

    @houston 206797 wrote:

    …von mir….

    http://www.nailfreaks.com/de/forum/showthread.php? t=500

    Das z.b. finde ich einerseits schon schön, aber eben dick….weisst…

    Grüssle, Angie

    heeyy ich finde das design super schick….. wie hast das gmacht, sind das einlegemotive?

    nur… ich sehe bläschen in der modelage…hmmmm

    der aufbau ist meiner meinung geschmacksache… einige meiner kunden mögen es schön rundlich und dick, natürlich vorne an der frenchspitze schön dünn gearbeitet und andere wiederum mögen es eher flach…. ich tu mir bei der flachen variante etwas schwerer, weil ich ja den aufbau mit einer gelschicht arbeite und dann kaum nachfeilen muss!

    lg N0body

    #142669

    houston
    Teilnehmer

    ….ich knutsch Dich gleich nieder….

    Was für ein schönes Kompliment. Gestern war ne Neukundin aus nem NObelstudio da, hat 60 Latschen für Auffüllen mit pinkem French bezahlt und war hauchdünn, kein Aufbau, nix….

    Sie war total happy…..ja so würde ihr das viel besser gefallen, seien jetzt nicht mehr so hauchdünn…..und die Form sei viel viel schöner…..Naja, das tut der Nagelseele gut….hi, hi…

    Aber Danke Maritta und auch Martina, für die Hilfe….

    Euer Angie

    #142670

    houston
    Teilnehmer

    ….nein, nein…..das ist Farbgel….einfach einen Punkt gesetzt mit dem Spotti ( sind die schon mittlerweile legendären Aretini Farbgele….hö, hö….) erst die rote Farbe, dann die weinrote, dann am Schluss die schwarze…..

    Und Nein! Das sind keine Blasen…..das sind optische Täuschungen……gröööllll. Aber im Ernst…..ja….leider siehst Du richtig…..Mann was bin ich auch doof Nahaufnahmen zu machen….lach.

    Grüsse, Angie

    #142678

    n0body
    Teilnehmer

    dank dir für deine beschreibung….. ahso…sehen aretini farbgele aus *wooow*

    lg

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 20)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.