Nagel in der Mitte gebrochen, Hilfe!

Dieses Thema enthält 17 Antworten und 7 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  miggi vor 10 Jahre, 5 Monate.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 18)
  • Autor
    Beiträge
  • #2581

    michaela78
    Teilnehmer

    hi, hab ein problem. ich habe ja viel in dem seminar für nagelmodellage gelernt, aber leider nicht wie man repariert.
    also mein problem…
    meine nachbarin / meine kundin bekommt von mir die nägel mit gel gemacht. jetzt hat sie sich ganz schlimm den re. zeigefinger angestoßen. das gel ist in der mitte komplett einmal von links nach rechts gerissen. als ich die gel schicht vorsichtig entfernt hatte, habe ich gesehen das auch der eigenen nagel gerissen ist… zum glück blieb er aber noch auf dem nagelbett….
    was macht ihr denn dann…. bis das rauswächst vergehen bestimmt ca.3 monate
    sie hat auf dem finger erstmal nichts drauf…
    wie stabilisiert man sowas dann oder repariert das. da kann man dann ja nicht einfach wieder gel drauf machen….? !?

    l.g
    michaela

    #80962

    schlumpfstrumpf
    Mitglied

    Ich nehm dafür ein wenig Fiberglas auf die gebrochene Stelle.

    Hast du schon mal mit Fiberglas gearbeitet?

    #80968

    michaela78
    Teilnehmer

    nein hab ich leider noch nicht. wie geht das. eine schicht fieberglas und dann gel…?
    sonst unterscheidet sich der finger ja von den anderen.

    #80963

    schlumpfstrumpf
    Mitglied

    Also ich lege das in den Bonder, also ein säurefreier Primer.

    Kannst auch ne ganz, ganz dünne Schicht Gel auftragen. Da legst du ein Stückchen Fiberglas ein, über den Riss. Härtest das aus. VORSICHT! Kann kurz heiß werden, liegt aber am Fiberglas. Muss die Kundin evtl. kurz die Fingerchen rausziehen aus der Lampe.

    Der Rest der Modellage wie gewohnt.

    Gibt sehr guten halt. Damit der NN auch gestützt ist.

    Hoffe ich hab das einigermassen verständlich erklärt. 😉

    #80969

    michaela78
    Teilnehmer

    ja. ..
    danke

    l.g

    #80972

    marcella
    Teilnehmer

    es gibt auch gel mir fieberglas, das kannste auch nehmen;)

    #80964

    schlumpfstrumpf
    Mitglied

    Nix zu danken!

    Es gibt auch Fiberglasgele, sind leichter in der Anwendung. Zumindest gibt es die bei LCN.

    Haben den gleichen Effekt wie Fiberglas, sind nur in Gel eingelassen. Muss man halt nicht mehr zurechtschneiden, etc. Wenn du mit Fiberglas nicht verlängern willst eine gute Alternative.

    #80965

    schlumpfstrumpf
    Mitglied

    @marcella 66108 wrote:

    es gibt auch gel mir fieberglas, das kannste auch nehmen;)

    Da waren wir wohl zeitgleich… :rauch: 😉

    #80974

    stylistin
    Gesperrt

    ich halte vom fiberglasgel nicht so viel…bei solchen extremen rissen benutze ich auch lieber die fiberglasstreifen. es hält einfach besser…meiner erfahrung nach zu urteilen.

    #80973

    marcella
    Teilnehmer

    @schlumpfstrumpf 66109 wrote:

    Nix zu danken!

    Es gibt auch Fiberglasgele, sind leichter in der Anwendung. Zumindest gibt es die bei LCN.

    Haben den gleichen Effekt wie Fiberglas, sind nur in Gel eingelassen. Muss man halt nicht mehr zurechtschneiden, etc. Wenn du mit Fiberglas nicht verlängern willst eine gute Alternative.

     

    #80970

    michaela78
    Teilnehmer

    dank euch.. ich werd mich mal umschauen und dann mal probieren mit welchem ich besser zurecht komme.

    #80966

    tavy87
    Mitglied

    du ahst also einen naglebettbruch den du zu versorgen hast.. oder zumindest was ähnliches
    schau mal hier:

    Die Fachzeitschrift für Hand- und Nagelpflege! Alles uber Nagelbettbruch.

    denke das wird dir helfen

    #80971

    michaela78
    Teilnehmer

    @tavy87 66267 wrote:

    du ahst also einen naglebettbruch den du zu versorgen hast.. oder zumindest was ähnliches
    schau mal hier:

    Die Fachzeitschrift für Hand- und Nagelpflege! Alles über Nagelbettbruch.

    denke das wird dir helfen

    danke… habe mir den bericht durchgelesen. hab ihn aber leider nicht ganz verstanden. wenn ich die nagelhälften mit kleber wieder verbinde und einen streifen fieberglas drüber mache, verstehe ich die schritte danach nicht.
    das heisst kleber zwischen nagelhälften und alter modellage.
    fieberglass drüber
    und dann alte modellage runterfeilen… dann ist der fieberglassstreifen ja auch wieder weg? häää

    ist wohl zu hoch für mich… bitte diesen schritt nochmal erklären, dass auch ich das verstehe

    #80967

    tavy87
    Mitglied

    ich habs jetzt so verstanden, dass man auf alle fälle die alte modellage entfernen muss… (dann sieht man ja auch besser was nun sache ist) am bild kann mans auch erkennen..
    der fiberlastreifen und der kleber sollen nur stabilisieren damit nix wehtun kann.. ich würde eben von außen zur mitte hin wegfeilen, dann kann ja gegebenenfalls auch eine neue modellage drauf..
    ich habs so verstanden, dass man alles wegmachen muss (auch den glasstreifen)
    dann sollst du neu modellieren und eben auf die bruchstelle selbst einen fiberglasstreifen setzen, der dann die ganze modellage verstärkt und eben die bruchstelle entlastet..
    benütz nochmal die suche-funktion
    vllt hat martina dazu mal einen artikel geschrieben
    (unser wandelndes lexikon 😛 )

    #80977

    miggi
    Teilnehmer

    hi hallo,

    wenn ich so ein proplem hätte, hm, hm, hm.

    😎

    ich würde nichts mehr mit dem nagel machen außer rosenkreme drauf.kein fieberglas kein gel, außer durchsichtigen lack.damit der nagel hart und fest wird.ich kann mir nicht vorstellen das ihr den nagel von einer kundin noch mehr belasten wollt.

    lass ihn lieber ausheilen.
    damit sich nicht die struktur verändert.

    liebe grüße miggi

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 18)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.