Nagellack wie wird er an den Rändern sauber

Dieses Thema enthält 10 Antworten und 7 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  schildi22 vor 10 Jahre, 10 Monate.

Ansicht von 11 Beiträgen - 1 bis 11 (von insgesamt 11)
  • Autor
    Beiträge
  • #607

    tiger61
    Gesperrt

    aufgetragen?
    Habe Bilder in die Gallerie gestellt, hoffe Ihr könnt mir weiter
    helfen!
    Tiger61

    #47918

    maritta koch
    Teilnehmer

    Hi,

    lackier zwar nicht ganz so oft Full-Cover aber ich finde es ist hilfreich, wenn der Lack schön dünn ist und man einen guten Pinsel hat der nicht zu dick vorne wird, damit man schön an den Rand arbeiten kann.

    Aber da weiß bestimmt noch jemand mehr zu.

    Gruß Maritta 🙂

    #47920

    tiger61
    Gesperrt

    aber ich hab oft schwierigkeiten mit den Rändern.
    Hab schon überlegt, bevor ich den Lack auftrage ob ich mit Nagellackentferner an den Rändern lang geh?
    Ob das geht?
    Tiger61

    #47919

    verena
    Mitglied

    Geh doch einfach mit einem Nagellackkorrekturstift nach dem Lackieren den Rand nach. Funktioniert super.

    LG Verena

    #47921

    tiger61
    Gesperrt

    Aber ist nicht mehr so sauber geworden!
    Tiger61

    #47924

    jenny33
    Teilnehmer

    vielleicht ist der stift schon etwas leer, oder das rot ist zu extrem das die spitze gleich total rot ist das es verschmiert.

    #47925

    schildi22
    Mitglied

    Da hilft dann oft den Nagellackentfernerstift in Nagellackentferner zu tauchen, für ein Finger benutzen und wieder eintauchen. Die Spitzen nehmen des bei mir auch immer so schnell an und dann verschmierts.

    Oder Wattestäbchen in Nagellackentferner tauchen und damit ausbessern. Die nehmen die Farbe nicht ganz so schnell an.

    #47922

    tiger61
    Gesperrt

    das mit dem Nagellackstift in Nagellackentferner tauchen
    hab ich nicht gemacht. Danke für den Tip.

    Auch den anderen Danke
    Tiger61

    #47917

    ute
    Mitglied

    Beim Auftragen am unteren Rand, nimm mal den Pinsel quer, es sieht so aus, als wenn du mit der Spitze ins Häutchen gerutscht bist.
    Ansonsten gibt es nichts anderes als den Lackentfernerstift.
    LG Ute

    #47923

    tiger61
    Gesperrt

    Das werd ich morgen gleich probieren.
    Danke
    Tiger61

    #47916

    martina27
    Teilnehmer

    Hallo Susi,

    das liegt an der Lackiertechnik die aber nur dann richtig funktioniert wenn auch der Pinsel vom Nagellack weich ist und nicht verklebt auch dieser Pinsel gehört hin und wieder mal gereinigt.

    Bevor sie mit dem Lackieren beginnen, müssen sie die Nägel gut mit Cleaner reinigen, um sie von Ölen und Lotionen zu befreien, damit der Lack hält und keine Bläschen bildet. Achten sie darauf dass die Nägel nach dem Reinigen nicht mehr berührt werden. Umhüllen sie den freien Nagelrand mit klarem Lack. Vergewissern sie sich, das der Nagel vollständig beschichtet ist und lassen sie ihn trocknen bevor sie den farbigen Lack auftragen, das erhöht die Haltbarkeit. Gehen sie beim Lackieren langsam vor und nehmen sie sich Zeit.
    Pinsel auf die Mitte des Nagels legen, damit sich dieser wie ein Fächer öffnet und ihn in Richtung Nagelhaut schieben, dann den Pinsel langsam wieder bis zur Nagelspitze ziehen, dann links und rechts noch einen Strich ziehen.
    Nagellack soll aber an keiner Stelle die Nagelhaut berühren.
    Achten sie darauf auch die Spitze und die Seiten des Nagels mit Lack zu bedecke4n, indem sie den Nagelwall seitlich nach unten ziehen.
    Wenn die 1. Schicht trocken ist eine 2. Schicht auftragen.
    Verfahren sie mit dem Top Coat ebenso. Achten sie hierbei darauf, dass sie die Seiten und die Spitzen überziehen, dann hier blättert die Farbe zuerst ab.
    Nägel nicht in der Sonne lackieren.
    Es gibt verschiedene Nagellacke die sich positiv auf dem Nagel auswirken.
    – mit Vitaminen, mit Calcium und welche die gleichzeitig wie Nagelhärter wirken.
    Selbst durch die Art des Lackierens kann man Form, Länge und Breite des Nagels positiv beeinflussen. Schmale Nägel wirken größer, wenn die Nagelfläche voll auslackiert wird.
    Breite Nägel kann man optisch schmaler wirken lassen, indem man die Seiten des Nagels beim Lackieren etwas ausspart. Nägel und Hände wirken so insgesamt länger und schmaler.

    Ein guter Nagellack hat seine Qualitäten
    Nagellacke gibt es in allen Farbvariationen aber auch in den unterschiedlichsten Qualitäten.
    Ein guter Nagellack zeichnet sich vor allem dadurch aus, dass er lange auf den Nägeln haftet. Erkennen kann man einen guten Lack aber schon an seinem Auftrageverhalten. Lässt er sich leicht und streifenfrei auftragen, dickt in der Flasche nicht ein und bleibt stabil, dann hat er schon einige Qualitäten, die ein hochwertiger Nagellack haben sollte. Ein rundum perfekter Nagellack trocknet zudem schnell, hält lange und splittert nicht ab, ist wiederstandsfähig und bewahrt lange seinen Glanz.

    Doch gerade hier teilt sich die Spreu vom Weizen, denn: Schnelltrocknende Nagellacke splittern leichter ab. Nur gute Nagellacke schaffen den Spagat zwischen hoher Widerstandsfähigkeit, langer Haltbarkeit und einer rasanten Trocknungszeit. Ein weiteres Qualitätsmerkmal ist der Pinsel. Optimal geformt nimmt er genau die Menge an Nagellack auf, die man für einen Nagel braucht. Zugestehen sollte man ihm aber, dass er einmal an der Flasche abgestreift wird.
    Die Form des Pinsels sollte so geschaffen sein, dass er beim Auftragen nicht zu breit wird. Schwierig kann das Auftragen mit einem Pinsel werden, der zu schmal ist oder dessen „Haare” zusammenkleben. Ein hochwertiger Nagellack hat also auch einen guten Kompagnon in Form eines optimal geformten Pinsels. Die hohe Qualität von Nagellack und Pinsel sind Garant dafür, dass nicht nur das Auftragen schnell und präzise geht, sondern das Ergebnis auch lange schön bleibt. So wird das Lackieren ganz bestimmt zur Lust und nicht zum Frust.

    Liebe Grüsse Martina

Ansicht von 11 Beiträgen - 1 bis 11 (von insgesamt 11)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.