Nagelpilz?

Dieses Thema enthält 17 Antworten und 11 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  sugarhazle vor 10 Jahre, 11 Monate.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 18)
  • Autor
    Beiträge
  • #964

    mina
    Teilnehmer

    Hallo ihr lieben,

    ich habe da mal ne kleine Frage zu Nagelpilz. Meine Freundin rief mich heute an ob ich kommen könnte da eines ihrer Modelle eventuell Nagelpilz haben könnte ich sollte mir das doch mal ansehen.

    Ich bin der Meinung das ist es nicht und es handelt sich lediglich um eine Verfärbung. Aber ich wollte noch mal nachfragen.

    Also es ist grün, nur bei dem ring und dem kleinen Finger.

    Es ist als wenn man am nagelrand vorne einen strich mit grün gezogen hätte. Und ist seid heute morgen ersichtlich.

    Habt ihr sowas schon gehört oder hab ich mit meiner Vermutung recht? Ist es nur ne Verfärbung oder könnte es tatsächlich Pilz sein? Es liegt nicht mehr auf dem Nagelbett. o.o Die Nägel sind ca. ne Woche alt.

    Wäre lieb wenn ihr mir helfen könntet.

    #54023

    martina27
    Teilnehmer

    Hallo Mina,

    Bakterien
    In der Nagelbranche hat sich dafür der Name “Greenies” etabliert, weil normalerweise eine grünliche Verfärbung sichtbar wird, wenn die Bakterien einen Brutherd unter der Nagelmodellage finden. Die Bakterien selbst sind unsichtbar; bei den grünlichen Ablagerungen unter dem Nagel handelt es sich um Abfallprodukt der Bakterienvermehrung. Je länger die Bakterien unter dem Kunstnagel wachsen können, desto dunkler wird die Grünnuance. Wenn man das Wachstum nicht stoppt, wird die Farbe immer dunkler werden, bis der Nagel schließlich Schwarz aussieht. Wenn dies der Fall ist, konnten die Bakterien sich wahrscheinlich schon mehrere Monate ausbreiten.
    Es besteht die Gefahr, dass der Kunde den Nagel verliert, wenn die Infektion nicht behandelt wird.
    Wenn die bakterielle Infektion von Anfang an eher einen Schwarz- oder Türkiston aufweist, handelt sich um eine bestimmte Bakterienart, welche statt der Nageloberfläche die Unterseite des Naturnagels befällt. Derartige Infektionen sind wesentlich gravierender als die erstgenannte Variante und müssen daher unbedingt von einem Arzt untersucht werden.
    Bei normalen Greenies ist die Lösung einfach: Entfernen Sie die Nagelmodellage.
    Bakterien benötigen wie alle anderen Lebewesen Nahrung und Wasser zum leben. Wenn man ihr nährendes Zuhause unter dem Kunstnagel zerstört, indem man die Schichten darüber entfernt, werden sie sterben. Bakterien fühlen sich am wohlsten in einer warmen, feuchten Umgebung. Genau das finden sie unter der Modellage. Dort gibt es außerdem jede Menge “Gourmetnahrung” wie beispielsweise Fett- und Ölrückstände auf der Nagelplatte. Sie essen diese Fette, vermehren sich wie verrückt und hinterlassen dabei diese grüne Substanz als Abfall.
    Es handelt sich meist um gewöhnliche Haushaltsbakterien, die überall zu finden sind und die normalerweise keine Nagelprobleme hervorrufen – außer sie werden unter einer Nagelmodellage gefangen gehalten. Bitte denken Sie daran: Greenies werden nicht durch Feuchtigkeit verursacht. Diese Behauptung wäre gleichbedeutend mit
    der Aussage ‘Wenn man den Boden täglich gießt, wird eine Blume wachsen.’ Damit eine Blume wächst, braucht man einen Samen! Dasselbe gilt für bakterielle Infektionen. Bevor eine Infektion entsteht, muss die Oberfläche der Nagelplatte mit einer beträchtlichen Menge Bakterien verseucht sein.
    Eine bakterielle Infektion unter der Nagelmodellage kann zwei verschiedene Ursachen haben:
    Erstens: Die Bakterien auf der Nagelplatte wurden nicht gründlich genug entfernt, bevor das Material aufgetragen wurde.
    Zweitens: Die Bakterien gelangten irgendwie zwischen Beschichtung und Naturnagel, nachdem die Kundin das Studio verlassen hat.
    Bei dem ersten Fall handelt es sich um einen Fehler des Designers. Ein Großteil der Greenies, bei denen kein Abheben der Beschichtung von der Nagelplatte zu erkennen ist, wurden durch den Designer verursacht.
    Der zweite Fall – das Entstehen der Infektion, nachdem die Kundin gegangen ist – tritt meist dann ein, wenn sich das Material abhebt und die Kundin versucht, die Modellage selbst zu kleben. Sobald die Bakterien unter dem Material gefangen sind, besteht eine erhöhte Infektionsgefahr.
    Greenies können Sie normalerweise selbst in den Griff bekommen. Wenn der Prozess bereits begonnen hat, sollten Sie die Modellage entfernen und die Nagelplatte gründlich mit einem antibakteriellen Cleaner reinigen. Wenn die Nagelplatte frei bleibt und mit Luft in Berührung kommt, wird die warme, feuchte Brutstätte, welche diese Bakterien
    mögen, von alleine verschwinden. Zum Verschönern der Nägel kann man die grünliche Verfärbung mit leichtem Feilen entfernen. Erst beim nächsten Termin sollten Sie dann eine neue Modellage machen. Sie vermeiden die Entstehung von Greenies, indem Sie Ihre Modellage-Technik verbessern und immer richtig reinigen und desinfizieren.
    Beispiel:
    Wenn eine Kundin die Nägel nach dem Vorbereiten – bevor Sie das Produkt aufgetragen haben – nochmals berührt, aber Sie auf das nochmalige Reinigen der Oberfläche verzichten, steigt die Infektionsgefahr. Das ist ein Grund, warum sich Kunde und Designer vor der Dienstleistung die Hände waschen müssen. Und warum Designer die Nägel einzeln reinigen sollten, bevor das Material aufgetragen wird.
    Kurz gesagt:
    Entfernen Sie grundsätzlich jegliche Feuchtigkeit, Fette & Öle und Feilrückstände von der Nagelplatte. Bringen Sie der Kundin außerdem bei, dass sie auf das selbständige Kleben oder auf eine Reparatur der Modellage verzichten sollte. Machen Sie Ihren Kunden klar, wie die Folgen dieser eigenmächtigen Eingriffe aussehen können. Überzeugen Sie sie davon, dass es besser ist, wenn Sie Reparaturen im Studio durchführen, um Infektionen zu vermeiden.
    Grundsätzlich lassen sich Greenies sehr gut vermeiden. Nur ein geringer Prozentsatz der Frauen, die Kunstnägel tragen, haben Probleme mit bakteriellen Infektionen.

    Liebe Grüsse aus dem Süden.

    #54024

    martina27
    Teilnehmer

    Hallo,

    es kann sich auch um eine Verfärbung handeln, dabei müsste sie aber mit irgendwelchen starkfärbenden Sachen zu tun gehabt haben, wie z.B. Gras abreissen, Spinat putzen, etc.

    Meist aber ist die Ursache eine schlampige Modellage, ungenügende Desinfektion der Nagelplatte vor der Modellage, eventuell feuchte Nägel durch vorangegangenes Händewaschen, etc.

    auch ein nicht sorgfältig geklebter Tip (Tip ist nicht eingerastet) Lücke zwischen Naturnagel und Tip, kann dazu führen.

    Liebe Grüsse aus dem Süden.

    #54034

    patricia
    Teilnehmer

    Ich denke das es sicherlich nicht gesund ist aber auch noch kein Pilz ist, Ich denke das passiert, wenn sich Luft gebildet hat und unter das Gel sich wasser gesetzt hat welche nicht mehr entweichen kann.
    Ich entferne dann das Gel desinfiziere gut und warte erst mal 2-5 Tag ab und lasse den KD antreten um zu kontrollieren wie der Nagel reagiert. Meiß erledigt sich das von alleine und es kommt nichts nach.
    Ich hatte das einpal bei einer KD die hatte die Daumen sehr nach innen gewölbt. Da hatte sich unter den Tip luft und dann wasser gebildet.
    Ist aber alles danach wieder gut gewesen.

    Gruß Pat

    #54019

    brooklyn1976
    Teilnehmer

    Also ich hatte das bei mir selbst, als ich mir das erste Mal die Nägel gemacht hab. Aber auch nur an einer kleinen Stelle. Hab das dann alles komplett runtergefeilt (so weit es ging), jedoch (weil ichs nicht besser wusste) gleich wieder neu gemacht. Ist aber nix mehr gekommen =) ZUM GLÜCK

    #54033

    lorelei30
    Teilnehmer

    Tolle Beschreibung! 🙂

    Würde allerdings auch Vorsicht walten lassen und das Gel abfeilen und gründlich reinigen.

    LG

    Tanja

    #54020

    mina
    Teilnehmer

    Hoi ihr lieben ^^

    und vor allem für den Mega Text ^^ *g*

    Hab jetzt wirklich viele Tips bekommen danke…. ich werde es ihr direkt ausrichten. Sie hat sich gestern selbst verrückt gemacht. o.Ô

    Also sollte am besten Die Modellage für einige Tage runter? Damit sich der Nagel regenerieren kann? Denn nun ist wieder gel drauf, klar, damit man das beobachten kann.

    Sie war auch nagelkauerin ^^ sie war so stolz das sie es nun nicht mehr macht ^^

    #54029

    florian
    Teilnehmer

    hallo Martina,

    du sprichst in deinem Beitrag vom “Einrasten des Tips”. Damit habe ich beim French-Tip immer so meine PROBLEME:

    es passiert mir, das Luft zwischen NN und Tip ist, weil der tip so undurchsichtig ist.Sehe beim kleben im Gegensatz zum mormalen Tip nichts durch die >Klebefläche. Nicht einmal ob Luftblasen beim kleben entstehen.ich weiß, du bist kein freund von Tips aber für mich als neuling ist es einfacher und schneller gemacht wenn der French-Wunsch besteht. Brauche dann nicht blenden und nicht malen.
    Die saubere Smili ist nämlich gemalt auch noch nicht so mein Ding.

    Vieleicht hast du trotzdem ein Tip für mich wie ich den French- Tip am besten einraste. Oft habt Ihr Profis ja so coole Tricks auf Lager auf die wir neulinge niemals kommen.

    kerstin

    #54025

    martina27
    Teilnehmer

    Hallo,

    beim aufkleben von der Seite gucken.

    oder diese hier verwenden:

    Kosten aber für 70 Stk. ca. 25, –Euronen

    Liebe Grüsse aus dem Süden.

    #54021

    biene78
    Teilnehmer

    Wo gibts denn sowelche?

    #54022

    sabrinchen
    Mitglied

    ja, wo gibt es solche?

    #54026

    martina27
    Teilnehmer

    Hallo,

    bei Engel-Cosemtics gab es die mal, ist ca. 2 Jahre her.

    Liebe Grüsse aus dem Süden.

    #54030

    florian
    Teilnehmer

    das sind ja coole Tips. da kann ja beim kleben nichts mehr passieren. gehe gleich mal auf suche im Web

    #54027

    martina27
    Teilnehmer
    Florian wrote:
    das sind ja coole Tips. da kann ja beim kleben nichts mehr passieren. gehe gleich mal auf suche im Web

    die haben nach dem klaren Rand noch ca. 2mm Klebefläche, dient dazu dass man die natürliche Smile nicht gleich sieht wenn sie rauswächst und zusätzlich kann man diese Smile noch wie schon mal irgendwo geschrieben, mit Blümchen, Glitterstreifen etc. kaschieren.

    diese Tips nennen sich: Paint-French-Klassic, vorsicht das weiß geht sehr leicht ab wenn man zu grob beim buffern ist und eignen sich nicht unbedingt für flache Nägel, da diese sehr stabil sind.

    Liebe Grüsse aus dem Süden.

    #54032

    rogue
    Mitglied

    Danke Martina, für diesen interessanten Bericht!

    Darf ich fragen woher Du den hast?

    Würd gern mehr darüber lesen!

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 18)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.