Nail Trainer wirklich gut?

Schlagwörter: 

Dieses Thema enthält 17 Antworten und 6 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  tanja07 vor 7 Jahre, 8 Monate.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 18)
  • Autor
    Beiträge
  • #27267

    tanja07
    Mitglied

    Hallo,
    Habe hier ja schon einges über den Nail Trainer gelesen.
    Mir fehlen leider die Modelle zum üben, von den meisten Mädels kommt immer: Ich komm dann mal zum Nägel machen, wenn du soweit bist…
    Na ja aber ohne regelmäßige Übung werd ich halt auch nicht unbedingt schneller bzw. besser. Nun hab ich hier von dieser Übungshand gelesen,
    bin mir aber nicht sicher sich die Investition von knapp 200 Euro wirklich lohnt.
    Vielleicht könnt ihr mir eure Erfahrungen mit dem Nail Trainer mitteilen..
    totaler Fehlkauf oder super zum üben? !

    Freue mich auf eure Antworten
    Gruß

    #415929

    diandra39
    Teilnehmer

    von den meisten Mädels kommt immer: Ich komm dann mal zum Nägel machen, wenn du soweit bist…

    Oh ja, den Satz kenne ich auch. Aber erst mal herzlich willkommen hier. 🙂
    A´lso, ich finde den Nailtrainer schon sehr gut. Wenn, dann auf jeden Fall den und nicht so eine starre Hand – allerdings wirklich nur für den Anfang. Denn willst Du wirklich gut werden, dann kommst Du am lebenden Modell nicht vorbei. 😉 Ich will mal erklären warum.

    1. Der Nailtrainer ist recht starr und reagiert (natürlich) nicht wie ein Mensch
    2. Das Modellieren fand ich am lebenden Modell wesentlich leichter als am Trainer. Z.B. reagieren die Gele anders, weil die Hand im Gegensatz zum Menschen keine Körperwärme hat.
    3. Die Nägel zum Aufklicken sind recht teuer. Die immer zu besorgen geht ins Geld
    4. Beim Feilen der Seitenlinien oder beim Tip blindfeilen löste sich relativ schnell der Nagel aus dem Finger. Habe das mehrmals reklamiert, aber, nunja. ….. es half nichts. So musste ich oft den Nagel festhalten beim Feilen. So lernst Du aber nicht die richtigen Feilgriffe, die gefordert sind, weil Du nur irgendwie diesen Nagel festhalten musst.
    Machst Du es dagegen nach Lehrbuch machte es Plopp, und der Nagel flog durchs ganze Zimmer (war zwar nur an zwei Fingern von fünf so, aber dennoch ärgerlich).

    Auf der anderen Seite kannst Du jederzeit mit ihm üben, egal wann und wie spät und gebraucht kriegst Du ihn sicherlich auch günstiger als für 200, – Ocken.
    Und auch später noch kann man neue Techniken oder Muster an ihm üben.

    Also zum Unterstützen ist er sicherlich gut, ausschließlich mit dem Nailtrainer trainieren dagegen wird Dir kaum Vorteile bringen. Verbinde am besten Beides, wenn es irgend geht.

    Ich hoffe, ich konnte Dir etwas weiterhelfen
    Lg Gabi

    #415937

    kleineelfe
    Teilnehmer

    Halli Hallo,

    also ich finde den NailTrainer total klasse!
    Ich habe auch hin und her überlegt, ob ich diese Investition tätigen soll oder nicht. Aber ich kann nur sagen, es hat sich wirklich gelohnt!
    Natürlich haben alle Dinge Vor- und Nachteile. Aber ich finde, die Vorteile beim NailTrainer überwiegen.
    Und neue Nägel zum Aufklicken brauchte ich bis jetzt auch noch nicht, da ich die sehr lange verwende und Refills damit mache, also halten die ewig!
    Übt man viel daran, wird man einfach sicherer und kann das am Kunden dann super umsetzen. Z. B. die Smile üben oder den Aufbau. Wird immer besser und nach einer Weile macht man das mit Links….also man trainiert auch gleich die Schnelligkeit mit. Nur wenn man sicher ist und über die Handgriffe, die man macht, nicht mehr großartig nachdenken muß, wird man schneller.
    Mir bringt der NailTrainer unendlich viel und ich habe den Kauf nicht einmal bereut.
    Achso, und daß Nägel abfliegen beim Feilen, habe ich noch nicht erlebt.
    Ich habe den NailTrainer bei “Nailcosmetic Zimmermann” gekauft, da kostet er 169 Euro und ist versandkostenfrei. Auch die Lieferung ist superschnell. Wenn ich via PayPal zahle, ist die Ware 2 Tage später da!
    Ich hoffe, ich konnte dir helfen,
    liebe Grüße
    KleineElfe

    #415934

    alexa65812
    Teilnehmer

    also ich finde, das viele geld solltest du dir sparen und dir statt dessen flyer drucken lassen, bzw. am pc entwerfen und dann ab in den fotokopieshop. darauf schreibst du, dass du übungsmodelle suchst für z.b. 15 euro. die legst du dann überall aus, wo frauen so zu finden sind ;o) solarium, einkaufcenter, damentoiletten ;o), modeboutiquen, frauenfitnessstudio, etc.

    damit hatte ich ruck zuck mind. erstmal 10 modelle und wenn du gut bist, dann haben die alle noch ne freundin, kollegin, etc. hatte ohne viel aufwand ca. 30 modelle (nach 3 monaten) und später schon gar keine mehr annehmen können.

    am “lebenden objekt” ist es auf jeden fall sinnvoller zu üben. zwecks haltbarkeit von modellage, refill, etc. das kannst du auf nem nailtrainer nicht üben.

    lg,

    alexa

    #415933

    shorti100
    Teilnehmer

    Hi,
    ich habe ihn auch den Nailtrainer. Ich bin auch MEHR zufrieden, als enttäuscht. Die Nägel sind mir zwar auch ab einer gewissen zeit “um die Ohren geflogen”. Aber da hatte ich ihn schon sehr lange und habe intensiv (ich habe wirklich viiiiiiel geübt damit) damit gearbeitet. Aber ich habe mir dann neue Kappen besorgt und dann klappte es wieder prima.

    Die beiden anderen haben ja schon die Vor- und Nachteile erklärt. Wenn Du auch Refills damit machst, halten die Nägel schon sehr lange…

    Ein Pluspunkt ist auch noch: Du kannst sogar für den Fräser üben: dafür einfach den Nagel zuerst mit rot und dann mit anderer Farbe (z.B. grün) lackieren. Dann fräsen. Dann siehst du genau, wann es zuviel ist. (Das klappt natürlich auch bei normaler Feile…) Beim lebenden Modell ist das nun wieder eher schlecht.

    Also unterm Strich habe ich den Kauf auch nicht bereut. Und ich werde ihn auch noch weiter behalten, weil immer wieder mal was zum Üben anfällt…

    LG

    #415938

    kleineelfe
    Teilnehmer

    Hallo, ich nochmal….
    und zwar zu den Modellen!

    Das ist zwar leicht gesagt….such dir einfach Modelle…

    aber bedenke, wenn du dir per Flyer Modelle suchst, dann kannst du kein Geld dafür verlangen!
    Wenn du Geld dafür verlangst und hast kein Gewerbe angemeldet, dann steigt dir, wenn du Pech hast und dich jemand anschwärzt, das Finanzamt aufs Dach…

    Also DAVON möchte ich dir dringend abraten!

    Liebe Grüße
    KleineElfe

    #415935

    alexa65812
    Teilnehmer

    aber es ist ja auch ein leichtes sich für ca. 20 euro einen gewerbeschein zu holen. dann bist du auf der sicheren seite! meldest es als nebengewerbe an und kannst somit geld nehmen. du musst ja auch an deine materialkosten denken.

    #415939

    kleineelfe
    Teilnehmer

    …genauso ist es….!

    #415930

    diandra39
    Teilnehmer

    Leute, es geht hier um den Nailtrainer, nicht um Gewerbeschein.

    Und dass Tanja keine Modelle bekommt, weil sie noch nicht so fit ist.
    Wenn jemand bei ihr keine 4-5 Stunden sitzen will, kommt der nicht mal, wenn sie es umsonst macht – geschweige denn, dass das Modell dann Materialkosten zahlen würde. Darum geht es. Von daher ist jetzt momentan die Frage Gewerbeschein oder nicht völlig Hupe.

    Obwohl Du das natürlich versuchen kannst. Hier haben es einige Kolleginnen gemacht, die haben auf Anzeige gesucht: Modelle für umsonst, ich lerne noch und brauche noch recht lange. Es kostet nichts. Und die Modelle kamen. Aber das ist auch wohl überall anders.

    Von daher in Punkto “erst mal schneller werden” hilft Dir der trainer sicher für den Anfang. Schau mal auf E…y, da wird öfter mal einer angeboten. 🙂

    Lg Gabi

    #415941

    tanja07
    Mitglied

    @diandra39 784453 wrote:

    Oh ja, den Satz kenne ich auch. Aber erst mal herzlich willkommen hier. 🙂
    A´lso, ich finde den Nailtrainer schon sehr gut. Wenn, dann auf jeden Fall den und nicht so eine starre Hand – allerdings wirklich nur für den Anfang. Denn willst Du wirklich gut werden, dann kommst Du am lebenden Modell nicht vorbei. 😉 Ich will mal erklären warum.

    1. Der Nailtrainer ist recht starr und reagiert (natürlich) nicht wie ein Mensch
    2. Das Modellieren fand ich am lebenden Modell wesentlich leichter als am Trainer. Z.B. reagieren die Gele anders, weil die Hand im Gegensatz zum Menschen keine Körperwärme hat.
    3. Die Nägel zum Aufklicken sind recht teuer. Die immer zu besorgen geht ins Geld
    4. Beim Feilen der Seitenlinien oder beim Tip blindfeilen löste sich relativ schnell der Nagel aus dem Finger. Habe das mehrmals reklamiert, aber, nunja. ….. es half nichts. So musste ich oft den Nagel festhalten beim Feilen. So lernst Du aber nicht die richtigen Feilgriffe, die gefordert sind, weil Du nur irgendwie diesen Nagel festhalten musst.
    Machst Du es dagegen nach Lehrbuch machte es Plopp, und der Nagel flog durchs ganze Zimmer (war zwar nur an zwei Fingern von fünf so, aber dennoch ärgerlich).

    Auf der anderen Seite kannst Du jederzeit mit ihm üben, egal wann und wie spät und gebraucht kriegst Du ihn sicherlich auch günstiger als für 200, – Ocken.
    Und auch später noch kann man neue Techniken oder Muster an ihm üben.

    Also zum Unterstützen ist er sicherlich gut, ausschließlich mit dem Nailtrainer trainieren dagegen wird Dir kaum Vorteile bringen. Verbinde am besten Beides, wenn es irgend geht.

    Ich hoffe, ich konnte Dir etwas weiterhelfen
    Lg Gabi

    Hallo,
    Erstmal vielen Dank für die schnellen Antworten.

    1.Habe bereits einen Gewerbeschein. Meine Schulung hab ich bei Schwabennails gemacht – nicht so der Bringer… Bin dann aber – dank eurem Forum – zu ABC gestoßen. Super Schulungen, tolle Beratung, nette Leute.
    Bringt aber wie gesagt alles nichts ohne Modelle.
    2.Das mit den Flyern hab ich schon ausprobiert, da ein Freund von mir Werbegrafiker ist, war das kein gr. Problem, Flyer waren auch echt prof. gemacht – sahen also nicht billig aus… Darauf hin hat sich eine einzige Frau gemeldet ( ist in der Landwirtschaft tätig) und ich kann euch sagen, daß war eine große Herausforderung,. .. das wars dann aber auch. Ist jetzt ca. 3 Wochen her, seit dem tote Hose…
    Und da ich nicht aus der Übung kommen will probier ich es jetzt dann mal doch mit dem Nailtainer.

    Nochmals danke
    Tanja

    #415942

    tanja07
    Mitglied

    Ganz vergessen,
    Bin echt froh, daß ich das Forum hier gefunden hab. Hier kann ich super viel nachlesen und hab schon einges dabei gelernt.
    Find ich echt klasse hier….

    #415931

    diandra39
    Teilnehmer

    Tanja, wenn Du Gewerbeschein hast, umso besser.
    Trage Dich überall im Net ein, wo es nichts kostet. Schreibe dort, dass Du Modelle suchst und die Modelle noch (z.B. 3-4 Stunden) einplanen müssen. Ich schreibe immer: Alles für 20, – Euro. Egal, was wir machen (bin ja auch noch in der Modellphase)
    Und das klappt – besser als Flyer. Die meisten meiner Modelle haben mich übers I-net und über Mundpropaganda gefunden. 🙂
    Es kommen jede Woche bei mir Anfragen.
    Wo Du Dich eintragen kannst: Nagelstudio.de, meine-Stadt.de, mybizz.de, goyellow.de u.a.
    Kann ich Dir nur empfehlen. Nur Mut. Dann kommen die Modelle.

    Lg Gabi

    #415940

    kleineelfe
    Teilnehmer

    @diandra39

    …daß es hier um den NailTrainer geht, habe ich doch schon erkannt;)

    allerdings bin ich von einem blutigen Anfänger ausgegangen, nicht so vertraut mit der Materie!

    Also mein Hinweis VORSORGLICH. Ich möchte keinen Anfänger auf solch einen Weg schicken!

    #415928

    Sarah69
    Teilnehmer

    Kann ich Diandra nur bestätigen, Flyer sind aufwendig und teuer
    (alles in allem gesehen), lohnt sich eher, wenn du regulären
    Studiobetrieb hast.

    Denk dran, dass du mögl. bald eine Haftpflicht dafür abschliesst,
    ohne ist bei “Fremd”-Modells risikoreich. ..

    LG Beverly

    #415932

    diandra39
    Teilnehmer

    alles oki 😉

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 18)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.