Naturnägel verstärken…

Dieses Thema enthält 8 Antworten und 5 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  perdita vor 10 Jahre, 8 Monate.

Ansicht von 9 Beiträgen - 1 bis 9 (von insgesamt 9)
  • Autor
    Beiträge
  • #4192

    perdita
    Mitglied

    Hallo… hallo…

    habe nun mal wieder eine Frage und wäre dankbar für eure Hilfe.
    Eine Bekannte hat sich erst letzte Woche ihre Naturnägel mit Gel verstärken lassen. Die Arbeit gefällt ihr nun gar nicht mehr. Die Nägel sind huckelig, reissen ein und lösen sich (Liftings). Sie möchte sich nun die Nägel von mir wieder schön machen lassen. Ist es nun besser das ganze Gel runter zu feilen, oder kann ich auch nur die Liftings und die Huckel weg feilen? Was muss ich sonst noch beachten?
    Danke schonmal…
    Liebe Grüsse

    #99478

    femosis
    Teilnehmer

    Ich würde sagen runter damit. Wenn es schon nach einer Woche derart geliftet ist, wird auf dem Rest sicher auch kaum noch etwas halten. Wenn Du nun alles neu machst und dann hält es wieder nicht, weil die verbliebende Schicht nicht trägt, bist Du der Buhmann (die BuhFrau). Mach es also lieber richtig neu und wenn es hält, bist Du die Heldin der Stunde.

    Gruß Enrico

    #99479

    perdita
    Mitglied

    Ok, damit habe ich schon gerechnet, dass ich alles runter feile. Schon alleine, weil es jetzt ja so uneben ausschaut. Aber ist es denn nicht besser, eine ganz dünne Schicht (natürlich ohne Liftings) drauf zu lassen, damit man den Naturnagel durch das feilen nicht wieder belastet? Wenn ich dann mein Gel über den Rand des alten Gels hinaus auftrage, dann dürfte es doch halten oder? Tut mir echt Leid für die vielen Fragen, nur leider fängt meine Schulung erst im März an;O) und deshalb muss ich euch mit meinen Fragen löchern…

    #99475

    sugarhazle
    Moderator

    Genau, so würd ich es machen, immer etwas drauf lassen und vorallem, je näher du dem NN kommst, je feiner muss die Körnung der Feile werden, damit der NN nicht beschädigt wird.
    Aber alles, was in Ordnung ist, drauf lassen.LG

    #99480

    perdita
    Mitglied

    Ja super, vielen Dank! Ich werde es so versuchen. Mal sehen, wie es funktioniert.

    #99481

    perdita
    Mitglied

    Danke für eure Mithilfe. Ich denke, ich habe es ganz gut hin bekommen (habe leider kein Foto gemacht).
    Die Dame hat wohl den NN nicht richtig vorbereitet. Fast an jedem Nagel waren Liftings. Ausserdem hat sich das French gelöst. Sie hatte mit zwei Gelschichten gearbeitet und es war kein Aufbau da. Der Aufbau muss doch bei einer Naturnagelverstärkung genauso verarbeitet werden wie bei einer Verlängerung mit Tip, oder nicht?
    Mich wundert nun, dass ich mal wieder viel zu lange gebraucht habe. Ich meine, ich habe auch extrem vorsichtig gefeilt, um den NN nicht zu beschädigen. Ich arbeite so, dass ich nach jeder Schicht feile.
    Nach der Haftschicht, damit das French nicht verläuft. Das French, damit es nicht zu dick wird. Den Aufbau, um eine schöne Oberfläche hin zu bekommen… Ist das nicht zu viel? Aber ich weiss ehrlich gesagt nicht, wie ich es sonst machen soll. Habt ihr Ideen?

    Liebe Grüsse

    #99473

    martina27
    Teilnehmer

    und damits richtig ordentlich hält und der Naturnagel schön eingebettet ist mit Schablone geringfügig verlängern, dann kann man auch besser ummanteln und es löst oder splittert nicht so leicht, da ein unachtsamer Stoß nicht direkt auf den Naturnagel trifft.

    Ich würe aber alles entfernen und den Rest vom Gel was noch auf dem Nagel ist mit einem Buffer entfernen, da damit die Verletzungsgefahr wesentlich geringer ist, als wenn man mit der Feile alles runter feilt.

    Aufbau wird genauso gearbeitet wie bei einer normalen Modellage mit Tip und auch genauso sorgfältig zurechtgefeilt.

    Du brauchst nicht nach jeder Schicht feilen, es wird immer naß in naß gearbeitet, da das für die Haftung der nächsten Schicht besser ist, als wenn man beim feilen irgendwo mal eine Stelle vergisst, denn gerade dort kann es dann zu Liftings führen.

    Liebe Grüsse Martina

    #99474

    maritta koch
    Teilnehmer

    Hi,

    zum feilen:

    Nach der Haftschicht cleaner und buffer ich auch weil ich das French auch nicht in die Schwitzschicht arbeiten kann.
    Das French feile ich nicht, diesen Arbeitsschritt kannst Du streichen weil da die dickere Aufbauschicht drauf kommt, die wiederum buffer ich dann an bzw. in Form. Aber mit einer feinen Feile arbeiten – 180er, noch besser 240er damit Du nichts vom Material wegnimmst sondern nur die Form korrigierst.

    Gruß Maritta 🙂

    #99482

    perdita
    Mitglied

    Ich habe noch nie mit Schablonen gearbeitet. Aber das werde ich dann beim nächsten mal versuchen. Ist bei ihr bestimmt angebracht, weil sie auch ganz gerne knibbelt…
    Ja wunderbar. Dann habe ich mit dem Aufbau doch keinen Fehler gemacht!
    Ich habe hier schon oft gelesen, dass man lieber nass in nass arbeiten soll. Aber ich weiss nicht wie ich es anders machen soll.
    Wenn ich nach der Haftschicht direkt das French auftrage, verläuft es. Sollte ich vielleicht mal mit einem dickviskosen French arbeiten. Oder verläuft es dann auch? Ok, das French versuche ich vielleicht beim nächsten mal dünner aufzutragen, also Smileline mit dem Spotti und dann mit dem Pinsel ausmalen. Dann habe 1x feilen gesparrt. Aber den Aufbau bekomme ich noch nicht perfekt hin. Deshalb feile ich danach auch immer. Das ganze Feilen hält mich echt auf, weil auch auch immer super vorsichtig bin…

Ansicht von 9 Beiträgen - 1 bis 9 (von insgesamt 9)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.