nebenberuf….

Dieses Thema enthält 26 Antworten und 10 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  michaela78 vor 11 Jahre, 3 Monate.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 27)
  • Autor
    Beiträge
  • #1336

    moehre
    Teilnehmer

    hallo zusammen,
    brauche mal wieder euren rat:)

    ab januar wollte ich mein neben gerwebe zur nageldesingn anmelden(auf 400 euro),
    da ich haubtberuflich schwimmmeisterin bin…
    ich will es von zu hause und mobiel machen.
    im oktober bez.nov mache ich meinen lehrgang.
    da ich jetzt aber schon gerne üben mag und gerne proben anfordern würde,
    diese aber nur mit gewebeschein bekomme,
    frage ich mich,
    ob es sinn macht das gewerbe jetzt schon anzumelden auch wenn ich in den nächten 6 monaten noch keinen verdienst habe
    oder spielt das keine rolle…?

    wäre für jede antwort dankbar lg ramona

    #59974

    dany
    Teilnehmer

    Hallo!
    Also an deiner Stelle würde ich mit der Gewerbeanmeldung noch bissl warten….darf aber niemand mitbekommen, dass Du nebenbei Geld verdienst, bzw.dass Du Kundschaft hast. Falls Du dir das nicht traust, melde lieber dein Nebengewerbe an, dadurch bist Du abgesichert und es hat niemand etwas dagegen wenn Du bei Modellen paar Euro verlangst…. Erkundige dich aber bitte gleich beim Amt, welche Pflichten dadurch noch auf Dich zukommen!
    Ich weiß leider nicht, wie das beim Nebengewerbe ist!
    LG, Dany

    #59961

    moehre
    Teilnehmer

    warum würdest du noch warten?

    also kundschaft von denen ich geld bekomme habe ich eh noch nicht, mache zuzeit alles zum selbst kosten preis, da ich ja noch lerne und noch auf meinen lehrgang warte…

    das problem ist leider, das ich bei vielen hersteller erst dann proben bekomme, wenn ich einen gewebeschein vorweise

    das ist ja blöd…wie hast du das denn anfangs gemacht, alles gekauft? lg ramona

    #59954

    angel2107
    Teilnehmer

    Hallo,

    eigentlich kannst du dein Gewerbe ruhig schon anmelden. Ich kenne niemanden, der im ersten Jahr Gewinn gemacht hat! Und auch im zweiten Jahr wirds nicht so viel sein.
    Andererseits kannst du Ausgaben für das nebengwerber auch rückwirkend geltend machen, ich weiss aber nicht, wie lange ;-(

    LG
    Anja

    #59962

    moehre
    Teilnehmer

    hallo angel, weist du vielleicht, wie lange man ein gewebe anmelden kann ohne wirklich gewinn rein zu fahren

    wenn das begrenzt ist, würde ein zu frühes anmelden mir ja eher schaden…da ich aber nur auf 400 euro arbeiten will(vorerst)müsste es doch eigentlich egal sein, weil mehr wie 400 euro eh nicht geht oder? (ohne zusätzlich zu versteuern)

    lög ramona

    #59957

    schnuffi
    Teilnehmer

    Frag doch einfach mal deinen Steuerberater.
    Der kann dir bestimmt helfen.

    Liebe Grüße
    schnuffi

    #59975

    dany
    Teilnehmer

    Würde ich auch sagen….der gibt Dir auch garantiert die richtigen Antworten die auf Deine Bedürfnisse passen!

    #59956

    martina27
    Teilnehmer

    Hallo,

    soviel mir bekannt ist, hat ein Nebengewerbe mit einem 400, –€ Job eigentlich nichts gemeinsam.

    Liebe Grüsse aus dem süden.

    #59963

    moehre
    Teilnehmer

    das mit dem steuerberater ist ne gute idee, sonst mach ich noch alles falsch, habe mir auch gleich heute einen termin geben lassen
    bin ja mal gespannt was die mir sagt*freu*

    das wird jetzt richtig aufregend…lg Ramona

    #59955

    sabrinchen
    Mitglied

    deine frage interessiert mich auch… berichtest du, was der steuerberater gesagt hat?

    #59964

    moehre
    Teilnehmer

    hallo sabrinchen,
    klar mache ich…
    das ist ja wirklich mit sehr vielen tücken gespickt, die selbständigkeit;)
    lg Ramona

    #59965

    moehre
    Teilnehmer

    hallo martina,
    das problem bei mir ist,
    das ich eigendlich voll berufstätig bin und nur einen 400 euro job annehmen darf,
    da ich aber nicht für andere arbeiten will, und vielleicht mal meine zukuft im nageldesign liegen soll
    , wollte ich eben das gewerbe darauf anmelden.
    bin mal gespannt was meine streueberaterin dazu sagt;) lg ramona

    #59958

    schnuffi
    Teilnehmer

    Hallo Möhrchen,

    ich habe auch noch einen Hauptberuf. Habe mein Gewerbe als Nebengewerbe angemeldet.

    Alles weitere erfahre ich erst, wenn ich Post vom Finanzamt bekommen. Damit gehe ich dann zu meiner Steuerberaterin.

    Ich weiß nur soviel, das ich als Kleinunternehmer dann tätig bin, die einfache Buchführung wähle und keine Steuern bezahlen muß.
    Somit kann ich aber auch keine Steuer beim Finanzamt absetzen.

    Aber meine Steuerberaterin weiß das ja zum Glück alles.

    Liebe Grüße
    schnuffi

    #59966

    moehre
    Teilnehmer

    hallo schnuffi,

    was hst du deinem arbeitgeber gesagt?
    seit neusten muss man glube ich ja nur noch sagen das man was neben her was macht, verbieten kann er es ja nicht mehr:cool:
    mein chef würde platzen..grins…

    #59979

    michaela78
    Teilnehmer

    hallo, ich war früher nähe münchen schon mal selbstständig. jetzt wohne ich in aurich und habe mich hier jetzt auch selbstst. gemacht. da ich eine tochter von 2 jahren habe, kann ich nicht vollzeit arbeiten. ich habe mit meinem steuerberater gesprochen. ich führe ein normales kassenbuch und komme nicht über 400, -€. 🙂 habe also einen gewerbeschein. ich hoffe ich konnte dir weiter helfen.:)
    l.g.
    michaela

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 27)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.