Nebengewerbe- Fragen!

Dieses Thema enthält 4 Antworten und 3 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  sand223 vor 5 Jahre, 2 Monate.

Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Autor
    Beiträge
  • #38023

    sand223
    Mitglied

    Hey,

    ich möchte die Tage mein Nebengewerbe anmelden und dann Mobil Nägel machen. Ich habe dazu noch mal ein paar Fragen.

    Ich habe nicht zwingend vor es meiner Chefin zu sagen. Ich weiss da man es ja eigendlich sollte. Ich möchte es aber aus bestimmten Gründen nicht.

    Bekommt sie es durch beköreden/ Krankenkasse zwangsweise mit?



    Auf dem Gewerbeschein möchte ich Nageldesing eintagen lassen- somit müsste sich ja die Handwekskammer nicht melden dürfen – richtig?



    Ich muss mich dann ja bei meir Krankenkasse meden, oder meldet die sich dann bei mir. Da es ja ein Nebengewerbe ist, müsste ich keine Beiträge zahlen – solange ich im Nebengewerbe nicht viel verdiene.



    Steuerberater will ich mir erst mal spaaren, Mit welchen Steuerprogramm habt ihr gute Erfahrungen?



    Das wars erst mal.

    #561518

    sand223
    Mitglied

    ich habe ich noch vergessen.

    Ich komme ja aus Hessen- da soll es ja vom Gesundheitsamt ne neue Auflage geben. Ich weiß nicht genau wie sie heißt. Wer hat das schon gemacht und wo und was hat es gekostet.



    Berufshaftplicht- wo seid ihr versichert?

    #561516

    hexe1411
    Teilnehmer

    Ich sag dir mal wie es bei mir war. Angemeldet habe ich das Gewerbe als Nagelmodellage auch mobil. Mobil mach ich zwar nicht, ich habe mir nur damals die Möglichkeit gleich eintragen lassen, für den Notfall.Musste es nur noch nie umsetzen. Meinen AB habe ich informiert. Da in meinem Vertrag keine Ausschlussklausel enthalten ist, habe ich nicht um Genehmigung gebeten. Das war mit ihm kein Problem. Du solltest aber vorsichtig sein und deinen Vertrag mal durchlesen, ob da was drinsteht. Ansonsten läufst du Gefahr einer Kündigung. Der AG wird aber nicht von Behörden informiert.Bei der Krankenkasse habe ich angefragt, die meinten, solange ich nur geringfügiges Einkommen habe und mein Einkommen meines Hauptjob nicht überschreite, muss ich nichts zahlen. Bisher kamen von denen auch keine Anfragen.

    #561517

    hasix
    Teilnehmer

    @sand223 983319 wrote:

    Ich habe nicht zwingend vor es meiner Chefin zu sagen. Ich weiss da man es ja eigendlich sollte. Ich möchte es aber aus bestimmten Gründen nicht.

    Könnte eine Kündigung nach sich ziehen. Ich würde das Risiko abwägen.

    Bekommt sie es durch beköreden/ Krankenkasse zwangsweise mit?

    Nein, Du musst ja nicht Deinen Hauptarbeitgeber dort angeben.

    Auf dem Gewerbeschein möchte ich Nageldesing eintagen lassen- somit müsste sich ja die Handwekskammer nicht melden dürfen – richtig?

    Du solltest dort “Nageldesign” angeben, nicht Nageldesing, das gibt es nicht!

    Ich muss mich dann ja bei meir Krankenkasse meden, oder meldet die sich dann bei mir. Da es ja ein Nebengewerbe ist, müsste ich keine Beiträge zahlen – solange ich im Nebengewerbe nicht viel verdiene.

    Bei Dir meldet sich lediglich die IHK, die wird vom Gewerbeamt informiert. Eventuell musst Du noch Tourismusabgabe zahlen, mich betrifft das mit dem Studio hier.

    Steuerberater will ich mir erst mal spaaren, Mit welchen Steuerprogramm habt ihr gute Erfahrungen?

    Du musst bei einem Nebengewerbe eine Einnahmen-Überschussrechnung führen. Steuerprogramm ist völlig überflüssig.

    Ganz ehrlich? Ich würde Dir erst mal raten, ein Existenzgründerseminar zu machen, da bekommst Du die ersten Grundkenntnisse vermittelt. Das geht hier bei uns kostenfrei bei der IHK. Aber alleine bei der Einnahmen-Überschussrechnung benötigst Du zumindest Grundkenntnisse, sonst geht das ganz schnell mal in die Hose.

    #561519

    sand223
    Mitglied

    Danke dür die Info!

Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.