NN anrauhen mit 180 Feile?

Dieses Thema enthält 5 Antworten und 6 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  angel33 vor 8 Jahre, 11 Monate.

Ansicht von 6 Beiträgen - 1 bis 6 (von insgesamt 6)
  • Autor
    Beiträge
  • #20299

    veronaby
    Teilnehmer

    Guten Morgen, Ihr Lieben,
    hatte gesetern eine Kundin, die mir erzählte das ihr der NN stets mit einer 180 Feile anrauht wurde. Ist das nicht ein bißchen heftig? Wenn ich Naturnagelverstärkungen habe rauhe ich nur mit 240 an. …… Wie macht ihr das?
    LG, Tina

    #322175

    tina65
    Teilnehmer

    wenn man geübt ist kann man das machen…….es geht ja nur ums sanfte anrauen
    also ich krieg das hin ohne den Nagel kaputt zu feilen

    #322177

    socki
    Teilnehmer

    Nehme auch dei 180er Seite der Feile und es ist noch nie irgendwas kaputtgefeilt oder rotgefeilt worden. Mache das ganz sanft und geh eh mit dem Buffer nochmal kurz nach. Ohne Druck und ganz vorsichtig, dann gehts. Damit komm ich nämlich besser in die Seiten als mit Buffer.

    #322176

    chrissi2
    Teilnehmer

    Die Gritzahl ist nicht entscheidend.

    Ich habe gelernt, mit einer 100-er anzurauhen und dachte, ich fall vom Stuhl.
    Aber warum eigentlich nicht?

    Buffer klingt immer sooo sanft, aber die meisten haben auch eine 100-er Körnung.

    Es geht doch darum, den NN anzurauhen und den Glanz abzunehmen.

    Wenn ich zwei mal mit einer 100-er Körnung in Wuchsrichtung drübergehe, schade ich dem NN weitaus weniger, als mit einem Buffer oder feineren Körnung fest hin- und- her zu schrubbeln.
    Oder den NN richtig anzufeilen, ähnlich wie beim Aufbau feilen, habe ich auch schon gesehen

    LG Chrissi

    #322178

    angel33
    Teilnehmer

    Hi…

    also ich denke schon das die Gritzahl ne Rolle beim mattieren des NN spielt.Ich mache es entweder mit 180 oder nem Buffer der auch in etwa bei 180 (machmal auch höher ist, je nach Hersteller) liegt.Wenn es keine Rolle spielt könnte man ja auch ne 80 er Körnung nehmen und ich denke das ist nicht ideal für den NN.Das wäre viel zu Grob, da bekommt man ja richtige Rillen in die Nägel.Er soll ja nur anmattiert und nicht direkt angeraut werden.Es soll lediglich der Isolationsfilm entfernt werden…

    #322174

    maritta koch
    Teilnehmer

    Es ist aber ein Unterschied zwischen einer 100er Feile und einem 100er Buffer. … der Buffer ist weich und gibt nach – die Feile nicht. .. schwer zu erklären. .. weiß auch nicht, wie ich das fachmännisch machen soll. ..

    Wenn ich mit dem Buffer auf dem Nagel arbeite, dann passt sich dieser der Wölbung des Nagels an weil er einen weichen Kern hat. …. wie mit ner weichen Zahnbürste, die zurückbiegt, wenn man zu stark drückt.
    Die Feile aber hat einen harten Kern wenn ich mit der fester drücke, dann beschädige ich den Naturnagel, weil dieser nichts der harten Feile entgegenzusetzen hat.

    Ich hoffe man versteht was ich meine. .. 😉

    Ich nutze eine 150er. .. ist aber auch absolut eine Sache der Erfahrung und Übung. .. früher habe ich 180er besser 240er Feilen benutzt. Wenn ich einen Nagel habe, der sehr dünn und weich ist, dann nehm ich auch heute noch ab und an lieber den Buffer.
    Ich habe Buffer der Körnung 100. .. wie verwirrend. .. hihiiii

    Einem Anfänger würde ich immer zum Buffer – auch der sollte entgratet werden – oder einer 240er-Feile raten.

Ansicht von 6 Beiträgen - 1 bis 6 (von insgesamt 6)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.