..oder doch mobil?

Dieses Thema enthält 10 Antworten und 9 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  hania vor 9 Jahre, 6 Monate.

Ansicht von 11 Beiträgen - 1 bis 11 (von insgesamt 11)
  • Autor
    Beiträge
  • #14272

    jessjess
    Teilnehmer

    Hallo, habe jetzt vor zwei Wochen ein Kleingewerbe angemeldet. Nun ist aber die Nachfrage da, zumindest bei mir, ob ich nicht ins Haus komme. Wurde des öfteren danach gefragt. Ich wollte das eigentlich nicht machen, denn wenn ich eine Ausnahme mach, muss ich es immer wieder tun. Was soll ich machen? Wie macht ihr das wenn ihr mobil anbietet? Macht ihr beides, auch zuhause und mobil? Und wo sind die Unterschiede, gewerblich gesehen?

    #245607

    beautytreff
    Teilnehmer

    Hallo,
    also gewerblich hast Du da keinen Unterschied. Praktisch ist das ganz schön aufwendig. Hab das bis jetzt auch mit angeboten aber stampf das wieder ein. Du hast ständig unterschiedliche Arbeitsplätze von denen keiner auf Dich abgestimmt ist und wenn Du z.B. im Rücken Probleme hast, ist das alles andere als optimal. Den Damen ist auch egal ob Du Dich quälst, die denken dann auch noch dass es billiger sein müsste weil Du brauchst ja keinen Raum anzumieten.
    Die Koffer die Du dafür kriegst sind schon gut, aber man sollte ja möglichst viel dabei haben und es passiert immer wieder das Du das Ding nicht ziehen kannst sondern irgendwo hintragen musst, weil Stufen sind, schlechter Straßenbelag usw.. Und dann, wenn Du kombiniert anbietest, zuhause und mobil, räumst Du ja ständig ein und aus. Ausser Du hast eine komplette Zweitausrüstung.
    Es gibt Nageldesigner die mit einem Wohnmobil durch die Gegend fahren, das ist dann wieder was anderes, da ist man dann wirklich mobil.
    LG;)

    #245601

    heikenails
    Teilnehmer

    Hallo
    habe auch ein nebengewerbe seid fast zwei Jahren, ich arbeite zuhause wenn termine anstehen. Zu ein zwei Stammkunden Fahre ich auch hin. Aber ansonsten zuhause.

    #245609

    betty71
    Teilnehmer

    ich mach auch fast alles daheim………..
    hier hab ich alles am platz, so müsste ich ja sämtlich sachen einpacken
    und dann laufen die farbgele aus usw…………
    klar, mit nem gescheiten koffer würde das vielleicht gehen………………
    im studio ist es für mich bequemer……………

    #245605

    zewasoftis
    Mitglied

    also ich hab nen suuuper koffer, wo ich alles “reinstelen” kann. Ich mache es Mobil und habe einen seperaten Raum zu hause….mir macht es nichts…habe sogar einige Sachen doppelt, die dann auch gleich im Koffer bleiben. Ach ja und meinen Koffer rolle ich hinter mir her ;)…ich muss Ihn nicht tragen…*gg*….also bei mir persönlich kommt beides gut an.

    #245606

    maus100199
    Teilnehmer

    Hallo,

    ich habe mir auf der Cosmetica in Hannover einen richtig grossen Koffer gekauft, wo alles (zwei Lampen, die Staubabsaugung, der Fräser und noch viel mehr) reinpasst und ich mache es so, dass ich an bestimmten Terminen in der Woche mobil unterwegs bin sprich von Mo.-Mit. mobil und von Do.-Sa. zu Hause, in der Woche darauf meistens umgekehrt.
    Habe es mir erst garnicht aufdrücken lassen, dass ich mehrmals am Tag meine Sachen umpacke.
    Vielleicht ist das ja für Dich eine kleine Lösung.
    Ach ja der Koffer kostet im Katalog knapp 200 Euro, aber auf der Messe konnte ich richtig gut handeln.

    #245603

    soulmate19861
    Mitglied

    huhu, also meine eröffnung hat sich ja etwas evrshcoben aber wenn alles gut klappt bin ich in 1 oder 2 monaten auch mobil unterwegs zusätzlich zu meinem homestudio! Probiere es aus, wenns dir nicht gefällt kapp es einfach wieder d.h. neue kunden müssen dann zu dir kommen und den rest versuchst du dann ebnhalt so zu belassen. ist ja nciht schlimm wenn man dann doch zu 3-4 kundinnen hinfährt 😉

    #245608

    jessjess
    Teilnehmer

    Ein Wohnmobil.. das ist ja mal ne geile Idee 🙂
    Ich glaub da würd mein Mann nicht mitmachen
    Das hab ich mir auch gedacht, mit dem ein- und auspacken, und den Geräten tut des hin und her geziehe doch auch net gut. Und im Sommer, wenns so heiss ist, die Gele, die werden doch warm und weich denk ich.. Ne ich glaub ich lass das mal so wie´s ist. Spezielle Kunden kann ich ja abholen und heimfahren, ist mir glaub lieber wie bei denen zuhause wo ich nicht weis was mich erwartet..

    #245602

    sakib
    Teilnehmer

    Hallo, ich arbeite auch mobil. Hatte früher ein Homestudio, aber durch Umzug nicht mehr und Studiomiete in einer naja halbwegs guten Lage, wenn man es zu Hause nicht machen kann, wollt ich nicht.

    Ich hab einen Handkoffer mit Gelen, N-Pens, Kleinkram, Glitter, etc und einen Trolli mit Handtuchern, Lampem, Fräser (Großkram). Ich find es angenehm und hab doch ne bessere Terminfestigkeit. Früher war mal der Kunde zu nspätm, der nächste zu früh, naja kennt ihr ja und jetzt bestimme ich die Zeit. Sicher, ich hab auch Problem mit HWS durch unterschiedl. Tische, Stühle. Mir macht es trotzedem Spas und ich mag es auch mal zu sehen, wie andere so wohnen. Kann man sich auch manchmal toll was abgucken.

    Ist z.B. mal ne Reperatu´r bieten mir meine Kunden schon an das sie ja wegen einem Finger auch zu m ir kommen. Da hab ich weniger Aufwand. Find ich klasse.

    Also nur Mur zur Mobilität.

    Bei Neukunden frag ich ob ein passender Tisch da ist, wenn nicht hab ich einen kleine Campingtisch im Auto. Lauf ich eben 2x.

    L.G. Iris

    #245610

    hania
    Teilnehmer

    Bei € 1, 54 Sprit, Anfahrts-/Abfahrtszeit, Fixkosten für´s Auto von ca. 0, 40 €/km (bei nem Kleinwagen)… ich werd nochmal drüber nachdenken…:|

    LG

    #245604

    soulmate19861
    Mitglied

    wenn die leute keinen passenden tisch haben, bietet sich auch ersatzweise super nen bügelbrett an 😉

Ansicht von 11 Beiträgen - 1 bis 11 (von insgesamt 11)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.