Papageienschnabel Nägel – Hilfe :(

Dieses Thema enthält 16 Antworten und 4 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  sannja vor 10 Jahre, 7 Monate.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 17)
  • Autor
    Beiträge
  • #5404

    sannja
    Mitglied

    Hallo zusammen… habe vor 4 Wochen einer Kundin mit starken Papageienschnabel Nägeln eine Gelmodellage gemacht. Nach 3 Wochen ist ihr der Zeigefinger von der Mitte des Nagelbetts mit dem Gel komplett eingerissen. Dh. ihr eigener Nagel ebenso…

    Sie hat sich s gestern bei jemand anderes wegfeilen lassen. Die widerum meinte bei Papageienschnabel Nägeln soll man keine Modellage machen, da das Gel den Nagel noch mehr nach unten drück…

    stimmt das?

    Brauch Eure Hilfe…

    Vielen Dank.
    Sandy

    #115220

    missy
    Teilnehmer

    Nee glaub ich net.

    Ich würd bei Papageienschnabelnägeln nie die eigenen Nägel wachsen lassen und da drauf modellieren, sondern immer entweder mit Schabbi oder Tips verlängern.

    lg
    Petra

    #115227

    sannja
    Mitglied

    Dh. beim ersten Mal neu machen, NN ganz kürzen und mit Schabbi verlängern.
    und beim Refill alles wieder ganz kurz machen und wieder mit Schabbi?

    Hab ihr beim ersten Mal tips gemacht, waren super. Bloss nach 3 Wochen ist der Nagel abgerissen/eingerissen. Den konnte man vorne richtig runter klappen, aber er wollte nicht ab gehen.

    Bei tipps muss ich doch bestimmt beim Refill dann immer den NN wegfräsen.

    Nach 3 Wochen sind trotz tip bei ihr die Nägel nach unten gegangen…

    #115221

    missy
    Teilnehmer

    Also, dass wenn ihre Eeigenen wachsen, die samt der Modellage irgendwann wieder nach unten gehn is klar. Denn an der natürlichen Nagelform kannst Du ja nichts ändern, die bleibt.

    Gugg mal ob Du bei Ihr wirklich jedesmal Alles kurzfeilen mußt oder ob es nicht bei jedem 2. oder 3. Refill reicht. Kommt halt drauf an wie schnell Ihre Nägel wachsen.

    Wenn es bei Ihr mit den Tips Probleme gibt, nur mit Schabbi verlängern.

    Probier mal aus, die Verlängerun auch nicht zu lang zu machen (falls Ihr das bei letzten Mal gemacht habt), dann sind ihre eigenen Nägel nicht so schnell zu weit rausgewachsen.

    lg

    #115228

    sannja
    Mitglied

    DANKE voll lieb von Dir.

    Nein, sie hat aufgegeben. Hatte für Freitag mit Ihr einen Termin ausgemacht und sie hat heute angerufen, dass ihr mittlerweile 4 Nägel so eingerissen sind, sie solche Schmerzen hatte und zu jemand anderem gegangen ist um sie kurz feilen zu lassen.

    Ihre Nägel sind nach 3 Wochen schon gut 4mm rausgewachsen. Sie waren auch ziemlich lang. Dann putzt sie beruflich und die gepflegteste ist sie auch nicht. denke, dass sie keine rücksicht auf ihre Nägel nimmt.

    Aber wieso bricht bei ihr der Naturnagel mit ein. war echt schlimm – sowas hab ich noch nie gesehen *ehrlich*.

    #115222

    missy
    Teilnehmer

    Ich denke das bei solchen Kundinnen bzw. bei den Problemnägeln ein Abstand von über 3 Wochen zu lange ist. Lieber (zumindest am Anfang um zu sehen ob alles ok is), nach 14 Tagen einen Servicetermin einplanen.

    Also

    1. Wenn Sie beruflich putzt, dann werden ihre Hände vom vielen Wasser auch angegriffen bzw. dadurch dass sie viel im Wasser arbeitet weichen ihre eigenen Nägel auf, und so kann sich der Kleber etwas anlösen bzw. der NN kann sich durchs aufweichen bissel vom Gel lösen.
    2. Oder hat sie immer (so wie man es ja sollte) mit Handschuhen gearbeitet? Sicherlich nicht…
    4. Vielleicht is sie dann zusätzlich auch mit den Nägeln irgendwo gegengekracht, den Reinmachefrauen haben keine Zeit und müssen ja schnell arbeiten…und wenn man net aufpaßt, passiert des ja schnell mal und schon verabschiedenen sich bei so vorbelasteten Nägeln mal welche

    Du ich glaub Du kannst froh sein, daß Du sie nicht mehr behandeln (mußt) – bitte net falsch verstehen! – aber wenn sie sowieso schon bei jemand anderem war, anstatt zwischendurch bzw. bei Problemen zu Dir zu kommen, is das scho ziemlich merkwürdig.

    Also mach Dir nix draus, für sie kriegste bestimmt ne liebe neue Kundin dazu und dann vielleicht sogar noch ohne Problemnägel;)

    lg

    #115229

    sannja
    Mitglied

    🙂 Dankeschön. Hast Recht! Ist ne Freundin von meiner Mum und sie meint auch, bevor sie sich die Mühe macht, geht sie einfach woanders hin.

    Zumal ich ihr ja gesagt habe, bitte jede Woche melden.

    Hab nur Angst, dass ich nur solche Kunden habe. Hatte bisher noch keinen Normalfall:(

    Bei meiner Mum brechen die Naturnägel unterm tip weg, dass links und rechts immer der Naturnagel wegbricht und dann ein Loch bis zum tip ist.
    Zumal schwitzt sie sehr stark, da weicht sogar der geklebte tip auf, wenn ich die andere Hand feile.

    Meine Schwester hat wahnsinnig viel Nagelhaut (aber sie geht 😉 )
    Freundin von Ihr hat ganz stark Neurodermitis, da waren nach 2 Tagen gleich Liftings, so dass wir wieder alles abgemacht haben.

    Bei einer kann man gar nicht feilen, da platzt sogar die haut unterm nagel auf.

    Und irgendwie bin ich langsam am verzweifeln.

    Möchte jetzt ein studio aufmachen und hab angst, dass nur solche Fälle kommen.

    Hast du denn ein studio? wieviel % Problemfälle sind es dann ca.?

    VIELEN DANK NOCHMAL FÜR DEINE HILFe!!:)

    #115223

    missy
    Teilnehmer

    Ach je, Du Arme, gleich am Anfang nur Problemkunden. Aber zum Üben is des garnet schlecht, wenn Du es nämlich bei denen schaffst, sind “normale” Kundinnen dann später für Dich kein Problem mehr.

    Nein ich habe kein Studio (zumindest noch nicht*g*) mach das aber schon lange für mich privat.

    Lass Dich nicht entmutigen, das wird sicher!

    Wie lange arbeitest Du schon mit Modellen?

    lg

    #115224

    missy
    Teilnehmer

    Ach ja, schreib doch mal Deine genauen Arbeitsschritte auf, vielleicht gibt es da ja einen Punkt an dem es zusätzlich liegen könnte

    #115230

    sannja
    Mitglied

    Da streiten sich auch die geister… bei meiner Ausbildung hat es mal so und mal so geheißen… Habs mit Produkten von LCN gelernt und kann nur sagen, die sind schrott!! probiers jetzt mit alessandro und hab mir von meiner “NAgeltante” das ibd – builder gel pink und als glanzschicht das starlite clear abgeschaut. Also wenns damit nix wird, dann weiss ich auch nicht mehr 🙁

    – Kodan für Kundin
    – Nagelhaut zurückschieben
    – NN kürzen und in form feilen für Tip
    – NN anrauhen und Häutchen auf Nagel entfernen
    – entstauben mit Staubpinsel

    – Tipgröße probieren und von kl. Finger zum Daumen aufkleben. Beim kleben nach unten drücken, dass keine luft dazwischen kommt

    – Übergang unsichtbar feilen und mit Cutter in gewünschte Länge kürzen

    – mit Staubpinsel entstauben (und hier würde meine “Nageltante” mit Cleaner / Entfetter den Nagel entfetten – uns ist gesagt wurden nur mit Staubpinsel, Nagel muss rau sein damit gel oder bonder hält)

    – Bonder (nehme von Alessandro – säurefrei) ganzer Nagel dünn einstreichen und für 2 Minuten in die Lampe

    – dann das gel in einer dicken schicht drauf (auch alessandro)mit Verstärkung der C-Kurve ca. 1-2 mm vom Nagelrand platz lassen
    und in die Lampe

    – Schwitschicht mit Zelette abwischen (uns wurde gesagt ohne Kodan oder Cleaner, da der Nagel sonst wieder feucht wird)

    – in Form feilen und buffern
    – entstauben mit Staubpinsel

    – mit Sealant (Glanschicht – die nicht immer glänzen will – LCN) versiegeln – hier über die Gelschicht drüber aber noch ca 1mm frei vom Nagelrand

    – in die Lampe
    – Schwitzschicht mit Zelette (ohne Cleaner) reinigen

    – Nagelöl verteilen und mit Zelette einreiben

    – fertig.

    Hoffe ich hab nix vergessen

    #115225

    missy
    Teilnehmer

    @sannja 141691 wrote:

    Da streiten sich auch die geister… bei meiner Ausbildung hat es mal so und mal so geheißen… Habs mit Produkten von LCN gelernt und kann nur sagen, die sind schrott!! probiers jetzt mit alessandro und hab mir von meiner “NAgeltante” das ibd – builder gel pink und als glanzschicht das starlite clear abgeschaut. Also wenns damit nix wird, dann weiss ich auch nicht mehr 🙁
    Oh, Du manche Produkte unterschiedlicher Firmen vertragen sich net, das kann auch zu Haftungsproblemen etc. führen. Vielleicht besser mal Produkte von 1. Firma nehmen

    – Kodan für Kundin und für DICH
    Handschuhe und Mundschutz net vergessen
    – Nagelhaut zurückschieben
    – NN kürzen und in form feilen für Tip
    – NN anrauhen und Häutchen auf Nagel entfernen
    – entstauben mit Staubpinsel

    Statt Pinsel lieber so ein weiches Bürstchen zum Entstauben nehmen, damit kriegste den Staub besser vom Nagel weg. (Natürlich für jede Kundin ein Eigenes, so wie bei Feilen und Buffer auch!)

    – Tipgröße probieren und von kl. Finger zum Daumen aufkleben. Beim kleben nach unten drücken, dass keine luft dazwischen kommt

    Tipgröße muss stimmen, nie zu kleine – falls zu groß auf dir passende Größe feilen – die müssen genau passen und nie mit “Gewalt” drauf drücken, sonst kriegen sie Spannung und gehen ruckzuck kaputt

    – Übergang unsichtbar feilen und mit Cutter in gewünschte Länge kürzen

    – mit Staubpinsel entstauben (und hier würde meine “Nageltante” mit Cleaner / Entfetter den Nagel entfetten – uns ist gesagt wurden nur mit Staubpinsel, Nagel muss rau sein damit gel oder bonder hält)

    Bloß keinen Cleaner! Dadurch durchfeuchtest Du den NN und das kann ebenfalls zu Liftings führen und Bürstchen statt Pinsel, grob entstauben geht natürlich mitm Pinsel

    – Bonder (nehme von Alessandro – säurefrei) ganzer Nagel dünn einstreichen und für 2 Minuten in die Lampe

    Aber nur auf den Naturnagel nie auf den Tip! Äh Bonder den man härten muß kenn ich net. Haste Primer draufgemacht?

    – dann das gel in einer dicken schicht drauf (auch alessandro)mit Verstärkung der C-Kurve ca. 1-2 mm vom Nagelrand platz lassen
    und in die Lampe
    Acha, des kann´s sein…
    1. Dünne! Haftschicht auftragen – härten
    2. Aufbau incl. C-Kurve/Streßpunkt
    3. Unbedingt 1-2 mm vom “Nagelrand” wegbleiben sonst gibt´s Liftings

    4. Falls French Nailart untern Aufbau soll
    Nach der Haftschicht ne dünne Aufbauschicht (härten), darauf dann die Nailart French – härten und dann erst den restlichen Aufbau

    – Schwitschicht mit Zelette abwischen (uns wurde gesagt ohne Kodan oder Cleaner, da der Nagel sonst wieder feucht wird)
    Quatsch…mußte mitm Cleaner oder Iso abnehmen. Mit
    KODAN natürlich net, des is zum desinfizieren der Hände…

    – in Form feilen und buffern
    – entstauben mit Staubpinsel

    – mit Sealant (Glanschicht – die nicht immer glänzen will – LCN) versiegeln – hier über die Gelschicht drüber aber noch ca 1mm frei vom Nagelrand
    – in die Lampe
    – Schwitzschicht mit Zelette (ohne Cleaner) reinigen

    Kann dran liegen, dass Du sie zu dünn aufträgst.

    – Nagelöl verteilen und mit Zelette einreiben
    Nee, mit Deinen Finger – die natürlich in Handschuhen stecken einreiben. Zelette is nur zum Überschuß abnehmen
    – fertig.

    Hoffe ich hab nix vergessen

    lg;)

    #115231

    sannja
    Mitglied

    SUPER SUPER SUPER:)

    Hast du viell. ein bildchen von so einem bürstchen – kann mir da drunter leider nix vorstellen 🙁

    Also sind die evtl. Knackpunkte:

    Bürstchen – statt Pinsel
    eine Aufbauschicht – statt haftschicht und dann c-kurven-aufbau
    Primer – streich ich auf den ganzen Nagel… so stands in der Anleitung:blink: ***also Haftverstärker immer nur auf Naturnagel? Und beim Refill?

    Verwende natürlich handschuhe und Mundschutz. Für jeden Kunden seine eigene Feile aber das mit dem Staubbürstchen muss ich zugeben, da hab ich nur eine

    Muss sagen, du hörst Dich sehr professionell an – ganz dickes und großes LOB!!!!

    #115226

    missy
    Teilnehmer

    Dankeschön!:)
    Du ich habe ne ziemlich gute Ausbildung vor einigen Jahren gemacht und mach das jetzt a scho relativ lange und ich schau halt auch, dass ich wichtige Infos krieg un mich weiterbilde. U.a. findet man hier im Forum echt gute Sachen.

    Bei mir nehm ich ne weiche Zahnbürste, die geht auch sehr gut.

    Mit dem Pinsel kriegt ma net so ganz den kompletten Staub runter, mit dem Bürstchen schon.

    Also die Haftschicht is schon wichtig, mit der verbindest Du quasi den NN mit der Aufbauschicht, hält auf jeden Fall besser, ich mach des immer so.
    Es gibt bei den Gelen aber auch Unterschiedliche Systeme:
    – 1-Phasen-Gele: Damit wird sowohl die Haftschicht, der Aufbau und Glanzschicht gemacht (Obwohl ich für die Glanzschicht lieber ein spezielles Glanzgel nehm;)
    – 3-Phasen: 1 Gel für Haft, 1 Gel für Aufbau und 1 Gel für Versiegelung (Glanz

    Primer kommt immer NUR auf den Naturnagel.
    Evtl. solltest Du auch mal nen Dehydrator (grade bei deiner Mama die so feuchte Hände/Nägel hat), nehmen.
    Dieser kommt vor dem Primer auf den NN und entzieht Feuchtigkeit und Fett.
    Dadurch schafft man ne bessere Haftgrundlage. Kann ich nur empfehlen!

    Ach hatt was vergessen, ich glaube bei Neurodermitis kannste eine Modellage fast vergessen, da dabei ja oft auch die Nägel mit beeinträchtigt sind und ich bin mir nicht sicher ob es da ein Gel gibt was für diese Leute überhaupt geeignet ist (Mensch die tun mir so leid, Neuro is echt schlimm:(. Bei Allergiekern etc. sollte auch Gel verwendet werden, das ganz wenig Säure enthält (Säure enthalten alle, auch die wo säurefrei draufsteht, nur is da halt weniger als in den anderen drin).

    So und jetzt drück ich Dir mal ganz doll die Daumen.

    Seit wann nagelst Du denn? Und wieviele Modelle hast Du?

    lg;)
    Petra

    #115219

    lady blossom
    Teilnehmer

    ich klink mich auch mal kurz ein. Hast Du es schon mal mit einer Schablonenverlängerung probiert?

    LG

    Andrea

    #115217

    martina27
    Teilnehmer

    Bei Papageienschnabelnägel ist eine Auffüllzeit von 3 Wochen meist viel zu lang, 10 bis 14 Tage sind optimal.

    Du musst vorher unter berücksichtigung des Hyponychiums den Nagel soweit wie möglich kürzen, ob du mit Tip oder Schablone arbeitest ist eigentlich ziemlich egal, denn spätestens beim 2. Servicetermin muss man meist ohnedies wieder alles neu machen und nie länger als kuppenbündig, sonst ist die Gefahr wie du sie erlebt hast, dass die Nägel mittig reissen zu gross.

    Auf die Frage wieviele Problemkunden man hat, kann ich nur sagen, die sind unser täglich Brot. Kunden mit Top Nägeln gehören eher zu den seltenen Kunden die ein Studio benötigen.

    Liebe Grüsse Martina

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 17)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.