Pflegeprodukte und Paraffinbad bei Neurodermitis

Dieses Thema enthält 4 Antworten und 3 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  sarah20 vor 11 Jahre, 1 Monat.

Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Autor
    Beiträge
  • #8029

    maritta koch
    Teilnehmer

    Hallo,

    habe ein bisschen hin und her überlegt in welche Rubrik ich meine Fragen mal einstellen soll und bin hier gelandet.

    Habe zwar mittels der Suchfunktion schon ein paar Kleinigkeiten gefunden aber doch nichts genaues.

    Habe eine Neukundin die Neurodermitis hat. .. nicht sehr stark ausgeprägt aber doch an den Fingern und Nägeln erkennbar.

    Die Nägel sind aber noch nicht deformiert oder ähnliches haben bisher nur eine wellige und leicht verfärbte Struktur, sie splittern ihr auch oft am freien Nagelrand.

    Ich habe ihr nun empfohlen, erst mal mit regelmässigen Manikürterminen zu beginnen, um sowohl das optische Bild zu verbessern als auch das Splittern unter Kontrolle zu bekommen.

    Sie hat auch ein paar Allergien – wie gehabt – habe ihr eine Pflegecreme von mir aufgetragen auf Naturbasis – sie war auch sehr zufrieden.

    Nun habe ich überlegt, dass ihre Haut ja mit einer Creme und anschließenden Paraffinbehandlung sicherlich auf Dauer weicher und nicht mehr so rauh und spröde sein dürfte.

    Liege ich da richtig? Wer von euch hat Neurodermitiskundinnen und macht ihnen Paraffinbäder?

    Würde so ein Bad aber nur bei geschlossenem Hautbild machen – das ist schon mal klar. …

    Mich interessiert aber der Effekt grad bei so sensiblen Kundinnen. .. wer von euch kann mir da ein paar Erfahrungen mitteilen?
    Kann man mit einer solchen regelmässigen Pflege das Einreißen der Haut auf Dauer bessern?

    Gruß Maritta

    #153292

    sarah20
    Mitglied

    hallo maritta!

    ich habe selber eine hautkrankheit, allerdings nicht an den händen. am besten hilft bei mir aloe vera spray oder gel. das kann man direkt nach der behandlung auf die fingerspitzen geben und es macht die haut sehr weich und löst auch gleichzeitig die trockene kruste (wenn eine da sein sollte) auf anderer seite geht das aloe spray auch sehr gut in die nassen wunden über und lindert damit die entzündung, beruhigt die haut und heilt. wenn deine kundin keine allergie dagegen haben sollte kannst du ihr das ja mal empfehlen. das spray bekommst du in der apotheke und das gel zum einreiben bei rossmann. ich hoffe das hilft dir etwas weiter.

    liebe grüsse und ein schönes we
    sarah

    #153290

    verena
    Mitglied

    Hallo,

    das mit Aloe Vera kann ich nur bestätigen, allerdings gibt es da große Qualitätsunterschiede! Ich habe Schuppenflechte und seitdem ich LR mache und wir die Produkte benutze bin ich Beschwerdefrei.

    Es gibt da ein Erste Hilfe Set mit Aloe Spray, Concentrat und Aloe mit Propolis. Es wird von meinen Kunden gerne gekauft, hält sehr lange und die Qualität ist bombastisch.

    Unsere Kinder – fast 7 und fast 3- gehen automatisch zu den Aloe Produkten wenn sie sich irgendwo ein aua geholt haben.

    Wenn du eine Frage hast, gerne.

    LG Verena

    #153289

    maritta koch
    Teilnehmer

    Ja – von Aloe Vera in solchen Fällen habe ich auch schon oft gehört. …

    Wie sieht es mit dem Paraffinbad im Anschluß aus. .. habt ihr da Erfahrungen mit?

    Gruß Maritta

    #153291

    verena
    Mitglied

    Ich für meinen Teil kann nur sagen, daß so ein Paraffinbad ein Wohltat ist. Allerdings sollte man es zu Beginn regelmäßig machen. Meine Mutter hat sehr trockene -im Herbst/Winter aufgesprungene- Hände, wir fangen bei ihr demnächst mit einer Kur an und dann ca alle 1-2 Wochen. Auch ihr hilfts ungemein.

    LG Verena

Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.