Pinchen.. wie geht das?

Dieses Thema enthält 15 Antworten und 9 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  bergziege vor 11 Jahre, 2 Monate.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 16)
  • Autor
    Beiträge
  • #1668

    tavy87
    Mitglied

    huhu…

    habe hier im forum jetz ein paar mal das wort pinchen gehört… ich weiß auch mittlerweile was das ist.. jedoch weiß ich nicht genau wie das funktioniert…
    habe eine freundin die findet, dass ihre nägel nach dem rauswachsen schaufelig werden und sie das nicht mag… dafür ist das pinchen ja auch geeignet oder? also da ich es gerne mal ausprobieren wollte, wäre es sehr nett wenn mir jemand erklären würde wie ich das mit GEL mache… wozu verwende ich ein pinch röhrchen und wie feile ich danach?

    vielen lieben dank im vorraus..

    tanja

    ps: martina habe die suchfunktion genutzt auch beiträge gefunden aber keinen mit einer gescheiten anleitung für dummchen ^^ *lol*:)

    #66066

    fnecke
    Teilnehmer

    Kein Plan aber ich glaub bei Gel funzt das nicht ich glaub das ist nur für Acryl

    #66065

    eisdrachen
    Teilnehmer

    Ich weiß gar nicht ob das mit gel geht.

    Muß doch unter die Lampe.
    Ich kenne das nur von Acryl.

    Lieben Gruß Maike

    #66069

    mines
    Teilnehmer

    Das ist eigentlich was nur für Acryl, für die C-Kurve!
    Habe aber auch in einem anderen Forum schon mal jemanden gehabt, die hatte das beim Gel auch geschafft, weiß aber nicht wie.
    LG Mines

    #66071

    tavy87
    Mitglied

    ne mit gel geht das auch.. und sogar mit tips… wollte aber die arbeitschritte erfragen, damit ich nicht verkehrt mache..

    *g*.. hab ja die suchfunktion genutzt und dort auch einen beitrag von martina entdeckt.. sie meinte es geht mit acryl, gel und tips..

    vllt haben ja manche damit erfahrung und kann mir helfen..
    ich bin guter dinge *g* is ja schließlich ein geniales forum

    hier ist schonmal ein beitrag, aber leider keine anleitung
    http://www.nailfreaks.com/de/forum/showthread.php? t=1907

    #66061

    anna27
    Teilnehmer

    Die Fachzeitschrift für Hand- und Nagelpflege! Alles uber pinchen.

    hier ist was auch

    lg anna

    #66062

    martina27
    Teilnehmer

    na klar geht das auch mit Gel, ist nur ne klebrige Angelegenheit und man braucht dazu eine Pinch-Klemme, mit den Röhrchen geht das nicht, ich pinche Gel zwar selten und nehme dazu ne ganz normal lange Pinzette.

    Hier ist eine Anleitung:

    http://www.nailfreaks.com/de/forum/showthread.php? t=1907

    mit der erweiterten Suche wird man fündig!

    Gibt noch mehr Beiträge, einfach die Zauberworte: *Gel pinchen* verwenden.

    Wesentlich einfacher geht es aber mit Acryl.

    Liebe Grüsse Martina

    #66072

    tavy87
    Mitglied

    ja die site hab ich auch gesehen aber immnoch keine richtige anleitung *heul*.. man kann zwar etwas erahnen aber es ist eigentlich nur eine erklärung.. aber danke

    #66075

    bergziege
    Teilnehmer

    Also das geht auch mit Gel, wenn Du die Nägel über eine Schablone modelliert hast(also verlängert hast) geht die Kundin für ca 30.sec-1min ins Licht, dann machst Du die Schablone ab und nimmst eine Pinschklemme(sieht aus wie eine Art Zange) und setzt sie vorne an.So das eine Tunneloptik von vorne entsteht, dann muss 2min ausgehärtet werden.Ich selber habe es noch nie gemacht nur mal per Video bei Torsten Merkl mal gesehn, der bietet übrigens Schulungen an in diesem Gebiet(habe ich mich angemeldet)

    Liebs Grüßle Claudi

    #66073

    tavy87
    Mitglied

    den beitrag habe ich auch gelesen.. hab ich auch über einfache suche gefunden *g*..
    also:
    ich bereite den naturnagel wie gewöhnlich vor
    eine schicht haftgel
    dann brauche ich eine pinchklemme und arbeite dann meinen aufbau weiter?

    so in etwa?

    #66063

    martina27
    Teilnehmer

    Hallo,
    bei dem Beitrag von Esther mit Link zum ABC-Nailstore und dann unter French-modellage mit Schablone ist das mit dem Pinchen genau beschrieben.

    Liebe Grüsse Martina

    #66070

    timeless-nails
    Mitglied

    also ich weiß nur soviel drüber dass das pinchen eigentlich nur von profis gemacht werden soll, die das auch ausreichend gelernt haben, denn man kann dem kunden sonst erheblichen schaden/ bzw. schmerzen zufügen!

    gepincht wird nach dem auftragen des acryls, würd ein pinchstick drunter gemacht und die spitze zu einem tunnel geformt, dadurch kann man bewirken das der nagel schmaler erscheint. wann genau ist halt ein zeitpunkt wo das acryl schon ein wenig hart geworden ist aber noch nicht vollständig! da man dieses punkt erst herausfinden muss ist es meiner meinung nach eine riesen herausforderung! ich selber habe es noch nie gemacht aus dem oben genannten grund.

    lg melanie

    #66074

    tavy87
    Mitglied

    naja dann heißts probieren über studieren.. werde es einfach einmal bei mir ausprobieren und wenn mir was spanisch vorkommt kann ichs ja bei mir wieder entfernen.. mache meine nägel eh jede 2te woche neu ^^..

    ich berichte dann mal obs funktioniert hat, wenn ichs schaff probier ichs auch mal bei meiner freundin an einem finger und werde es mir alle 2 tage anschauen.. auch was sie haltbarkeit betrifft, da sie problemnägelchen hat..

    lieben gruß tanja

    #66067

    fnecke
    Teilnehmer

    Boe hab auch wieder was gelernt.

    #66064

    martina27
    Teilnehmer

    hier noch etwas allgemeines zum Thema *Pinchen* egal ob mit Gel oder Acryl:

    Das Pinchen hat eine Anzahl von Vorteilen aber auch Nachteile. Der wichtigste Vorteil ist, dass das Pinchen die Nägel stärker macht. Eine Struktur mit einem Bogen oder Arch ist stärker oder haltbarer als eine Form, die flach und gerade ist. Architekten setzen dieses Prinzip beim Bau von Brücken ein. Durch das Pinchen kann man dem modellierten Nagel Struktur und Statik geben. Ein weiterer Vorteil ist, dass kaum ein Aufbau modelliert werden muss um der Modellage Stärke und Haltbarkeit zu geben. Die meisten Kunden möchten eher flache Nägel haben. Gepinchte Nägel können trotz flacher und dünner Modellage dennoch die Vorteile einer ausgeprägten Wölbung haben. Die Kundin hat den Eindruck, dass die Nägel trotz des Pinchens ganz flach sind. Pinchen hilft auch, die Seitenlinien des modellierten Nagels parallel zu bekommen.
    Der Nachteil ist, dass das Pinchen einen extra Arbeitsaufwand bedeutet und mehr Zeit notwendig ist als bei einer herkömmlichen Modellage und einer der wichtigsten Nachteile: durch einen zu hohen Pinch – Druck kann sich der Naturnagel von der Nagelplatte lösen. Daher ist diese Technik immer mit Vorsicht zu arbeiten. Daher nie dünne oder angegriffenen Nägel pinchen.
    Optik
    Durch das Pinchen wir eine optische Illusion kreiert. Die Nageloberfläche ist größer als sie wahrgenommen wird. Selbst bei einer Modellage von breiten Naturnägeln, wenn die freie Nagelspitze schaufelig erscheint, kann dies durch das Pinchen optisch korrigiert werden. Das Produkt verläuft konisch zur freien Nagelspitze hin. Zu beachten ist aber, dass bei einem eventuellen Pinchen der Modellage dies schon bei der Modellage der Smileline zu berücksichtigen ist. Da man optisch nur einen Teil der Smileline wahrnimmt, muss sie gebogener modelliert werden. „Gepinchte“ Nägel werden anders modelliert als wenn man die Wölbung mit Produkt aufbaut. Sie sollten den Nagel schon „sehen“ noch bevor Sie mit der Modellage beginnen.

    Liebe Grüsse Martina

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 16)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.