Preisgestaltung Verkaufsprodukte?

Dieses Thema enthält 8 Antworten und 7 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  chicy vor 9 Jahre, 4 Monate.

Ansicht von 9 Beiträgen - 1 bis 9 (von insgesamt 9)
  • Autor
    Beiträge
  • #14181

    schnegge34
    Mitglied

    Ich würde gerne im kleinen Rahmen noch einige Produkte zum Verkauf anbieten, Nagelöle, Nagelfeilen o.ä. Wie gestaltet Ihr Eure Preise, muß ich den Einkaufspreis + Porto doppelt nehmen? Oder nur zu 50 %? Ich hab keine Ahnung….. möcht auf den Sachen ja auch nicht sitzen bleiben, wenn sie zu teuer sind

    #244254

    maikowitch
    Teilnehmer

    Hi,

    man rechnet immer 100 %.
    Das heißt, das Öl kostet 5 Euro im Einkauf, verkaufst Du es für 10 Euro.

    Lg
    Maike

    #244257

    mausele73
    Teilnehmer

    so mach ich es auch

    LG
    Michaela

    #244252

    schnegge34
    Mitglied

    Dank Euch, dann weiß ich jetzt Bescheid 🙂

    #244258

    chicy
    Teilnehmer

    Wow…..das sind ja mal Aufschläge……*verdutztist*

    #244250

    scorpi
    Mitglied

    is richtig. das gilt eigentlich als faustregel. EK+100%=VK 😉 Machs auch so. völlig normal

    #244253

    schnegge34
    Mitglied

    Ich muß doch noch mal ganz doof nachfragen, EK Netto + 100 %? Oder MWST drauf und dann 100 %?
    Zu welchem Preis würdet Ihr ein Produkt verkaufen, was netto 2, 79 € im Einkauf gekostet hat?
    stell mich vielleicht wieder bissel doof an………….:blink:

    #244255

    sanni1978
    Mitglied

    ich mache es so, ek + mwst mal zwei gleich vk.
    lg sandra

    #244256

    nefertari
    Mitglied

    Ich mache EK netto mal 2, 4. Hat mir mal eine Schuckladenbesitzerin empfohlen.
    Dann hast Du immer noch Spielraum, wenn Du dem Kunden mal was Gutes tun willst, und mal 10% Nachlass auf ihren Einkauf gibst. Mach ich manchmal, wenn die Kundin richtig viel Geld hier läßt.
    LG

Ansicht von 9 Beiträgen - 1 bis 9 (von insgesamt 9)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.