private Krankenversicherung und eine Angestelte?

Dieses Thema enthält 15 Antworten und 7 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  jumpstyle1986 vor 9 Jahre, 6 Monate.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 16)
  • Autor
    Beiträge
  • #14560

    ohmann
    Teilnehmer

    Hallo!
    Ich habe mich hier heute mal dumm und dämlich gesucht und leider nicht die richtigen Antworten gefunden! Deshalb das neue Thema!

    Ich frage hier für eine Freundin…also, sie hat ihr eigenes gut laufendes Nagelstudio und bekommt noch vom Arbeitsamt einen Gründerzuschuss. Jetzt hat sie so viel zu tun, dass sie überlegt, sich jemanden einzustellen, auf 400 Euro-Basis.
    Mit dem Arbeitsamt hat sie das geklärt, kein Problem. Sie ist über ihren Ehemann Kranken versichert und der Meinung, dass wenn sie jemand einstellen möchte, sie sich selber Privat Kranken versichern muss! Ist das richtig so? Ich kann mir das nicht vorstellen!

    Ich dachte ich frage hier mal nach, bevor sich meine Freundin bei den Krankenkassen etc. informiert, da sie dazu Mometan schlecht zeit hat!

    Hoffe ihr könnt uns weiter helfen…

    Danke

    #249438

    patricia
    Teilnehmer

    sie kann eigendlich nur solange über ihren Mann versichert sein, bis sie einen bestimmten Netto Satz nicht überschreitet, aber wenn sie wie du sagst ein gut gehendes Studio führt dann kann da was mit der Versicherung nicht wirklich stimmen, denn dann uß sie wirklich privat versichert sein

    #249441

    tina22
    Gesperrt

    ja so wie du schreibst kann sie ganz schön ärger bekommen
    denn die familienversicherung hat höchstsätze im einkommen der mitversicherten

    sei denn sie “passt” ihr einkommen dementsprechend an 🙂

    sie müsste sonst schon längst selber versichert sein
    zumal sie über eine 400 € kraft nachdenkt

    #249445

    mandys
    Teilnehmer

    Wollt ich auch grad sagen. Über den Mann geht nur bei einem geringem Einkommen. Ansonsten müssen sich doch selbständige immer privat versichern.
    Wir haben eine eheähnliche Gemeinschaft. Leben mit Kind zusammen. Und ich darf mich nicht an meinen Freund hängen 🙁

    #249439

    patricia
    Teilnehmer

    ja genu das meine ich…..schön vorsichtig…….sowas kann ganz bitter in die Hose gehen und viel Ärger geben…..

    #249442

    tina22
    Gesperrt

    sie muss ja keine private versicherung abschliessen
    sie kann sich auch pflichtversichern in einer gesetzlichen versicherung
    vielleicht sogar bei ihrem mann in der versicherung

    da sollte sie sich dringend infos einholen

    #249446

    mandys
    Teilnehmer

    Ich bin freiwillig gesetzlich versichert.
    Leider nimmt mich keine private Versicherung. Wegen Migräne! 🙁

    #249447

    magic-glitter
    Teilnehmer

    Das war aber nicht ihre eigentliche Frage.
    Sondern ob die jenige die sie zusätzlich einstellen will auf 400 euro Basis selbst zusätzlich versichern muß oder ob man bei 400 Euro Basis schon versichert ist, da der Arbeitgeber ca 30Euro glaub ich schon für KV zahlen muß.

    Außerdem ist es kein Problem denn gutgehend ist immer relativ da muß sie nicht gleich Ärger bekommen.
    Ich hatte auch Gewerbe angemeldet und war bei meinem Mann mitversichert, deswegen kann sie doch zum Beispiel aus zeitlichen gründen ( Kinderbetreuung)nur soviel arbeiten das sie nur ein geringes Gehalt hat und dann noch jemand einstellen möchte, wenn ihr versteht was ich meine.

    #249448

    ohmann
    Teilnehmer

    Ihr hattet die Frage schon richtig verstanden, ich meinte nicht die Krankenversicherung der Angestellten!

    Aber, es ist wirklich so, das sie nicht viel am Tag arbeiten kann, da sie ein kleines Kind hat! Sie ist für ihre paar stunden ausgebucht, es kommen aber immer wieder Neukunden, die man nicht gerne weg schickt! Deshalb die Überlegung einer Angestellten!

    Vielen Dank für eure Antworten!

    #249450

    jumpstyle1986
    Teilnehmer

    Hey ich hab das alles etwas anders gehört…klar bei hohem verdienst kann sie nicht mehr über ihren mann versichert sein…und wenn sie zu hohe ausgaben an mitarbeitern hat muss sie sich privat versichern…und 400 euro kraft ist eigentlich nie krankenversichert..nur unfallversichert, heisst bei der arbeit und auf dem direkten arbeitsweg

    #249443

    tina22
    Gesperrt

    so nun nochmal von vorne

    sagen wir sie hat soviel kundinnen das sie im monat auf 400 euro kommt
    nun könnte sie mehr machen hat aber keine zeit dafür
    sprich sie stellt sich jemanden ein auf 400 euro basis

    nun verdient sie ja dadurch mehr. …. ergo muss sie sich selber versichern lassen und nicht beim mann

    die krankenkasse interessiert nicht das sie andere ausgaben hat
    sondern was sie einnimmt ihre 400 die von der angestellten sind 800 = zuviel für familienversicherung

    verdienen beide zusammen weniger wird es sich kaum lohnen :-)) überhaupt darüber nachzudenken

    #249449

    ohmann
    Teilnehmer

    Genau das wollte ich wissen!

    Danke!

    #249451

    jumpstyle1986
    Teilnehmer

    Das mit den Ausgaben die sie hat denke ich interessiert die Krankenkasse schon…ich war selbst mal angestellte…und ich konnte nur auf 80 Euro Basis angestellt werden, da meine Chefin sonst zu viele Mitarbeiter Ausgaben hat, und sich hätte privat versichern müssen…

    #249444

    tina22
    Gesperrt
    Jumpstyle1986;468931 wrote:
    Das mit den Ausgaben die sie hat denke ich interessiert die Krankenkasse schon…ich war selbst mal angestellte…und ich konnte nur auf 80 Euro Basis angestellt werden, da meine Chefin sonst zu viele Mitarbeiter Ausgaben hat, und sich hätte privat versichern müssen…

    ne so mein ich das nicht

    es war so gemeint

    sie hat einnahmen inkl. angestellte 2500 euro im monat egal wer die erarbeitet
    und hat im gegenzug 2100 euro ausgaben

    unterm strich also nur 400 euro verdient
    trotzdem muss sie sich wegen der einnahmen von der höhe her selber versichern

    der beitrag der krankenkasse wird nach den einnahmen berechnet
    und nicht nach abzug der ausgaben

    #249440

    anja1178
    Teilnehmer

    eine angestellte 400 euro kraft muss pauschal versteuert werden…glaube 30 oder 35 % über die bundesknappschafft…..hat mit kv nix zu tun…..

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 16)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.