Probleme wegen Eröffnung

Dieses Thema enthält 9 Antworten und 7 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  time2512 vor 9 Jahre, 10 Monate.

Ansicht von 10 Beiträgen - 1 bis 10 (von insgesamt 10)
  • Autor
    Beiträge
  • #18748

    time2512
    Mitglied

    Hallo,

    habe ein riesen Problem.Und zwar drücke ich mich schon seit zwei Jahren davor mein Studio zu eröfnen, weil ich immer noch nicht 100% zufrieden bin mit meiner Arbeit. Jetzt musste ich meiner Familie hoch und heilig versprecen, dass ich im Januar eröffnnne. Jetzt zu dem eigentlichen Problem. Habe bereits vier zahlende Kundinnen, die 35 Euro fürs Auffüllen inkl. French zahlen. Würde gerne ein Eröffnunsangebot machen mi Modellpreisen, möchte aber nicht, dass sich die anderen Mädels auf den Schlips getreten fühlen. Was würdet Ihr machen?

    Würde mich über eine Antwort sehr freuen.

    Viele Grüße

    Susanne

    #301195

    sweetbody
    Mitglied

    Meinst Du, Du hast seit zwei Jahren, vier Kundinnen? Oder habe ich das jetzt falsch verstanden?

    Vielleicht könntest Du die Refillpreise für diese Kundinnen dann für die Zeit der Eröffnungsangebote, auch ein wenig günstiger machen?
    Wenn Sie Dir dann schon länger treu sind, wäre das doch nur okay? !

    Hast Du dann ein Laden oder Homestudio? *binjanichtneugierig*;-)))))

    Lieben Gruß
    SweetBody

    #301200

    time2512
    Mitglied

    Habe jetzt seit drei Monaten vier Kundinnen. Davor habe ich nur Freundinnen die Nägel gemacht.

    Habe leider nur ein Homestudio. Wenn es aber irgendwann laufen würde hätte ich auch die Möglickeit zur Vergrößerun. Dafür müßte ich aber endich anfangen

    #301193

    sugarhazle
    Moderator

    Dafür gleich ein Studio anmieten, ist riskant, wie willst du die Unkosten decken?

    Seh zu dass du genügend Kunden bekommst und routniert und schnell arbeitest, dann ist das Studio eher was.30 Kunden sollte man schon mindesten s haben.

    #301196

    sweetbody
    Mitglied

    Ich würde mich da anschließen….sei doch froh, dass Du zu Hause arbeiten kannst.Sparst enorme Ausgaben!Ich habe leider keine Möglichkeit mehr, von zu Hause zu arbeiten;-((
    Ich kenne das, mit der Zögerei…aber davon gehts ja auch nicht weiter!
    Such doch noch ein paar Modelle, arbeite an der Schnelligkeit.Kannst ja trotzdem im Januar starten…..

    #301201

    time2512
    Mitglied

    Danke für Eure Antworten. Muss halt jetzt mal wirklich meinen inneren Schweinehund überwinden und loslegen.

    #301198

    onna11
    Mitglied

    ich würde sie an deiner stelle auch erstmal von zuhause aus machen, nicht das du zuviel in den laden steckst und dich dann völlig übernimmst.;)

    #301197

    diealex
    Teilnehmer

    das mag jetzt hart klingen, aber genau so seh ich es, und du solltest es besser auch so sehen:

    an deiner stelle würde ich kein studio eröffnen, und zwar aus folgenden gründen:
    1: nur drei vollzahlende kunden (30-40 sollten es sein!)
    2: du stehst nach 2 jahren nicht 100% hinter deiner arbeit
    3: du willst modellpreise nehmen.

    wie soll das was werden? von den gut 100€, die deine festen kunden im monat bringen kannst du grad mal den strom zahlen, sonst nichts. wenn du deine arbeit nicht überzeugend findest, warum sollten es deine kunden? warum nach 2 jahren modellpreise? sind die arbeiten noch nicht gut genug, bist du zu langsam?

    wenn du ernsthaftes interesse an einem studio hast:

    kunden werben, trainieren, besser und schneller werden, vernünftige preise nehmen. modellpreise sind gift für jedes neueröffnete studio. wenn du einen verlässslichen kundenstamm 30+x hast, dann kannst du an ein eigenes studio denken. es soll ja was bei rumkommen und zumindest die kosten müssen abgedeckt sein.

    #301194

    kutschi
    Teilnehmer

    @ Sugarhazle

    muss mal blöde fragen: Sind dann 30 Stammkunden im Monat gut? Oder könnte man ab 30 Stammkunden drüber nachdenken ein Studio zu eröffnen?

    *blödguck
    lg
    myri

    #301199

    rosenstolz63
    Teilnehmer

    Also ich finde 30 Kunden im Monat ganz okay. Habe auch etwa so´viele im Monat und bin damit fast schon ausgelastet.

    Betreibe seit Januar 2008 mein Homestudio und denke das wird auch noch eine ganze Weile so bleiben.

    Hatte schon einige Angebote bei Frisör und Kosmetikerin aber da ist mir die Miete zu teuer so müsste ich meine Preise anheben und dann bleibt unterm Strich auch nicht wirklich mehr stehen!

    Liebes Grüssle BeA

Ansicht von 10 Beiträgen - 1 bis 10 (von insgesamt 10)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.