Problemkundinnen – hilft LCN?

Dieses Thema enthält 8 Antworten und 6 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  nagelfee99752 vor 7 Jahre, 10 Monate.

Ansicht von 9 Beiträgen - 1 bis 9 (von insgesamt 9)
  • Autor
    Beiträge
  • #27408

    mknails
    Teilnehmer

    Hallo ihr Lieben,

    ich habe schon seit einiger Zeit zwei Problemkundinnen. Die eine hat von Natur aus ein kurzes Nagelbett und teilweise Himmelfahrtsnägel. Ich halte die Modellage immer recht kurz und verlängere die Himmelfahrtsnägel immer mit Schabbi, den Rest mit Tips (sie meinte, das hält besser als das eine Mal wo ich alles mit Schabbi gemacht habe), allerdings fangen die Nägel nach spätestens 2 Wochen an sich zu lösen, nach 3 Wochen sind alle komplett ab! Ich arbeite mit abc Cream Peach und UV-Light (sie hat sehr weiche Nägel), das allerdings bei ihr anders bei anderen immer total schnell total platt läuft, obwohl ich schon nur Finger für Finger mache, einen Aufbau zu modellieren ist immer eine Heidenarbeit, da muss ich zig mal drüber.

    Die andere ist ehemalige Nagelbeißerin und hat auch ein sehr kurzes Nagelbett, ich versuche die Nägel kurz zu halten, muss sie aber teilweise trotzdem um das doppelte verlängern, damit sie zumindest kuppenbündig sind. Auch sie hat teilweise Himmelfahrtsnägel. Gestern war sie nach 3 Wochen wieder da und es waren 7 Nägel komplett ab und die anderen so stark geliftet, dass ich sie auch komplett abmachen musste! Auch bei ihr verwende ich die gleichen abc-Gele. Das Komische ist eben, dass sich das Gel nicht nur an den Himmelfahrtsnägeln löst, sondern auch an den anderen.

    Beide waren vorher schon in diversen anderen Studios und hatten immer das gleiche Problem, von daher kann es kaum an meiner Arbeit liegen. Da beide noch Azubis sind habe ich natürlich Bedenken, dass sie auf Dauer weiterhin kommen wollen, wenn sie alle 2 Wochen kommen müssten (und selbst dann gibt es schon Reparaturen…) weil es ihnen zu teuer wird. Ich würde ihnen gerne helfen, weiß aber langsam nicht mehr weiter. Jetzt habe ich überlegt, ob ich es mal mit LCN probiere, möchte aber natürlich nicht umsonst das viele Geld investieren. Was meint ihr denn, hat das einen Wert überhaupt noch ein anderes Gel zu verwenden oder lässt sich da nichts machen?

    #417915

    schnuerpsel
    Mitglied

    Hallo,
    wann und wo hast Du Deine Ausbildung gemacht?
    Ich würde Dir gerne Helfen, denn ich arbeite schon 18Jahre mit LCN Gelen.

    #417923

    bimota
    Teilnehmer

    Hast du schon mal Gele von Nails 2000 versucht? Bin total zufrieden, den ich habe selber das Problem mit den dünnen Nageln…. 🙂

    #417924

    nagelmichi
    Teilnehmer

    Hallo MKnails!
    Versuch doch ganz einfach Acryl ist im Preis erschwinlich und gibts bei ebay du brauchst dazu das Pulver ca. 15, 00 € und die Lösung 15, 00 €.
    Muß man erst ein pischen üben aber das hält Bombenfest habe es selbst ausprobiert gerade bei Problemnägel, meine Kundin war Begeistert.
    Ach kannst du mir noch hoch Hochwetiges Gel empfehlen?
    Viel Spaß beim Nageln. 🙂

    #417925

    nagelfee99752
    Teilnehmer

    Hi

    Wenn deine Kundin Himmelfahrtsnägelchen hat: Der Nagel wächst bis zu einem gewissen Punkt mit der Modellage mit, ab dann macht der Nagel “was er will”… Das es 2 wochen hält, is doch gar nicht so schlecht! Ich habe auch so eine Kundin, sie kommt meist auch alle zwei wochen.

    Es ist ja so ähnlich wie bei sehr starken Rollnägeln, nach ner gewissen zeit lösen sich vorn die ecken vom gel (auch wenn man es gut ummantelt hat) weil die Natur einfach stärker ist.

    Vielleicht solltest du mal beobachten, es liegt nicht unbedingt an der Qualität des Gels wenn es auf dem Nagel selbst gut hält, aber vorn sich löst, da liegt es halt eher am Nagel. Wenn es sich aber auch hinten löst und es liftings gibt, dann solltest du vielleicht experimentieren mit gelen. gut finde ich fieberglasgele. die halten bei allen meinen kunden sehr gut, auch bei problenkunden, seitdem ich immer vorm versiegeln den rand des gels zur nagelhaut hin kurz anfeile, hält es bombig. ansonsten hab ich von lcn einmal die solutiongele verwendet, und ich war nicht so zufrieden.
    von catherine könntest du ansonsten mal das vip-gel probieren!

    lieben gruß

    #417916

    schnuerpsel
    Mitglied

    Hi,
    für Himmelfahrtsnägel ( meist sehr weiche Nägel) sowie Nagelkauer Nägel nehme ich ein weiches elastisches Gel. Bondique.
    Acyl und feste Modellagegele sind zu hart. Es bricht sehr schnell wenn Kauer es mit den Zähnen bearbeiten.
    Bei Löffel oder Himmelfahrtsnägeln nehme ich ein weiches, elastisches Gel das eher die
    Belastung oder Hebelwirkung abfängt. Eventuell kann man bei der Haftung mit Methacrylsäure
    Haftvermittler arbeiten, dadurch eine gute Anhaftung erreichen, aber ein elasitsches
    Gel verwenden. LCN Haftvermittler Base Gel Extra und Bondique Gel.

    Liebe Grüße

    #417917

    smiles
    Mitglied

    das premium gel von mtc kannst auch nehmen ist ein flexibles gel

    #417921

    mknails
    Teilnehmer

    Hi,

    danke erst mal für eure vielen Antworten.

    Acryl haben beide schon ausprobiert, hat auch nicht gehalten.

    Nachdem LCN doch ein ganzes Stück teurer ist werde ich vielleicht doch erst mal ein Fiberglasgel ausprobieren. Ist das vom Nagelzentrum was?

    #417922

    mknails
    Teilnehmer

    Also ich habe mir das Fiberglasgel vom Nagelzentrum besorgt und erst mal an mir selber ausprobiert, ich bin gar nicht begeistert. Trotz angeblich mittelviskoser Konsistenz ist es total dünnflüssig und ich krieg kaum einen Aufbau damit hin und richtig stabil sind sie auch nicht…

    Was ist denn mit Fiberglas? Ist das bei meinen Problemfällen überhaupt geeignet? Ich habe mal irgendwo gelesen, dass Fiberglas auf dünnen/weichen Nägeln nicht richtig hält. Und was mach ich dann mit dem kurzen Nagelbett, eine Nagelbettverlängerung ist dann ja fast nicht mehr drin…. 🙁 Bin gerade echt am Verzweifeln…

Ansicht von 9 Beiträgen - 1 bis 9 (von insgesamt 9)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.