Promed Handstück 1020 -defekt-

Dieses Thema enthält 4 Antworten und 3 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  lady blossom vor 10 Jahre, 9 Monate.

Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Autor
    Beiträge
  • #3711

    lady blossom
    Teilnehmer

    Oh menno, ich fang echt gleich an zu heulen… Mir ist mein Handstück kaputt gegangen Hab gerade mal nachgeschaut, so ein Ding kostet allen ernstes 100€? ! Das kann ja wohl nicht wahr sein oder? Ich hab für den kompletten Fräser 254 netto bezahlt… Oh man, ich reiß mir jetzt die Haare aus und lauf die Wände hoch! Ich habe heute nur mit der Hand gefeilt… Das ist der reinste Horror!

    LG Andrea

    Hier sind alle Hinweise willkommen!

    #94318

    maritta koch
    Teilnehmer

    Hi,

    da Du nichts gegenteiliges geschrieben hast, würde ich zu erst mal den Hersteller anrufen wegen Garantie oder Kulanz.

    Ist es runter gefallen oder was ist damit?

    Gruß Maritta 🙂

    #94317

    martina27
    Teilnehmer

    etwas ähnliches habe ich Dich per PM auch schon gefragt und bisher keine Antwort bekommen, so schnell geht normalerweise kein Promed kaputt, außer Du hast es nicht regelmässig entstaubt und der Feinstaub hat sich in den Motor gefressen.

    Liebe Grüsse Martina

    #94320

    lady blossom
    Teilnehmer

    Der Fräseraufsatz schlägt nicht mehr an, dh. er dreht druch, sobald er Widerstand erfährt. Ich werde es auf alle Fälle noch mit der Garantie probieren, glaube aber nicht, dass es was bringen wird. Hab nicht immer die Originalaufsätze drin, weil ich die Karbid einfach besser finde…

    LG

    Andrea

    #94319

    maritta koch
    Teilnehmer

    HI,


    NICHT sagen – hättest Du es mal für Dich behalten. ………

    Gruß Maritta 🙂

Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.