Schablonen für Zehennägel?

Schlagwörter: 

Dieses Thema enthält 10 Antworten und 5 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  10miqule05 vor 6 Jahre, 11 Monate.

Ansicht von 11 Beiträgen - 1 bis 11 (von insgesamt 11)
  • Autor
    Beiträge
  • #34506

    10miqule05
    Teilnehmer

    Hallöchen!

    Habe heute meiner Mutter wieder die Zehen verschönert, da Ihr ein viertel eines großen Zehennagels fehlt (Verletzung), habe ich die Modellage über die Schablone gezogen, habe sie dem Zeh auch angepasst, aber irgendwie war das ein richtige Fummelarbeit und gepasst hat es auch nicht richtig, nach Längerem hat das dann schon funktioniert, aber nun stell ich mir die Frage…

    Gibt es Schablonen speziell für Fußnägel?

    Oder habt Ihr einen anderen Tipp?

    Viele Grüße

    #519164

    malandi
    Teilnehmer

    Dass es Schablonen speziell für Füsse gibt, wäre mir neu, aber es gibt tatsächlich Toe-Tips! Vielleicht kommst Du damit besser zurecht?

    #519168

    10miqule05
    Teilnehmer

    ok ich mache mich mal kundig

    ich hab grad entdeckt das es ja auch eine Kategorie zu Tips und Schablonen gibt, oh je wer richtig liest ist klar im Vorteil;), ich glaub da wäre mein Thema besser aufgehoben gewesen, im Grunde ist es ja auch ein Nagelstudioprodukt:)

    #519161

    mitchel
    Teilnehmer

    Hallo,

    für die Zehnägel kannst du gut diese Hufeisenschblonen nehmen.
    Mit Toetips wäre ich vorsichtig.

    LG

    #519165

    malandi
    Teilnehmer

    @mitchel 929484 wrote:

    Hallo,

    für die Zehnägel kannst du gut diese Hufeisenschblonen nehmen.
    Mit Toetips wäre ich vorsichtig.

    LG

    Hast Du schon negative Erfahrungen damit gemacht?

    #519160

    rine
    Mitglied

    Kannst du nicht direkt auf die Haut gelen?

    #519166

    pepperpatty
    Teilnehmer

    Du kannst auch Tesafilm unter die Spitze kleben, also so um den Zeh rum. Wenn du verstehst was ich meine… 🙂

    #519169

    10miqule05
    Teilnehmer

    Direkt auf die Haut gelen, hmm, Tesa, hmm, Hufeisenschablonen*überlege*…
    Ich muß mir nochmal die Zehen bei meiner Mutter anschauen, aber momentan am sympatischsten sind mit die Hufeisenschablonen. Ich werde eure Tipps einfach mal ausprobieren. Danke

    #519167

    pepperpatty
    Teilnehmer

    Das mit dem Tesa ist super, wenn man einen fast fehlenden Fussnagel ersetzen will, damit drückt man dann die Haut ein bißchen runter. Denn dann steht ja so eine Wulst vor dem Nagel, so ähnlich wie bei einem Nagelbeißer an den Fingernägel. 🙂

    #519162

    mitchel
    Teilnehmer

    @malandi 929488 wrote:

    Hast Du schon negative Erfahrungen damit gemacht?

    Ja, und zwar kam eine Kundin zu mir die solche Tips drauf hatte aus einem anderen Studio.
    Sie konnte keine geschlossenen Schuhe mehr tragen.
    Auf einen Holznagel hat man ihr den Tip geklebt.
    Optisch war das dann fürs erste ok.Fullcover drüber und die Kundin war glücklich.
    Aber der Zeh war um den Nagelwall entzündet durch den Druck und es hat sich ein Hämatom gebildet.
    Ich muß sagen daß es sich um einen Fullsize Tip handelte. Nicht nur um Spitzen.

    Lieber auf der Haut arbeiten und nen Nagel “neu” modellieren oder doch die Hufeisenscahblonen zurecht schneiden wie man sie braucht.
    Die kann man auseinander schneiden und so wieder übereinander zusammenkleben wie man sie braucht.

    #519163

    mitchel
    Teilnehmer

    Man kann zu der eigentlichen kosmetischen Fußpflege-Ausbildung auch Weiterbildungen besuchen.
    Da wird einem gezeigt wie man Nagelanomalien und -deformationen fachgerecht behandelt, eine Prothetik erarbeitet oder wie man Spangen setzt.

    LG Michaela

Ansicht von 11 Beiträgen - 1 bis 11 (von insgesamt 11)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.