Schablonennägel

Dieses Thema enthält 71 Antworten und 28 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  lutka vor 9 Jahre, 7 Monate.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 72)
  • Autor
    Beiträge
  • #1025

    simoenchen
    Mitglied

    Hallo ihr…
    Ich habe jetzt, auf das Anraten einer Kundin, die ihre Nägel bisher woanders hat machen lassen, Schablonen bestellt und wollte diese ausprobieren.
    Ich habe diese goldenen, die auf einer 500er Rolle sind und selbst kleben.
    Nun habe ich diese erstmal an meinen Nägeln ausprobiert, ehe ich sie an meiner werten Kundschaft mache 😛 Aber das hat ja überhaupt nicht gehalten. Schon abends waren ecken ab und am nächsten Morgen hatte fast jeder Finger was verloren. Ich konnte es mir auch nicht wirklich vorstellen, weil ja kein Tipp und nicht drunter ist… nur das pure Gel. Wie soll das halten? Habt ihr irgendwelche Tipps? Ich finde die Schablonen schon praktisch, aber so wie ich es (nach der Beschreibung) gemacht habe, war es Müll! Hoffe, ihr könnt mir helfen! Liebe Grüße, Simönchen 🙂

    #54933

    angel2107
    Teilnehmer

    Hallo,
    ich nehme immer dickviskoses Gel zum reparieren.
    Wenn Du die Nägel vorbereitet hast, Schablone anlegen, das Gel z.B. auf die Ecke, die fehlt, auftragen und ein bissi auf den Nagel verstreichen. Kannst Du ruhig großzügig auftragen und evtl. etwas wieder weg feilen. Aber nicht nur die Ecke reparieren, auch auf den Nagel auftragen.
    Dann aushärten, dann mach ich mein Grundiergel drauf, dann French, Aufbau, cleanern, feilen, Versiegeln, fertig.
    Bisher hats gehalten, außer die fehlende Ecke war zu klein, dann wirds nix. Dann lieber den Nagel kürzer feilen und die gesamte Länge mit Schablone verlängern.

    Ich hoffe, Du hast es einigermaßen verstanden:(

    LG
    Anja

    #54928

    esther
    Teilnehmer

    Hallo,

    ich arbeite zu 98% nur mit Schablone.

    Zum einen muss die Schablone perfekt unterm Nagel sitzen, sprich keine Luft ect. Sollte die Schablone nicht passen muss diese zugeschnitten werden.

    Ich muss aber auch sagen, das Goldschablonen nicht so toll sind…aber auch damit gehts(besser sind die von Creazy Nails, Tammy Tayler oder Ceasers).

    Du must bei der Schablone natürlich genauer und sauberer arbeiten…weil dir ja als Hilfskrücke*schönen Wort*der Tip feht.

    Und am besten nimmt man dickviskoses oder skulpting Gel für die Schablone, wenn dir die Ecken wegkrachen sind die Nägel an der Stelle zu dünn und zu ungleichmäßig gearbeitet,
    was aber nicht heißt, das Schablonennägel dicker gearbeitet werden müssen;)

    #54940

    simoenchen
    Mitglied

    Braucht man da extra Gel für die Schablonen? Das wußte ich nicht. Hab’s mit dem normalen Gel gemacht, das ich auch für das Auffüllen und so nehme. Mmh… und dann steht bei mir noch in der Anleitung, dass ich die Unterseite des Nagels mit Kleber bestreichen und trocknen lassen soll. Macht ihr das auch?

    #54929

    esther
    Teilnehmer

    oh, oh…da wird nix geklebt!
    Kannst du mir mal verraten von wem die Anleitung ist? !

    Es funktioniert einfach am besten mit dickviskosem Gel, die dünneren laufen dir doch so von der Schablone.

    #54941

    simoenchen
    Mitglied

    Also die Anleitung hab ich von Jo-Komfort, auch einem ebay shop, wo ich die goldschablonen her habe. Naja… und ich nehme auch dickviskoses gel, aber hat trotzdem nicht gehalten. Brauche ich da extra French-Schablonengel oder so?

    #54930

    esther
    Teilnehmer

    Hi,

    nein brauchst du nicht!

    Für den Anfang ist es glaube ich das beste wenn du die Schablone anlegst, dir eine Schicht clear oder pink aufträgst(nicht zu dünn)-Schablone entfernen-aushärtest-cleanern-schon mal so weit in Form feilst(Seiten und Länge)bufferst-frenchst und dann den Aufbau.

    Es gibt natürlich auch Schablonen French beispielsweise von Cesars aber das ist von der Konsistenz her wie Pattex…sehr gewöhnungsbedürftig:blink:

     

    #54925

    bettina
    Teilnehmer

    sehr gutes beispiel eshter

    LG

    Bettina

    #54942

    simoenchen
    Mitglied

    Danke Esther. Da sist ja schön… sogar mit Bildern. ich hab die gleichen Schablonen. Dann wed ich’s eben nochmal versuchen. kann ich auch erst Haftgel auftragen, dann aushärten, Schablone entfernen, dann French und 2x Aufbau? Reicht das auch aus? Oder lieber 3 Schichten?
    Liebe Grüße… :thumbup: und danke nochmal

    #54926

    bettina
    Teilnehmer

    Hey Esther,
    hab mit schlablone gearbeitet habe das gumgel von l&m genommen.
    Hat gebrannt wie s…..
    sind auch nicht so geworden üben üben…hab sie nicht reingesetzt schäm

    Bettina

    #54931

    esther
    Teilnehmer

    @Simönchen
    Nur Haftgel wird nicht reichen…das wird ja nur sehr dünn aufgetragen du must schon wenigstens 1 Schichts aufbau drauf geben und kannst dann die Schablone entfernen.

    @bettina
    Gum Gel ist auch brutal….einfach in mehreren Schichten Auftragen…Habe ich dich auf den Geschmack gebracht?

    #54939

    voodoomaus
    Mitglied

    naja Jo-Komfort kannst knicken.. sorry.. (mit dem hab ich auch schon so meine erfahrungen gesammelt

    ja kannst du so machen. aber haftgel nicht auf die schablone auftragen nur auf denn NN. sonst kriegst die schablone seeehr schlecht wieder runter. und dann erst die Verlängerung machen, dann erst Schablone runter..

    Jaaaa, das Gum gel von l&m eignet sich sehr gut für die Schablonenmodellage. Allerdings genügt es völlig, wenn du es nur rein zur verlängerung aufträgst (nach dem haftgel als erste Schicht dünn) und dann nach dem ersten form feilen das french machst und für den aufbau dein ganz normales gel nimmst, hält auch 😉 Das Gum ist sehr stabil daher gut geeignet. Aber wird höllisch heiss wenns zu dick aufträgst aufgrund seiner standfesten Konsistenz.

    #54927

    bettina
    Teilnehmer

    Schlablonennägel die ich gemacht habe fliegen schön nach und nach ab.weltklasse!
    Mache wohl wieder tips!Schade

    Bettina

    #54932

    esther
    Teilnehmer

    Mensch Leute…üben, üben, üben
    Ist noch kein Meister vom Himmel gefallen

    Ich habe nachher eine Kundin der ist ein Nagel abgeflogen…ich werde den Fotoapperat bereit halten und knipsen…wenn ich denn darf bei der Kundin…ich bin zuversichtlich…ist eine wirklich nette Dame älteren Baujahres:thumbup:

    #54958

    tina86
    Mitglied

    Also, letztens habe ich zum ersten mal Nägel mit Schablonen gemacht und ich bin sehr froh darüber.

    Die Haltbarkeit ist, bis jetzt, viel besser als mit Tips.

    Ich hatte nur ein Problem, und zwar nach den ersten beiden Schichten Gel und Abnehmen der Schablone sahen die Nägel komisch aus, da ich keinen schönen Nagel formen konnte, d.h irgendwie sahen die total Spitz und unförmig mit Unebenheiten aus.

    Liegt das an meiner fehlenden Übung mit Schablonen und bessert sich das oder mache ich irgendwas falsch?
    Muss ich bei den ersten Schichten schwebend arbeiten?

    Ich habe wirklich extrem viel gefeilt und bei den Anleitungen, die ich erst durchgelesen hab, sehen die Nägel direkt nach dem Abnehmen der Scahblone schon gut aus.
    Ich hab das auch nicht sogut hinbekommen die Schablonen direkt bündig zum Nagel zu kleben sondern hab die Schablone ein bisschen auf den Naturnagel geklebt.Ist das schlimm?

    Liebe Grüße

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 72)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.