Selbstständig/Gewerbeschein und Minijob?

Dieses Thema enthält 2 Antworten und 3 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  iskara vor 11 Jahre, 5 Monate.

Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Autor
    Beiträge
  • #4488

    luzia
    Teilnehmer

    Hallo

    Habe in der Suchefunktion schon einiges gefunden, ganz besonders der Link von Esther (Klicktipps) hat mich schon weitergebracht aber dennoch eine Frage offengelassen.
    Also ich hatte mich schon mal vor ca. 3 Jahren wegen einem Gewerbe erkundigt. Ich wollte, Damals wie Heute, nicht im großen Rahmen nageln, sondern nur mal was dafür nehmen dürfen, wenn ich meiner Schwägerin, Freundin/Freundin meiner Tochter und meiner Schwiegertochter ( in Wartestellung) die Nägel mache. Also das wären wenn’s hochkommt gerad mal 100 Euro/Mtl!
    Und außerdem bekäme ich mit einem Gewerbeschein ja auch Zugang zu Shops die ich ohne diesen nicht besuchen kann.

    In Bezug dessen war ich auch bei meiner Krankenkasse.
    Kurze Info: Ich habe einen Minijob, bin sonst Hausfrau (Familienversichert).
    Bei der KK wurde mir gesagt das ich höchstens 320 Euro/Mtl. verdienen dürfte da ich sonst 280Euro Krankenkassenbeitrag zahlen müsste. Ich verdien in meinem Minijob 285Euro/Mtl. incl. Weihnachts-und Urlaubsgeld sind das im Jahr 3705 Euro.
    Tja, das konnt ich denn wohl vergessen und meinen kleinen Job mach ich schon 10 Jahre und hab nicht vor ihn in nächster Zeit aufzugeben!

    Nun war ich gerad auf dem Link von Esther, und siehe da, was les ich!
    Zitat:
    Wenn man einen Minijob und eine kleine selbstständige Tätigkeit hat, gilt für alles zusammen ebenfalls die 400€-Grenze.

    Nu bin ich aber überrascht, denn genau das hat ich bei der KK auch gefragt und sie haben das verneint!
    Dann hätt ich ja 4800Euro frei! Also knappe 1200Euro über! Das würde mir doch vollkommen reichen.

    So, nun nach meinem Roman auch meine Frage: Ist es bei irgendjemanden von euch ähnlich wie bei mir? Und wie habt ihr das gehandhabt. Bin für Tips echt dankbar!

    L.G. Beate

    #103048

    dorka1512
    Teilnehmer

    Also bei meinem KK (BKK BMW München, auch Familienversichert) kann ich nur bis 350€/ mtl. (KK abhängig) verdinen und nicht mehr als 18 st./ woche arbeiten.
    Und wegen KK versicherung, ich habe bei meiner nachgefragt wie viel würde das kosten, wenn ich mich selber versichern will: 120€ das billigste was die da bieten. Am bessten in google schreiben KK versicherungvergleich.
    MFG dorka1512

    #103049

    iskara
    Teilnehmer

    hi,

    grundsätzlich ist es immer so, dass das nebenbei nageln betragsmäßig maximal in höhe des minijob sein sollte.
    die kk prüfen hierbei immer in welcher tätigkeit die haupttätigkeit vorliegt, dabei zählt nicht nur die höhe der arbeitszeit sondern auch die höhe des verdienstes.

    also wenn dein nebenbei verdienst immer geringer ist als dein minijob, dann hast du nix von der kk zu befürchten.

    LG ISKARA

Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.