Selbstständigkeit +400Euro, wie zusammen gerechnet?

Dieses Thema enthält 25 Antworten und 11 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  tanja13 vor 9 Jahre, 2 Monate.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 26)
  • Autor
    Beiträge
  • #18750

    sweetbody
    Mitglied

    Moin an alle!
    Jaaaa,. .ich weiß…..Thema zum 546 mal…;-)))))
    Nun ist meine Frage aber diese:
    Ich habe einen 400 Euro Job, melde Gewerbe an, komme dann natürlich ÜÜÜÜÜÜBER diese Grenze, muss mich dann selber Krankenversichern.So weit so gut!
    Habe ich dann 750Euro ZUSAMMEN als Verdienst, muss ich dann meinen vollen KK-Beirag zahlen?
    Und das wird dann auch so vom Finanzamt mit der Einkommenserklärung verrechnet?
    Ich hoffe, es war nicht all zu kopliziert…:-)

    Gut, sicherlich bleibt dann auch nicht sooo viel aber ich kann da ja drauf aufbauen, oder bin ich da gerade auf einem falschen Dampfer?

    Lieben Gruß

    #301207

    sugarhazle
    Moderator

    Ja du musst dich dann KK versichern und ja, das FA rechnet alles an Einkommen zusammen und demnach zahlst du Steuern.

    #301220

    rinibaby1
    Teilnehmer

    Tipp such dir nen Teilzeitjob:-)

    mach ich gerade, dann hat man viel weniger Probleme…..

    #301211

    sweetbody
    Mitglied

    Ja, ja…..hi, hi……meinst Du das ist blödsinn?
    vertraue da auf deinen kopetenten Rat!Denkst Du, ich verschenke da zu viel bei? Es müsste dann wohl stehtig nach oben gehen mit dem Umsatz? !

    #301212

    sweetbody
    Mitglied

    @sweetbody 575965 wrote:

    Ja, ja…..hi, hi……meinst Du das ist blödsinn?
    vertraue da auf deinen kopetenten Rat!Denkst Du, ich verschenke da zu viel bei? Es müsste dann wohl stehtig nach oben gehen mit dem Umsatz? !

    sorry, war für Sugar;-)))))

    #301208

    sugarhazle
    Moderator

    Naja verschenken, nicht, aver du hats schon merh Ausgaben, so um die 200€ KK musst du rechnen.
    Die sind dann weg.Entweder nur nageln, dann hast du noch ne Weile, um auf die 400€ zu kommen, oder eben Halbtagsjob, wo du schon KK versichert bist, das ist das optimalste.

    #301213

    sweetbody
    Mitglied

    @sugarhazle 575976 wrote:

    Naja verschenken, nicht, aver du hats schon merh Ausgaben, so um die 200€ KK musst du rechnen.
    Die sind dann weg.Entweder nur nageln, dann hast du noch ne Weile, um auf die 400€ zu kommen, oder eben Halbtagsjob, wo du schon KK versichert bist, das ist das optimalste.

    Is schon klar, eigentlich.Muss aber aus der Familienversicherung raus(wegen Scheidung)also nur nageln für 400 Euro fällt weg.Halbtagsjob….hab noch zwei Kiddis…mmhhhh….mal sehen….
    Danke!

    #301219

    sumatra
    Mitglied

    Hallo SweetBody!
    Du hast mir eine PN geschrieben aber ich kann die leider nicht über PN antworten.
    Deswegen mach ich es hier!
    Den selben Tip Hätte ich Dir auch gegeben mit dem Halbtagsjob dann bist du aus dem Schneider.
    Bei mir ist es noch ein bisschen komplizierter wie bei Dir, im Moment sieht es so aus das ich Witwenrente bekomme und die meine Kassenbeiträge zahlt.
    Sobald ich allerdings über den Freibetrag komme muss ich an die Rentenkasse wieder zurückzahlen.
    Suche aber trotzdem einen Versicherungspflichtigen Halbtagsjob neben dem Gewerbe.
    Den 400 Euro Job habe ich nicht mehr, nur Nebengewerbe angemeldet.
    Ist halt ein Teufelskreis…
    LG Sumatra

    #301214

    sweetbody
    Mitglied

    Danke erstmal für deine Antwort!

    Nun, ich möchte ja mehr anbieten:Hand und Fusspflege, Makeup Service, Anwendungen fürs Gesicht, Facepainting und im Februar ist meine Ausbildung zur Massagetherapeutin beendet.

    wenn ich jetzt meine Stunden aufstocke, und im selbständigen Bereich aber immer mehr und mehr Termine bekomme, kann ich ja den 20 Stunden(oder mehr)gar nicht mehr nach kommen.Aber muss ich ja, weil das lässt sich der Arbeitgeber ja auch nicht so gefallen:Ach nööö, am Dienstag kann ich nicht kommen, Donnerstag und Samstag is auch schlecht, da habe ich selber Kundschaft”…häää?
    Neee,. …und von heut auf morgen…da hab ich zu wenig Eigenkapital..!

    so what…;-(

    #301226

    dienagelmutti
    Teilnehmer
    rinibaby1;575963 wrote:
    Tipp such dir nen Teilzeitjob:-)

    mach ich gerade, dann hat man viel weniger Probleme…..

    Hallöchen, hab mir hier schon irre viel durchgelesen aber noch nicht das richtige gefunden. Bist gerade online, dachte vielleicht kannst du mir schnelle Hilfe geben.
    Auch ich möchte gerne neben meiner Teilzeit zu Hause Nägel machen. Stellt sich für mich die Frage wie läuft das ganze ab. Was muss ich tun? Sind irgendwelche Schulungen notwendig( aus die für die Nagelmodellage), wieviel kann ich verdienen ohne das das FA mir gleich alles wieder wegnimmt. Gibt es Einkommensgrenzen? Wie wird was angerechnet, wie siehts mit der Buchführung aus? Wäre schön wenn ich hier mal so das Notwendigste erfahren könnte.

    #301209

    claudia69
    Teilnehmer

    @sweetbody 575954 wrote:

    Moin an alle!
    Jaaaa,. .ich weiß…..Thema zum 546 mal…;-)))))
    Nun ist meine Frage aber diese:
    Ich habe einen 400 Euro Job, melde Gewerbe an, komme dann natürlich ÜÜÜÜÜÜBER diese Grenze, muss mich dann selber Krankenversichern.So weit so gut!
    Habe ich dann 750Euro ZUSAMMEN als Verdienst, muss ich dann meinen vollen KK-Beirag zahlen?
    Und das wird dann auch so vom Finanzamt mit der Einkommenserklärung verrechnet?
    Ich hoffe, es war nicht all zu kopliziert…:-)

    Gut, sicherlich bleibt dann auch nicht sooo viel aber ich kann da ja drauf aufbauen, oder bin ich da gerade auf einem falschen Dampfer?

    Lieben Gruß

    Bei der AOk ist der mindestsatz bei 320€
    das heißt du würdest dann die Nägel für die AOk machen

    Gruß
    Claudi

    #301215

    sweetbody
    Mitglied

    Hallo Claudia,
    ja, ich weiß, es ist einfach zum k….., *heul…*Keine Ahnung, aber ein Teilzeitjob+Selbständigkeit geht nicht!

    Lg SweetBody

    #301221

    rinibaby1
    Teilnehmer

    hmm warum gehts das nicht, wenn ich mal fragen darf`?

    #301216

    sweetbody
    Mitglied

    Naja,. .das is eher so ein organisatorisches Problem…Wenn ich als Aushilfe(400, -)arbeite, habe so drei Vormittage oder mal ein Nachmittag!Dann habe ich die Kundenanfragen für Nägel, Makeup, Kosmetikbehandlungen, Kinderschminken, Ausbildung zur Massagetherapeutin(W`ende)…das würde ich so einigermaßen hinkriegen….wenn ich jetzt aber mehr Stunden beim Arbeitgeber verbringen soll, muss ich mich mehr danach richten, wann er mich benötigt und wie gesagt, welcher Arbeitgeber findet das so toll, wenn man sagt, das man ja schließlich noch selbständig ist und sich um seine eigenen Kunden kümmern muss?

    Ich habe eben nochmal die KK angerufen..ich kann nochmal in die Familienversicherung zurück(war zwischendurch selber versichert wegen 30 Std.Job), bis ich geschieden bin….ich kann dann nur hoffen, das ich mir DANN die KK leisten kann!

    #301222

    rinibaby1
    Teilnehmer

    hm ja dann ist es nicht so einfach….

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 26)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.