Selbstständigkeit- brauche Euren Rat und Hilfe :-)

Dieses Thema enthält 4 Antworten und 3 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  valeha vor 6 Jahre, 7 Monate.

Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Autor
    Beiträge
  • #33288

    mumfeetije
    Teilnehmer

    Hallo Community,

    bin gerade dabei die Schulungen zu machen. Und möchte dann nach der Übungszeit ein Studio in meinem Keller ( eigener Eingang, 2 große Fenster, normale Raumhöhe) einrichten. Habe mich auch schon beim Rathaus (wohne in einem Dorf in BA-Wü) erkundigt das ist kein Problem da wir einen großen Hof haben und die Parkplatzsituation geklärt ist.

    Nun habe ich aber noch ganz viele Fragen und hoffe Ihr könnt mir Auskunft geben.

    Ich bin verheiratet und Mutter, Familienkrankenversichert über meinen Mann und habe einen Minijob (ca. 8 Wochenstunden, unbezahlter Urlaub und Krankheit-wird auf den Std. Lohn umgerechnet), den ich vorläufig noch nicht an den Nagel hängen will. Nun habe ich das Glück, dass ich mit dem Studio nicht sofort meinen Lebensunterhalt bestreiten muss. Möchte halt gerne meinen Standart so halten und dann mal sehen wie es sich entwickelt :-)!

    Nun ist meine Frage: Wie hoch ist die Grenze bei einem Kleingewerbe? Ist das die Gewinngrenze oder fällt der ganze Umsatz hinein? Was sollte ich in den Gewerbeschein eintragen lassen? Mache Nagel und Fußmodellagen mit Pflege und möchte auch einige Produkte (Nagellack, Entferner, Feilen, Öle…) verkaufen. Gerne möchte ich sowohl im Studio als auch mobil arbeiten!
    Die Krankenkasse hat mir gesagt dass wenn ich über den Freibetrag von 365€ komme, ein Zusatzbeitrag von 143€ monatlich anfällt- ist ja auch nicht die Welt, aber was ist wenn mein Minijob so schwankt? Muss ich jeden Monat bei der KK nen Antrag ausfüllen? Kennt sich da jemand aus?
    Ab wann muss ich bei der HWK oder IHK Beiträge bezahlen? Gibt es auch hier eine Einkommensgrenze?
    Außerdem benötige ich ja noch eine Betriebshaftpflicht- kann mir jemand sagen wie hoch der Beitrag so ungefähr ist.
    Soll ich das Gewerbe auch in der Übungsphase schon anmelden? Man soll ja bei den Modellen wenigstens das Geld für´s Material verlangen….
    Hab ich noch was wichtiges vergessen? http://www.nailfreaks.com/de/forum/images/smilies/wacko.gif

    Ich hoffe sehr, dass Ihr mir weiterhelfen könnt. Viele von Euch sind schon Fachfrauen =) Und haben den Behördenkram schon hinter sich *lach*

    Herzlichen Dank und ganz liebe Grüßehttp://www.nailfreaks.com/de/forum/images/smilies/smile.gif

    Nadine

    #504353

    jayju
    Teilnehmer

    Hallo… zum Kleingewerbe kannst du hier lesen:
    http://www.kleingewerbe.com

    Wenn du auf deinen Gewerbeschein Nagelstudio o.ä. einträgst meldet sich die HWK.

    Wenn Du Handel und Vertrieb mit Nagelprodukten etc. angibst die IHK.
    Dort brauchst du bei Kleingewerbe keinen Beitrag zahlen, bis zu einer gewissen Grenze.

    Wenn Du dein Gewerbe angemeldet hast, bekommst du Post vom Finanzamt und da wird dnn nach Kleingewerbe gefragt.

    Du kannst ein Gewerbe auch rückwirkend anmelden.

    Als ich angefangen habe vor 4 Jahren, hab ich Modellpreise genommen. Für ein paar Wochen.Damit ich genügend Übung hatte.

    Gibt doch mal in Suche Kleingewerbe, Berufshaftlich etc., hier gibt es im Forum ganz viele Themen dazu.

    LG Daniela

    #504355

    mumfeetije
    Teilnehmer

    Hallo Daniela,

    Vielen lieben Dank für die Info´s! Und die Tipps!

    Liebe Grüße

    Nadine

    #504354

    jayju
    Teilnehmer

    Keine Ursache!

    LG Daniela

    #504356

    valeha
    Mitglied

    Hallo Nadine,
    wie läuft Deine Schulung?
    Versicherungen kannst Du auch von der Steuer absetzen.

    LG
    Vanessa

Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.