Strompreise steigen – Was tun?

Dieses Thema enthält 15 Antworten und 10 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  ilona65 vor 10 Jahre, 10 Monate.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 16)
  • Autor
    Beiträge
  • #8804

    taner
    Keymaster

    Um durchschnittlich acht Prozent sollen die Strompreise steigen. Ständig werden wir als Kunden erneut zur Kasse gebeten.

    Mich interessiert, wer von Euch die Preise für Strom ähnlich wie bei Telefon oder DSL bereits verglichen hat und zum günstigeren Anbieter gewechselt ist?

    Funktioniert das wirklich, was sind Eure Erfahrungen?

    #164316

    sugarhazle
    Moderator

    Hm, hab ja ne Warmmiete, also merk ich nix von und unser Vermieter setzt auch nicht höher.

    Telefon hab ich nu alles eine Flat, also Tel. und DSL und Flat für beides, 49€.

    #164315

    janin
    Teilnehmer

    … hatte mich durch viele Preisrechner im Net gelesen… einen richtig guten bei Stiftung Warentest gefunden… dort wurde mir auch erklärt auf was ich achten muss… und wonach ich errechnen muss… um auch wirklich “PLUS” zu machen…
    somit kann ich wenn alles gut geht im Jahr mehr als 300€-leben im EFH+viele Personen- sparen:)

    #164325

    curasao
    Teilnehmer

    Liebe Ramona-ich weiß ja nicht wie das in Niedersachsen ist aber, Warmmiete zahle ich auch.Strom ist immer extra.
    Wir haben uns da mal erkundigt.
    Rechtlich ist es so das sie einen nicht ohne Strom sitzten lassen dürfen.Was bedeutet das man den Wechsel nicht merkt.
    Im Internet kann man sich sehr gut erkundigen.Googel mal.
    Wir wollen auch wechseln.
    Und bis dahin hab ich schon mal zwischenschalter gelegt.
    Da ist an der Steckdosenleiste ein aus Schalter.
    Denn alles was an der Dose hängt friest Strom egal ob es an ist oder nicht.
    Somit läuft bei uns nur das was wirklich sein muß.
    lg martina

    #164324

    diesonni
    Mitglied

    Wir haben den gelben Strom, is aber schon ewig her, das wir wirklich verglichen haben, hoffe wir sind da immer noch ganz gut bedient mit deren Preise.
    Telefon und DSL haben wir auch als Flatrate von Versatel für 34, 95, is mittlerweile schon günstiger aber leider nur für Neukunden, sowas nenne ich Kundenverarsche, man sollte auch den Kunden faire und gute Preise bieten, die schon länger bei einem sind, aber die müssen dann erst für 10 Euro eien Tarifwechseln machen und sind 1-2 Jahre fest gebunden ohne nen Tarifwechsel vornhemen zu können 🙁

    #164321

    kaju
    Teilnehmer

    Na tolles Thema……..
    Da krieg ich absolut graue Haare drüber, denn ich kann nicht wechseln, wegen der blöden Nachtspeicherheizung.Da gibts beim RWE andere Tarife für……:rauch:

    #164317

    sugarhazle
    Moderator
    curasao;272578 wrote:
    Liebe Ramona-ich weiß ja nicht wie das in Niedersachsen ist aber, Warmmiete zahle ich auch.Strom ist immer extra.
    Wir haben uns da mal erkundigt.
    Rechtlich ist es so das sie einen nicht ohne Strom sitzten lassen dürfen.Was bedeutet das man den Wechsel nicht merkt.
    Im Internet kann man sich sehr gut erkundigen.Googel mal.
    Wir wollen auch wechseln.
    Und bis dahin hab ich schon mal zwischenschalter gelegt.
    Da ist an der Steckdosenleiste ein aus Schalter.
    Denn alles was an der Dose hängt friest Strom egal ob es an ist oder nicht.
    Somit läuft bei uns nur das was wirklich sein muß.
    lg martina

    Schatzi, wenn ich sag, Warmmiete, dann ist die warm, das hat nix mit Niedersachsen sondern mit dem Vermieter zu tun, was denkst du, wie schöööön dat is, lach.
    Bei uns ist alles drin, wir zahlen nur Miete und unseren Tel.kram, fertisch.

    #164322

    michelle25
    Teilnehmer

    @sugarhazle 272645 wrote:

    Schatzi, wenn ich sag, Warmmiete, dann ist die warm, das hat nix mit Niedersachsen sondern mit dem Vermieter zu tun, was denkst du, wie schöööön dat is, lach.
    Bei uns ist alles drin, wir zahlen nur Miete und unseren Tel.kram, fertisch.

    Boah, ist das suuuuper! Wow… So einen Mietvertrag wünscht sich wohl jeder, nur ist die Frage, wie hoch die Warmmiete ist. ..

    #164323

    michelle25
    Teilnehmer

    Achso… hab ich vergessen. Bei uns im Supermarkt stand letztens eine Yellow-Tante rum und drückte mir so einen Zettel in die Hand mit den näheren Informationen, aber dann hab ich gehört, dass etliche Leute bei Yellow arge Probleme hatten (Preiserhöhungen, obwohl anderes vertraglich zugesagt war, Probleme bei Abrechnungen etc.) und wieder gewechselt sind. Und dazu kam, dass “mein” Anbieter (Eon-Edis) insgesamt gesehen günstiger ist als Yellow. Eine Freundin hatte vor 2 Wochen mal sich ein Wochenende damit “versaut”, Stromanbieter zu vergleichen und stellte fest, dass es nix wirklich günstiges gibt, wohin man wechseln könnte. …

    #164314

    maritta koch
    Teilnehmer

    Hi,

    ich beziehe diese Frage jetzt mal auf meinen Laden und nicht auf zu Hause. …

    Mein Laden ist nicht an das Gasnetz des Hauses angeschlossen – ergo – keine klassischen Heizkörper – kein klassisches warmes Wasser aus dem Hahn.

    Ich habe statt dessen 3 solcher Stromheizer im Laden. … die – wie ich kürzlich feststellen mußte – nicht die Leistung bringen, die ich brauche damit meine Kunden nicht in Jacke da sitzen müssen.
    Habe dann mal überschlagen was mich ein solches Gerät kostet wenn es Tag und Nacht läuft – man muß ja auch Nachts Temperatur halten damit es morgends nicht zu kalt wird.
    Da wäre ich für die Heizmonate auf monatliche Kosten von ca. 350 € gekommen. .. wohlgemerkt nur für die Heizlüfter.

    Also habe ich jetzt einen Katalytofen im Studio stehen. .. er funktioniert mit Gasflaschen und steht hauptsächlich im Kunden- bzw. Arbeitsbereich.
    So eine Gasfüllung kostet mich 16 € und die Flasche reicht locker 4 Tage. Den Ofen hat mir mein Schwiegerpapa für die Wintermonate geliehen.
    In meinem Nebenraum mache ich nach Bedarf den einzelnen Heizlüfter an – der Raum ist nämlich nicht groß – das klappt gut.

    So versuche ich die horrenden Stromkosten einzusparen.

    Zu Hause heizen wir z.B. nur mit Holz – wir haben vor 2 Jahren einen Kaminofen einbauen lassen – waren hohe Anfangskosten – aber die haben wir schon wieder raus.

    So spare ich die horrenden Gaskosten zu Hause ein. In der Abrechnung für 2006 habe ich knapp 360 € Grundkosten und nur 270 € Heizkosten (es läuft nur die Heizung im Bad und bei meinem Sohn). Warmwasser war auch nicht die Welt.
    Insgesamt haben wir an Heizkosten ca. 900-1000 € eingespart im Jahr 2006.

    #164326

    curasao
    Teilnehmer

    @sugarhazle 272645 wrote:

    Schatzi, wenn ich sag, Warmmiete, dann ist die warm, das hat nix mit Niedersachsen sondern mit dem Vermieter zu tun, was denkst du, wie schöööön dat is, lach.
    Bei uns ist alles drin, wir zahlen nur Miete und unseren Tel.kram, fertisch.

    Bo hast du das gut.Wenn der Preis stimmt mußt du ja festhalten.
    Da brauchst du dir ja keinen Kopf zu machen.:cool:
    lg martina

    #164320

    pitti
    Teilnehmer

    Also zuhause haben wir auch einen Kaminofen, und Ölheizung. Da wir beim Bau des Hauses da recht gut drauf geachtet haben ist der Verbrauch sehr niedrig.
    Strom und Tel. bezieh ich von den alten anbietern also RWE und Telekom, hab mal verglichen und bei den anderen ist es auch nicht billiger und beim Tel. weiß ich von Freunden, da hat man mit anderen anbietern immer nur Streß. Ich bezahl zwar jetzt 49, 00 für Tel. und Internet Flat aber es funktioniert immer.
    Im Laden hab ich leider Nachtspeicher, den hab ich aber nicht an sondern auch so ein Elektroöfchen wie Pharao es hatte, da der Laden nicht so groß ist geht das bei mir ganz gut. Und die Stadtwerke haben mir ausgerechnet das es auf jeden Fall günstiger ist als der Nachtspeicher. Sie denken das ich im Jahr also für 6 mon. ca. 400, 00 € verbrauche.
    Muss halt abwarten, will nach 1 mon. zwischenbillanz ziehen.
    Sollte es zu teuer sein kauf ich mir einen Ofen der mit Petrolium heizt, die kosten sind so ca. wie bei Pharao mit ihrem Gasofen. Vieleicht sogar etwas günstiger, das Petroleum soll auch ca. 15, 00€ kosten und man soll damit aber ca. ne woche heizen können. Aber das kommt ja auch auf die Größe des Raums an, ich weiß nur von Freunden die heizen damit ihr 25 qm Wohnzimmer.

    LG Pitti

    #164318

    sugarhazle
    Moderator
    curasao;272707 wrote:
    Bo hast du das gut.Wenn der Preis stimmt mußt du ja festhalten.
    Da brauchst du dir ja keinen Kopf zu machen.:cool:
    lg martina

    Ja das ist schon ein Hauptgewinn.
    So schnell ziehn wir auch nicht mehr aus.
    Haben vorher im Holzhaus gewohnt für 1100 kalt war uns das dann aber zu heftig, :blink:und nu sind wir hier glücklich und der Vorteil, hier sind halt Ferienwohnungen und da ist für alles ein Zähler, von daher kann er es nur so machen.
    Die wollen sich nicht bereichern, dafür helfen wir mal, wenn sie den Hund versorgt haben wollen usw.

    #164327

    curasao
    Teilnehmer

    @sugarhazle 272775 wrote:

    Ja das ist schon ein Hauptgewinn.
    So schnell ziehn wir auch nicht mehr aus.
    Haben vorher im Holzhaus gewohnt für 1100 kalt war uns das dann aber zu heftig, :blink:und nu sind wir hier glücklich und der Vorteil, hier sind halt Ferienwohnungen und da ist für alles ein Zähler, von daher kann er es nur so machen.
    Die wollen sich nicht bereichern, dafür helfen wir mal, wenn sie den Hund versorgt haben wollen usw.

    Neid!
    Da seit ihr ja in einer Traumumgebung.
    Meine wenn das Ferienwohnungen sind ist die Gegend bestimmt schön ruhig und lauschig.
    Nicht so wie bei uns:rauch:
    Und schon gar nicht wie in unserer Wohnung. Grins
    lg martina

    #164319

    sugarhazle
    Moderator

    Ja ist es auch.
    Hinter uns gleich die Pferdewiese, wo mein Töchterchen, , wohnt”, grins, seeeehr ruhig, dafür ist die Miete wirklich Hammer.

    Zum eigentlichen Thema.ich weiß, dass es wenn man ein Studio hat, schon heftig ist, aber wie ein Bericht im TV letztens zeigte, es gibt genug günstige Anbieter, aber die Deutschen sind zu faul, zu wechseln.Leider

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 16)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.