Studiorichtung. … French oder Auffällig, oder Beides?

Dieses Thema enthält 10 Antworten und 9 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  mondmaus vor 6 Jahre, 2 Monate.

Ansicht von 11 Beiträgen - 1 bis 11 (von insgesamt 11)
  • Autor
    Beiträge
  • #34112

    iwonny
    Teilnehmer

    … vorab. .. ich bin ein absoluter French-Fan. Am liebsten schlicht weiß. .. mit vielleicht ´nem Glitzersteinchen oder so . .. 😛

    Die meisten meiner Damen bevorzugen es ebenfalls. .. nur nicht zu auffällig 😛

    Ich bewundere zwar immer wieder die ganzen tollen Arbeiten, mir selbst liegt es aber leider nicht wirklich.

    Nun meine Frage:

    Haltet ihr es für sinnvoll, mein Studio auf vorzugsweise French (mit ein bisschen Glamour) auszurichten?

    Ich weiss, dass mir dann die Kunden mit den ausgefallenen Wünschen “flöten” gehen, aber ehrlich gibt es doch genug Nageldesigner, die sich dann auch austoben dürfen, oder? Sollte man nicht eigentlich das vorzugsweise machen, was einem wirklich liegt und sind die Kunden damit am Ende nicht zufriedener?

    Vielleicht könnt ihr mir ja in meinen Überlegungen ein bisschen helfen.

    Danke schonmal 😉

    #514876

    mitchel
    Teilnehmer

    Hallo,

    wieso willst du nur in eine Stilrichtung gehen?

    Wenn du es dir leisten kannst daß dir Kunden “flöten” gehen dann kannst du sie ja beruhigt ziehen lassen.
    Ich würde da die Moneten denken die andere sich dann in die Tasche wirtschaften.

    Bei mir geht kein Kunde raus ohne daß zu bekommen was er sich wünscht.
    Wenns nicht grade lila-braun gestreifte Nägel sind mit gelben Tupfen.
    Aber selbst da kann man beratend eingreifen und die Kundin vor schlimmerem bewahren.*ironie*

    Meine Vorlieben stehen bei meiner Arbeit hinten an.
    Bei mir gibt es auch Grenzen was gewisse Techniken in Nailart abgeht.
    Ich kann zu Beispiel nicht gut stroken.
    Aber dann kann man auch auf andere Sachen ausweichen.
    Auf meinen Displays befinden sich dann haltone stroke Designs die allerdings mit Stickern gemacht sind.

    Ich selbst mag keine Frenchies.Aber deswegen arbeite ich sie trotzdem wenn es gewünscht wird. 🙂
    Der Trend geht auf jeden Fall vom French weg, dann stehst du irgendwann alleine auf weiter Flur.
    Machst zwar tolle Frechies weil du dich drauf spezialisiert hast, aber keiner will se mehr tragen.
    Und die Geschäfte machen dann die anderen Naildesigner die sich dann “austoben”. …….

    Klar sollte man das machen was einem am besten liegt.Aber auch das ausgefallenere sollte man nicht aus dem Auge lassen.
    Die Konkurrenz schläft nicht.

    Denk lieber nochmal drüber nach.
    Wenn du tolle Frenchies machst kommen die Kunden ja auch deswegen.
    Aber halt nicht ausschließlich.
    Du solltest auch andere Nageldesigns draufhaben wenn du nicht unter gehen willst.

    Nur meine Meinung und darf nicht übel genommen werden 😉

    LG Michaela

    #514877

    malandi
    Teilnehmer

    *unterschreib*. .. ich seh es ganz genau so!
    Und nehmen wir mal an, eine Deiner French-Kundinnen möchte zu nem speziellen Anlass dann doch mal ausgefallenere Nägel? Dann hast Du kein Material mehr und bist völlig aus der Übung. Wie sieht das denn aus?

    Viele meiner Kundinnen die vorher in andren Studios waren, staunen über die Fülle an Nailart die es gibt und die ich anbiete. Und erzählen dann wie langweilig die Designs bei der früheren ND waren. Und bleiben bei mir!

    Du kannst Deinen eigenen Stil bei Nailart entwickeln, der vielleicht etwas einfacher in der Ausführung ist, aber garnichts anzubieten? Ich würds nicht tun!

    #514875

    mandy77
    Teilnehmer

    Sicher Frech in absoluter Perfektion anzubieten ist völlig oaky, aber was kommt danach?
    Stagnation und immer das gleiche, das wird doch langweilig, gerade von der Veränderung leben wir doch, viele Kundinnen kommen, weil Sie selbst zwar vll. french machen können aber beim Design hört es dann auf, dafür werde ich von meinen Kundinen, geachtet, geliebt und ein wenig neidisch betrachtet, dies haben mir Kundinnen schon mehrfach bestätigt, das wenn ich nur french machen würde, sie nicht bei mir wären, das die Designs einer der Gründe ist, warum ich immer “neue” Kundinnen habe, es ist auch das “Aushängeschild” ein Design wird von anderen Frauen genau begutachtet, für gut oder schlecht empfunden, mit dem eigenen verglichen und dann wenn es gefällt, weißt ich das ich eine neue Kundin habe, nur weil ich ein Design ausgeführt habe. Wenn ich da nur french gemacht hätte, wäre in der Damenrunde, ein kurzer Blick darauf geworfen worden und gut wäre es gewesen. Aber originelles hat sich schon immer abgesetzt.
    Enstscheidung liegt natürlich bei Dir es ist auch immer ein wenig Aufwand das ist klar, aber wie Malandi schon schrieb, versuche Deinen Stil zu entwickeln und es müssen nicht immer alle 10 Finger sein.

    #514881

    ulivanguly
    Teilnehmer

    Sehe es auch so, dass man sich ruhig in eine Richtung perfektionieren darf, dabei, aber das andere nicht ausschließt… ich liebe Glitzer und Verläufe, muss aber überwiegend super ultrakurze French Nails machen *bored*, aber hilft ja nix…. Kunde ist König…. und French ist nicht wirklich meine Königsdiziplin….

    #514880

    ela1980
    Teilnehmer

    @mitchel

    Muss dir soweit Recht geben, Nailart ist ein muss in einem guten Studio. Allerdings finde ich absolut nicht das der Trend weg geht vom French!
    Für einen Großteil meiner Kundinnen ist es ausgeschlossen “bunte” bzw. auffällige Nägel zu tragen. Und das ist bei weitem nicht nur die “alte” Generation. Man kann sicher neue Kunden mit Schmucknägeln anlocken aber das klassische French wird sicher bleiben.

    LG

    #514878

    gosia03
    Teilnehmer

    iwonny, die selbe frage habe ich mir auch schon gestellt, ich liebe french wie auch dezentes nailart.
    Mir wären french kunden am liebsten 🙂 hab sogar auf meiner homepage geschrieben, dass ich mich besonders auf elegante Nägel im French Look spezialisiert habe – aber ob das gelesen wird? So oder so bekomme ich kunden, die ab und an was buntes wollen – das ist ok.

    #514879

    iwonny
    Teilnehmer

    Danke für eure Antworten!

    Ich werde wohl noch lange über dieses Thema nachdenken 🙂 trotzdem beherzige ich eure Ratschläge. .. auch den (vielleicht) erstmal nur mit einem Nagel als “Schmucknagel” anzufangen. … vielleicht habe ich mich auch designmäßig zu doll unter Druck gesetzt, da ich von Anfang an immer alle Nägel designt habe (wenn). ….. Ein Nagel geht schneller und man kann konzentrierter arbeiten und vielleicht baut es sich nach einer Zeit dann ja doch auch auf, dass ich am Design den Spass entdecke 😉

    Also nochmal vielen Dank!

    LG Iwonny

    #514882

    ulivanguly
    Teilnehmer

    Schmuck muss ja nicht immer das volle Programm mit malerei und allem sein! Grad Schmucknägel können ne tolle Sache sein! ein wenig Glitzer “staub” und ein Stamping drüber sieht schon sehr edel aus. Oder grad ein einzelner Nagel auf dem einfach und schlicht eine Mini Paillette glitzert….. fällt kaum auf, aber man als Kundin freut sich drüber! Weniger ist MEHR!

    #514874

    mines
    Teilnehmer

    ich habe einige “ältere”damen, die sind NUR weißes French und wollen auch nichts anderes…
    dann habe ich auch 1-2 ältere Damen, die sich ab und zu mal auf 1 steinchen oder ein dezentes stampdesign lassen ansonsten viel junge und mittlere kundschaft, die von weißem bis bunten french zu total kontrastfähigen designs kommen…
    ich selber habe ab und an mal ein weißes french aber dann nie länger als 2 tage, weil mir das viel zu nackig ist…dann muß immer ganz viel drauf…von glitzer zu flakes, gemaltes, schöne linien oder stamps…..

    #514883

    mondmaus
    Teilnehmer

    Also ich mag es gern ausgefallen und mach es auch gern, nur French find ich persönlich zu langweilig aber das ist Geschmacksache. Will jemand nur French bekommt er es natürlich, ohne Murren und Knurren 🙂 Aber alle meine Kundinnen haben sich maximal zweimal French bei mir machen lassen, spätestens beim dritten mal sind sie bei mir mit bunten Nägeln raus *g*. Ich überede niemanden, brauch ich gar nicht, denn meine Mustertipps stehen immer brav daneben, so dass man sie immer anschauen muss und da ist garantiert für jeden was dabei 🙂

Ansicht von 11 Beiträgen - 1 bis 11 (von insgesamt 11)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.