Tisch in Fusspflegestudio mieten

Dieses Thema enthält 7 Antworten und 3 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  bellajo vor 4 Jahre, 2 Monate.

Ansicht von 8 Beiträgen - 1 bis 8 (von insgesamt 8)
  • Autor
    Beiträge
  • #40261

    socki
    Teilnehmer

    Hallo mal wieder.
    Ich habe mich jetzt lange nicht mehr gemeldet. Habe aber immer mal wieder brav gelesen 🙂

    Nun zum eigentlichen Thema. Wie ja einige wissen, habe ich mein Zimmerchen im Haus. Nun biete sich mir die Möglichkeit in einem Fusspflegestudio in eine Ecke zu gehen. Meinen Tisch würde ich mitnehmen da dieser über eine Absaugung verfügt. Auch meine rund 40 Kunden nehme ich mit.

    Morgen schau ich mir die Räumlichkeiten an. Vorteil schon einmal, dass viele Kunden mich sehen und evtl auch mal nen Termin machen. Natürlich muss ich auch was zahlen. Ihr hätten 15 – 20% meines Umsatzes vorgeschwebt.
    Einerseits gut, da es auch in einem schlechten Monat leistbar ist. Andererseits, bei 25 Gelkunden in der Woche, sind es um die 800€ im Monat.

    Bitte um Hilfe bzw nem atip oder Denkanstoss oder so. Würde es schon gern machen, da ich grad 5 min Fussweg bis da hin habe und wie gesagt, mich die Leute sehen und ich somit noch zusätzliche Kunden gewinnen kann.
    Zudem wird das Zimmer frei und meine Kleine bekommt ihr eigenes Zimmer.

    Schwierig…

    #576321

    nagelelse
    Teilnehmer

    mir persönlich wäre eine feste Miete lieber, denn mein Umsatz geht niemanden was an und den müßtest Du ja mehr oder weniger offen legen. Wie ist die räumliche Trennung zwischen Fußpflege und Deinem Bereich? Wieviel qm stehen Dir zur Verfügung?

    #576318

    socki
    Teilnehmer

    Ich schau mir das heut erstmal alles an. So wie ich verstanden habe, ist alles schön getrennt.

    Termine würde auch für mich gemacht bzw gibt es eine Rezeptionistin, die auch putzt. Da ich meinen Tisch dann mitnehme, müsste ich diesen dann auch für die Maniküren “herleihen”, die die Rezeptionistin machen wird. Ich mags eh ned so ^^

    Nur von den Kosten ist es halt so, das im Besten Fall, also 25 Kunden die Woche, dann um die 800€ monatlich fällig wären. Und das ist mir doch viel zu viel 🙁

    #576322

    nagelelse
    Teilnehmer

    find ich auch zu viel. Da kannst Du auch einen eigenen Laden mieten 😉

    #576319

    socki
    Teilnehmer

    H ma neut angeschaut. Es würde passen, es gefällt mir und das Platzerl passt gut. Nun bin ich bereits am rechnen und überlegen. Muss mit dem Steuerberater reden. Mit 7hm nochmal alles durchgehen und abklären und dann schaun wir mal weiter. 20% ist wirklich arg viel. Nur eigener Laden in der Lage… fast unmöglich hier. Ist kein riesiger Ort, rund 6000 Einwohner. In nem Nachbarort 8km weiter gibts kein Nagelstudio, es kommen auch Kunden von 25km entfernt zu mir. Also eh nicht schlecht.

    Derzeit habe ich um die 30 Stammkunden, paar mehr können und dürfen es also auch werden.
    Arbeite nebenher als Putzfrau, die Bezahlung ist nicht so toll und es macht auch nicht unbedingt Spass. Aber es ist Geld.

    Naja, am Montag ruf ich den Steuerberater an und dann sehe ich weiter. Danke erstmal 🙂

    #576323

    nagelelse
    Teilnehmer

    na dann viel Erfolg. Mir wäre das trotzdem zu viel mit dem prozentualen Anteil.

    #576324

    bellajo
    Teilnehmer

    Hallo Socki, hört sich ja erstmal alles gut an. Aber bitte die Dame doch um eine feste Miete. Ich wohne ja ähnlich ländlich wie du( grenze OÖ/NÖ) und bezahle für 85 qm warm mit sämtlichen Nebenkosten knappe 600€. Ich hab umgekehrt eine Fußpflegerin eingemietet, die ca 15 qm beansprucht. Da sie nur etwa 15 Std die Woche arbeiten kann wegen ihren Kids, haben wir ihren Mietanteil danach berechnet.

    #576320

    socki
    Teilnehmer

    Na, je nach Auffüllrythmus arbeite ich zwischen 10 und 20 Stunden die Woche. Du meinst, das ich eine Art Stundenabrechnung mache?
    Festmiete wäre mir auch lieber…
    Am Mittwoch ist der Termin beim Steuerberater, schaun wir mal.

Ansicht von 8 Beiträgen - 1 bis 8 (von insgesamt 8)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.