UV Lack für Nageldrucker

Dieses Thema enthält 9 Antworten und 6 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  lady_val vor 10 Jahre, 5 Monate.

Ansicht von 10 Beiträgen - 1 bis 10 (von insgesamt 10)
  • Autor
    Beiträge
  • #6299

    mandys
    Teilnehmer

    Hallo Mädels

    Ich habe ein riesen Problem. Ich habe ja nun so einen Nageldrucker.
    Denke aber das der dazu gelieferte UV Lack alt ist.
    Der ist so dick wie Sirup. Ganz sehr dickflüssig. Man kann ihn kaum auftragen. Und das schlimmste daran: Er trocknet nicht. Bzw. dauert es mehr als 1 Stunde.
    Ich werd noch wahnsinnig.
    Gibts ne Alternative?
    Habe schon meinen UV Lack (Gilb Stop von der Regina Buschmann) probiert.
    Aber auf dem perlt die Farbe ab.

    Was mach ich denn jetzt? 🙁

    Will soooo gern drucken. H I L F E! ! ! ! !

    Liebe Grüße
    Mandy

    #127669

    mandys
    Teilnehmer

    Hallo

    Also das hab ich noch nie gehört. Habe an einen Drucker Hersteller geschrieben und mich nach dem Lack erkundigt. Weil er ja so dick wie Sirup ist und auch nicht trocknet.
    Es kam folgender Text zurück:

    “Wärmen Sie den Lack in der UV Lampe vor bzw. kochen Sie den Lack vor, dann ist er nicht mehr so dickflüssig und das Problem wäre beseitigt.

    Kochen?

    Versteh ich hier was nicht?

    #127673

    lady_val
    Teilnehmer

    na denn koch mal fein nen schönen UV lack

    was das denn für n blödsinn…das kann ja nich sinn der sache sein denn lack immer kochen zu müssen

    #127670

    mandys
    Teilnehmer

    Hallo

    Also ich bin nicht fit im englischen. Habe vom Hersteller folgenden Text bekommen.
    Wer kann mir da bissl helfen?

    they explain that since there are especial ingredient of the base coat in it that’s why the liquid could be change it to too thick or too thin during the cold condition or hot condition.
    For solve the too thick problem, you may mix the base cost with some iatrical alcohol then shake and mix them together before you use it. The base coat is not easy to dry,
    so you have to use the nail drier or hair drier to help it.”

    Vielen, lieben Dank schon mal.

    viele Grüße
    Mandy

    #127666

    bienchen
    Teilnehmer

    Hallo,

    da steht doch nix von kochen!

    du sollst einen nagellackverdünner nehmen ( iatrical alc.) danach gut schütteln.

    dann steht da noch: der Nagellack trocknet nicht so leicht, deswegen solltest du einen nagellacktrockner (gerät) oder haartrockner benutzen!

    grüßle!

    #127667

    bienchen
    Teilnehmer

    aber nailprinter haben doch einen weißen unterlack, oder nicht? !

    #127672

    luzia
    Teilnehmer

    sie erklären daß, da es einen besonderen Bestandteil in ihm gibt, warum die Flüssigkeit zu dick oder dünn sein könnte während des kalten oder des heißen Zustandes. Um das Problem zu lösen, kannst du, mit etwas iatrical alkohol mischen dann rüttelst und mischst sie zusammen, bevor du sie benutzt. Das ist nicht einfach zu trocknen, so mußt du ein Nageltrockenmittel oder Haartrockenmittel benutzen, um ihm zu helfen. „ ( Fast wort-wörtlich)

    iatrical alkohol =iatrical spiritus

    Besser kann ich nicht!

    L.G. Beate

    #127665

    martina27
    Teilnehmer

    Das der Lack eindickt ist Klimabedingt, durch die wechselwirkung zwischen war und kalt.

    Du musst den mit einem Lackverdünner vermischen und gut schütteln, der Base-Cot ist absolut nicht leicht zu trocknen, entweder mit einem Nageltrockner oder mit dem Haarfön gehts schneller.

    Liebe Grüsse Martina

    #127671

    mandys
    Teilnehmer

    Danke ihr seit echt lieb.

    @bienchen: Doch die haben geschrieben kochen. Aber nicht die englische Mail sondern eine deutsche Firma die auch die Drucker + Zubehör vertreibt!

    Habe das auch eben mit dem erhitzen versucht. Ne Tasse mit heißem Wasser und die Flasche rein. Hat recht gut funktioniert. War viel flüssiger und ging besser zum auftragen!

    #127668

    femosis
    Teilnehmer

    Durch das Kochen aber verdunstet der Alk, das Problem wird da bestimmt immer schlimmer. Also bisschen Alk einwerfen (in den Lack) und los geht´s. Die meinen mit “iatrical alcohol” bestimmt “denaturierten Alkohol”.

    Enrico

Ansicht von 10 Beiträgen - 1 bis 10 (von insgesamt 10)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.