Von mobil auf Heimstudio umschreiben?

Schlagwörter: 

Dieses Thema enthält 3 Antworten und 3 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  mara35 vor 8 Jahre, 9 Monate.

Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)
  • Autor
    Beiträge
  • #21975

    mara35
    Teilnehmer

    Guten Mrgen,

    ich hab mich noch nicht bei Euch vorgestellt, schäm..
    Aber ich hoffe ihr helft mir trotzdem weiter..?

    Ich hab vor einem Jahr ein mobiles Nagelstudio angemeldet, mittlerweile hab ich dann doch einen Raum im Eigenheim eingerichtet. Muß ich den Gewerbeschein umschreiben lassen? Ich möchte auch weiterhin mobil sein.

    Die zweite Frage: ich hab mal gehört das ich für ein Heimstudio eine Baugenehmigung brauche..

    Ich weiß das ich die Suchfunktion benutzen könnte, ich komm dann immer von 100 ins 1000. Mir schwirrt eh schon der kopf:rauch:

    Vielen Dank im voraus und trotz schlechtem Wetter einen schönen Tag noch, lG Mara:)

    #346139

    lisasimpson
    Teilnehmer

    Du brauchst auf jeden Fall eine Genehmigung um in der Wohnung ein Gewerben zu betreiben.
    Die Raumhöhe sollte durchgehend 2, 30 m betragen und du brauchst eine eigene Kundentoilette sowie einen eigenen Stellplatz. ( zumindest hier bei uns )
    Wenn du zur Miete wohnst muss der Eigentümer zustimmen oder wenn es Eigentum ist mußt du einen Baunutzungsänderungsantrag stellen.
    Dann kommen die Leute vom ORdungsamt raus gucken und entscheiden.
    Die Kosten liegen zwischen 100 und 250 € je nach Stadt.

    Also auf jeden Fall vorher erkundigen.

    Inge

    #346141

    mara35
    Teilnehmer

    Na, toll. Ich hab 4 Stellplätze vor meinen Haus, 2 Toiletten(eine davon ist gleich neben dran, Gäste-Wc), nur die Raumhöhe macht mir zu schaffen- ist ein Dachzimmer und hat auf der einen Seite eine Schräge( und da sitz ich). Aber Danke für die Auskunft 🙂

    #346140

    firlefanz
    Teilnehmer

    hallo,
    ich habe auch erst mobil angefangen und dann hier im Eigenheim einen raum eingerichtet. es ist von kreis zu kreis verschieden. ich wohn in nrw und bei mir musste der gewerbeschein nicht zwingend geändert werden. zur nutzung im haus musste ich einen nutzungsänderungsantrag beim zuständigen kreis bauamt stellen. hier war ebenfalls ein stellplatz nöltig, dieser musste auch gekennzeichnet werden. wichtig war hier auch ein 2. rettungsweg, ohne den ging hier nix
    kosten lagen bei mir bei 150 euro
    trau dich, klappt schon :-))

Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.