Vorweggenommene Betriebsausgaben – Vorbetriebliche Kosten

Dieses Thema enthält 25 Antworten und 10 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  iskara vor 10 Jahre, 9 Monate.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 26)
  • Autor
    Beiträge
  • #3067

    insidelady
    Teilnehmer

    Hallo an alle,

    habe mal eine Frage, wie ist das denn, habe ein Kleingewerbe und arbeite in meinem kleinm Homestudio…kann man die ganzen Kosten die man investiert hat zurückerstatten? D.h. Kurs, Möbel usw…also alles Vorbetriebliche?

    #86829

    sugarhazle
    Moderator

    Was meinst Du mit die ganzen Kosten? Das wird verrechnet mit Deinen Einnnahmen.Steuermäßig schon aber man sollte auch nicht große Ausgaben in einem Jahr absetzen, sondern splitten.Somit drückt man jedes Jahr sein Einkommen.LG

    #86828

    pink princ
    Mitglied

    ja meine FiBu sagt das sind vorher aufgewande kosten für den betrieb – würde meine steuer jemanden machen lassen der sich damit auskennt – auf jeden fall alle belege – auch schon die die vor der anmeldung angefallen sind aufheben und absetzen!

    #86822

    freckle
    Teilnehmer

    pink princ hat vollkommen recht, du solltest die steuererklärung von einem profi machen lassen!

    Im übrigen bekommt man vom Finanzamt niemals die Kosten für irgendwas erstattet!

    Es ist so, dass Einnahmen steuerpflichtig sind. Die Summe der Einnahmen (und somit auch die Steuern) kannst Du senken, in dem Du Deinen Einnahmen die Kosten gegenüberstellst die du aufgewendet hast um diese Einnahmen zu erzielen.

    Und im übrigen darf man große Anschaffungen nicht in einem Jahr absetzen, sondern man muss die Kosten über die Nutzungsdauer verteilen. Einen Computer z. B. verteilt man auf 3 Jahre, Möbel aber mindestens auf 10 Jahre.

    LG, freckle

    #86830

    sugarhazle
    Moderator

    Genau das hab ich ja gesagt, große Ausgaben splitten, somit drückt man jedes Jahr die Einnahmen.:)

    #86818

    danny1976
    Teilnehmer

    Was meint ihr denn mit größeren Anschaffungen? Mein Tisch und meine Stühle haben zb. 100 Euro gekostet, die kann ich doch nicht auf 10 Jahre aufsplitten? Irgentwie steh ich grad auf dem Schlauch.

    LG, Danny

    #86831

    sugarhazle
    Moderator

    Hi, auf 10 Jahre natürlich ncht, aber auf 3 vielleicht.Alles was teurer ist, Drucker, Computer, Einrichtung und so weiter.:)

    #86838

    claudia69
    Teilnehmer

    Hallo

    Also das was du meinst nennt man vorweggenommene Betriebsausgaben
    Ich habe die alle komplett auch die Möbel bei der ersten Einkommensteuererklärung mit abgegeben

    Hier habe ich was gefunden

    Schon bevor Sie mit Ihrer selbstständigen Tätigkeit begonnen haben, sind Ihnen in der Regel betriebliche Kosten entstanden. Diese dürfen Sie in Ihrer 1. Einnahmen-Überschuss-Rechnung/Bilanz steuerlich geltend machen (vorweggenommene Betriebsausgaben), sofern sie innerhalb von drei Jahren vor der Gründung entstanden sind.

    Beachten Sie:Vorweggenommene Betriebsausgaben sind sogar dann steuerlich abzugsfähig, wenn Sie Ihre Absicht, selbstständig zu werden, noch vor der Gründung aufgeben.

    Gruß
    Claudi

    #86823

    freckle
    Teilnehmer

    Also, das mit dem “Splitten”: das ist keine “Kann-Bestimmung” sondern ein MUSS. Denn besser wäre es steuerlich, alles auf einmal anzusetzen, das lohnt sich mehr.

    Im übrigen darf man sogenannte geringwertige Wirtschaftsgüter (GWGs) im Jahr der Anschaffung komplett abschreiben (=splitten). GWGs sind alles Güter bis 410, -EUR netto, also auch die oben erwähnten Stühle und Tische.

    LG, freckle

    #86832

    sugarhazle
    Moderator

    Also das mit dem Splitten ist kein Muss!Man kann seine größeren Ausgaben entweder in einem Jahr komplett abgeben, dann drückt man damit dein Einkommen, was sich dann lohnt, oder man splittet diese Sachen auf z.B. 3 Jahte, dann kannst Du 3 Jahre lang Dein Einkommen drücken, denn Du wirst nicht jedes Jahr Anschaffungen außer Ware haben.Eine meiner Bekannten ist Steuerfachgehilfe, hat es mir extra erklärt und gezeigt.Aber wie es jeder macht, ist ihm überlassen.LG:)

    #86819

    danny1976
    Teilnehmer

    Also darf ich Gegenstände erst ab einen Wert von 410, -Euro “Splitten”? Oder darf ich auch bei weniger splitten?

    #86833

    sugarhazle
    Moderator

    Kannst auch bei weniger, du reichst die Rechnung ein, schreibst dann den Wert dazu, der abgerechnet werden soll und das dann jedes Jahr.:)

    #86820

    danny1976
    Teilnehmer

    Ich hätte da noch eine Frage. Stimmt es das wenn man nach 4 Jahren keinen Gewinn macht als Hobby eingestuft wird? Das man dann dem Finanzamt aber auch die Steuern zurückzahlen muß die man über diese Jahre zurück bekommen hat?
    Tut mir echt leid das ich euch nerve, aber ich zoffe mich deswegen schon die ganze Zeit mit meinen Mann!

    #86834

    sugarhazle
    Moderator

    Also das, wenn man nach längerer Zeit keinen Gewinn, nur Minus, macht, dann wird sich das Finanzamt melden, und Dir nahelegen, es zu lassen oder als Einkommen zur normalen Steuerabrechnung zuzufügen, so wi e wenn Du eben nur Rasen maäst beim Nachbarn.Aber das man zurück zahlen muß, hab ich noch nicht gehört.Wär ja auch bescheuert, denn die Ausgaben hattest Du nun mal, da sind einige Betriebe, die schnell wieder zu machen, haben dann eh schon kein Geld, da kannste nich auch noch Steuern zurück zahlen.Wär mir neu.:)

    #86824

    freckle
    Teilnehmer

    Sorry, aber es ist natürlich ein MUSS!

    Der §7 des Einkommensteuergesetzes sagt das ganz eindeutig. Alles, was mehr als 410, 00 EUR netto kostet muss auf die betriebsgewöhnliche Nutzungsdauer abgeschrieben werden. Was bis 410, 00 EUR kostet kann sofort im Jahr der Anschaffung angesetzt werden!

    Und wegen der Sache mit dem Verlust in mehreren Jahren: Steuern müssen nur dann zurück gezahlt werden wenn nachgewiesen werden kann, dass niemals eine Gewinnerzielungsabsicht bestanden hat, also wenn jemand von Anfang an nur seinem Hobby nachgehen wollte, die Kosten dafür aber steuerlich geltend gemacht hat. Sonst wird wie schon richtig gesagt nur nahegelegt, die Sache aufzugeben!

    LG, freckle

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 26)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.