Warum werden "Nageltanten" gerne belächelt?

Dieses Thema enthält 25 Antworten und 19 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  schnegge vor 10 Jahre, 10 Monate.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 26)
  • Autor
    Beiträge
  • #3973

    bealein
    Teilnehmer

    So jetzt muss ich hier mal was los werden:

    Warum werden wir immer so gern belächelt?

    Gut Nageldesignerin ist noch kein staatl. geprüfter Beruf usw. aber wir leisten arbeit die Übung braucht und Kenntnisse.

    Mein Mann war heute beim Arzt (ich hab ihn hingeschickt) er hatte einen blauen Nagel der sich dann beim herauswachsen über dem blauen Fleck zur Arche hin geöffnet hat, nicht viel aber für Bakterien und Co reichts locker. Der Doc hat sichs angesehen und nix gemacht, er meinte da wäre schon neuer Nagel drunter und wenn sich was entwickeln würde solle mein Mann wieder kommen. Toll! 🙁

    Als mein Mann dann erwähnt hat das ich eben dabei bin mein Nageldesign einzurichten meinte der Doc ob ich als gelernte Bürokauffrau wohl nix anderes finden würde. Ähm Hallo? Hat der sich mal auf dem Arbeitsmarkt umgesehen? Ich hab ne Tochter die jetzt im Februar in Kindi geht und ich möchte sie nur halbtags reintun und von zu Hause aus arbeiten. Als Asisstentin einen Halbtagsjob zu kriegen ist super schwer. Ich hab meinen Job gern gemacht, aber ich hab jetzt ein Kind und damit ander prioritäten.

    Die denken wohl wir hauen da einfach roten Nagellack drauf und gut is!

    Klar am Anfang wirds schwierig, ich muss erst mal Kunden finden und behalten. Selbstständigkeit ist wohl in keiner Sparte wirklich einfach, aber warum denkt man immer von unserer Sparte das wir so die kleinen dummerchen sind?

    Ich finde der Job ist anspruchsvoll, abwechslungsreich und NICHT langweilig.

    Und ich musste das loswerden, weil ich jetzt nicht mehr so verunsichert bin. Sowas verunsichert mich noch immer, ich denke weil ich noch nicht durchgestartet bin.

    #97117

    maritta koch
    Teilnehmer

    Hi,

    ich denke das liegt an der eingebürgerten Bezeichnung “Nageltante” – das belächelt das ganze ja schon sehr.
    Die Bezeichnung Naildesignerin geben sich ja in der Regel nur die die wirklich gelernt haben – behaupte ich jetzt mal so. …..
    Ist wohl auch so das das ganze ein bisschen mit Friseurin oder Kosmetikerin gelichgesetzt wird, halt so typische Frauenmachereien die nur dem Zwecke der Schönheit dienen und somit in vielen Augen unnütz sind.

    Und wie soll mann sich denn nun am besten nennen – wenn man wie ich z.B. keine Ausbildung genossen hat?

    Oder wenn Dich jemand fragt: “Was machen Sie beruflich? ” – Antwort: “Nägel” – hört sich halt schon etwas doof an.

    Ich bevorzuge in letzter Zeit den Ausdruck “Nagelfee” denn es hat in 70 % der Fälle schon viel mit Zauberei zu tun was wir machen.

    Würde mich an dieser Stelle auch mal sehr interessieren, was die anderen so antworten wenn sie gefragt werden was sie beruflich machen (? ).

    Gruß Maritta 🙂

    #97119

    kirscherl
    Teilnehmer

    fragt mich nicht.. ich weiß es auch nicht..

    ich hab meiner SChwiegermutter erzählt, das ich im März einen Kurs mache und ob sie auf meine Kröte aufpassen könnte.. sie fragt nur, ob ich das wirklich will und ob ich nicht lieber was *gescheites* machen will.. ich hab nur gesagt, das ich das machen will weil es mir spaß macht und es das ist, mit ich mich vielleicht mal selbststädig machen möcht.. sie akzeptiert es, aber findet halt auch noch immer, das nageldesign etwas unsinniges und etwas völlig umsonstes is..

    macht auch nix.. mir gefällts und ich freu mich irre auf meinen Kurs..

    lg MArtina

    #97126

    jaeaesz83
    Teilnehmer

    Hallo,

    hab auch gestern morgen wieder die Erfahrung machen müssen. War bei meinen alten Kollegen auf der Sparkasse, weil ich mein Konto auf meinen neuen Namen umschreiben lassen wollte, da fragten die mich auch in einem ganz komischen Ton, ob ich mir als “Nageltussi”(alleine dieser Ausdruck), nicht zu schade wär, bei dem was ich bei ihnen gelernt hätte…. Denke so Leute wird´s immer geben(leider, aber die sind´s nicht wert sich drüber aufzuregen…).Wichtig ist doch, dass uns das Nageldesign Spaß macht und wir glücklich damit sind. Ich für meinen Teil hab mir mit meiner Selbständigkeit eine neue Perspektive geschaffen, eine die mir die Sparkasse in dieser Form nie hätte bieten können.
    Also ich denk so Kommentare sollten wir auch einfach nur belächeln und weiter unseren Weg gehen!

    lg

    #97124

    schlumpfstrumpf
    Mitglied

    Ach ja,. ..das kenn ich auch. Das Belöcheln oder alle meinen, das können sie auch.

    Ich denke aber auch, das die Leute oft neidisch sind, weil sie es halt nicht selber können.
    Als ich die Ausbildung zur Kosmetikerin gemacht habe, hat man das deutlich gemerkt. Als ich vorher davon sprach, hörte ich überall: Das würd ich auch gern machen, das wäre ein Traum…

    Als ich dann mit der Ausbildung anfing, war das doch nichts gescheites, nichts für diejenigen, die es vorher so toll fanden…;) Ist klar!

    Der Neid spielt da, denke ich, eine Riesenrolle.

    #97120

    connym.
    Teilnehmer

    Meine Nichte muss diese “abwertung” leider auch häufig erfahren. Sie arbeitete vor einigen Jahren bei einem erfolgreichen Unternehmensberater.
    Dann wurde sie Mutter und stieg auch auf das Nageldesign um, da ihr Mann ein alteingesessener Friseur im Ort ist und sie dort ihre Nagelecke hat.
    Kommt bei Gesprächen auch mal wieder die Frage: “Und was machst du so beruflich? ” merkt sie wie sie indirekt oft belächelt wird und die Arbeit nicht geschätzt wird.
    Das bedrückt sie manchmal schon etwas, da sie damals für ihren Bürojob
    oft “geachtet” wurde. So ist es halt.

    #97130

    schildi22
    Mitglied

    Ich hab so das Gefühl, das hat was damit zu tun, dass es viele einfach nicht verstehen. Es gibt halt immer noch sehr sehr viele Leute, die sich nicht um ihre Hände kümmern. Ab und zu mal eincremen ist vielleicht noch drin. Nägel einmal im Monat abschneiden und gut ist.

    Das ist halt die Erfahrung die ich bis jetzt gemacht hab.

    Und das sind halt genau die, die dann sagen: Was? 2 oder 3 Stunden dasitzen, nur um sich an den Fingernägeln rumzuwursteln? (Wurde so schon wörtlich zu mir gesagt)

    Aber das sind die, die keine Ahnung haben! Sorry, bisschen hart, aber was interessiert uns die Meinung von Leuten, die nicht wissen um was es geht?

    #97134

    kaju
    Teilnehmer

    Finde den Beitrag ziemlich gut, denn in gewisser Weise knüpft er auch an meinen Beitrag an.

    1) Muß ich jetzt mal ein wenig über uns selber lächeln.Denn es wird nur der belächelt, der das auch zuläßt.Diejenigen, die es von der Pike auf gelernt haben, können dem Gegenüber doch genauso entgegenlächeln und mit ihrem Fachwissen kontern.Nicht überheblich, aber standfest.Was meint ihr, wie schnell euer Gegenüber aufhört, euch zu belächeln.Ihr mußt nur einfach drüberstehen.

    2) `Nageltanten` machen sich das Leben untereinander selber oft so schwer, das es für Außenstehende ein leichtes ist, in diese Kerbe reinzuschlagen……

    3) Sollte die Idee der HWK irgendwann umgesetzt werden und sich jedes wirklich gute Nagelstudio einer Prüfung inclusive Zertifikat unterziehen können, wird das auch nicht mehr so belächelt werden.

    4) Immer ganz locker und selbstbewußt bleiben!
    Gottes Mühlen mahlen langsam, aber gerecht.

    Liebe Grüße und tragt euren Kopf bitte so, wie ihr es auch verdient!

    Eure Kaju

    #97131

    schildi22
    Mitglied

    @kaju 103679 wrote:

    und tragt euren Kopf bitte so, wie ihr es auch verdient!

    Eure Kaju

    Sie hat gut gesprochen! 😉

    #97111

    martina27
    Teilnehmer

    Hallo,

    daß wir belächelt werden hängt sehr viel von einer fundierten Ausbildung ab, die heutigen Schulungsangebote sind nicht mehr das was sie früher waren. Heute wird mehr auf die Technik wert gelegt = früher musste man beinahe Dermatologie studieren.

    Die Prüfungen der Handwerkskammer will dieses Loch wieder stopfen und damit die Anerkennung unseres oft belächelten Gewerbes fördern.

    Hatte vor einigen Jahren eine für mich neue Kundin mit total verkorksten Nägeln, schon beim Beratungsgespräch und dem ausfüllen meiner Kundenkarte bekam sie einen hochroten Kopf. Es stellte sich heraus sie ist von Beruf Ärztin und war erstaunt über das was man als Naildesignerin eigentlich alles Wissen muss. Heute hat sie wieder richtig tolle Naturnägel und kommt immer noch regelmässig 1 x die Woche zur Maniküre.

    Drum meine lieben Kolleginnen, lernt was das Zeug hält, macht Modellagen und klärt Eure Kunden auf, denn Wissen ist Macht und als Ergebnis wird man anerkannt und nicht belächelt.

    Liebe Grüsse Martina

    #97135

    vitasole
    Mitglied

    @bealein 103617 wrote:

    Ich hab ne Tochter die jetzt im Februar in Kindi geht und ich möchte sie nur halbtags reintun und von zu Hause aus arbeiten. Als Asisstentin einen Halbtagsjob zu kriegen ist super schwer. Ich hab meinen Job gern gemacht, aber ich hab jetzt ein Kind und damit ander prioritäten.

    mach dir nix draus!

    mir gehts ganz genau wie dir…ich hab 2 söhne. der eine geht jetzt im sommer in die schule, der andere hat grad mit´m KiGa angefangen….

    eine übermittagsbetreuung ist für mich auch nicht in frage gekommen…..

    mit meinem jetzigen beruf bin ich flexibel, kann meine termine selber bestimmen und verdien von zu hause aus was dazu! WAS WILL MAN MEHR?

    lass sie reden und lass drüber!

    wir wissen, wofür wir es machen? !!

    für uns (!) und unsere familien.

    wer hat schon die möglichkeit sein hobby zum beruf zu machen? !

    #97115

    bealein
    Teilnehmer

    Danke für die vielen lieben und stärkenden Antworten.

    Mich nervt das einfach oft, dass mir von manchen eingeredet wird das das was ich tue nur Geld aus dem Fenster werfen ist!

    Ich muss und möchte noch viel lernen und ihr helft mir dabei.

    Dafür bin ich euch echt dankbar und dafür dass ihr mich wieder aufgerichtet hab. Ich werde diesen “Ahnungslosen” 😉 die Stirn zeigen.

    Grüßle
    Bea

    #97137

    schnegge
    Mitglied

    Jupp, immer zeigen wo es langgeht!;)
    Mach dir da keinen Kopf! Sone Sprüche kommen eh nur von Leuten die null Ahnung von solchen Sachen haben:)

    #97112

    martina27
    Teilnehmer

    @bealein 103944 wrote:

    Mich nervt das einfach oft, dass mir von manchen eingeredet wird das das was ich tue nur Geld aus dem Fenster werfen ist!

    naja so ganz verkehrt ist die Behauptung nicht, aber eben umgekehrt.

    Nicht Du wirfst das Geld zum Fenster raus, sondern diejenigen die sich die Nägel machen lassen, denn das ist und bleibt nun mal Luxus (welcher vergänglich ist) und der kostet Geld.

    Liebe Grüsse Martina

    #97118

    maritta koch
    Teilnehmer

    Hi,

    sagt mal Mädels – so rein informativ – kommt es mir nur so vor oder wird hier in letzter Zeit der Ausdruck “Nagelfee” gebräuchlich? 😉

    Gruß Maritta 🙂

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 26)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.