weiß jemand rat und kann weiter helfen?

Dieses Thema enthält 43 Antworten und 9 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  kosmetiknails22 vor 9 Jahre, 2 Monate.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 44)
  • Autor
    Beiträge
  • #18780

    battlelady
    Teilnehmer

    hallo erst mal

    hoff ich bin hier richtig sonst bitte verschieben

    finde hier nichts passendes und auch so nichts genaues.
    eine bekannte macht auch nebenher nägel. (kein gewerbe angemeldet, aber schulung) sie macht es nicht um geld zu verdienen, sondern einfach weil es ihr spaß macht. sie hat daher auch nur 1-2 kunden und die kommen auch nicht regelmäßig. wenn eine zum refill kommt, dann nimmt sie 20€ und neu 25€ da es ja nur so ist und sie nur materialkosten decken will. also sie verlangt es nicht, die geben es ihr so als trinkgel sozusagen in eine kaffeekasse. nun meine frage. wenn sie in einem monat mal 20€ bekommt, ist es da sinnvoll ein gewerbe anzumelden? also sinnvoll schon, aber so gesehen doch unnötig oder? es kommt auch mal vor das sie nur 20€ in 3 monaten hat. wie wird das denn verrechnet und die vom amt können ja nicht nachvollziehen ob sie in einem halben jahr zb eine kundin hat und 20€ bekommt oder in einem monat 15 kunden hat. da müsste sie ja ein kleingewerbe anmelden wenn ich richtig liege oder? also das sie dann auch offiziell geld verlangen darf oder wie läuft es? die beim finanzamt und rathaus konnten bzw wollten ihr keine auskunft geben und haben nur gesagt das sie sich nen seuerberater suchen soll und er wird ihr dann alles erklären. bei uns sind die halt unverschämt in der stadt
    ich hoffe einer kann da weiter helfen oder hat nen tip. die arme ist wirklich am verzweifeln weil es sonst ja als schwarzarbeit angesehen wird und im fall der fälle kann sie ja nicht mal nachweisen und beweisen das die ihr das geld freiwillig geben. wisst ihr wie ich meine? weil ich kenn mich da auch nicht aus wie das ganze läuft
    vielen lieben dank

    #301622

    kosmetiknails22
    Teilnehmer

    Hallo guten Abend!

    Sorry ich kann dir leider nicht weiter helfen!

    Ich bin auch in so einer Situation!

    Wuerde das auch mal Interessieren!

    Deine Freundin wuerde ja glaube ich da Steuern zahlen!
    Finde ich aber sinnlos wegen 20 euro bezahlen!

    Naja es kennen sich viele hier damit aus!

    LG schoenen Abend noch! = )

    #301599

    battlelady
    Teilnehmer

    hallo

    genau das ist es ja. es ist wirklich nur ihr hobby und und da kommen mal 20 oder 25€ rein, aber nicht jeden monat. ich finde es auch unnötig wegen den paar euro, aber sonst darf sie ja nichts verlangen weil es als schwarzarbeit zählt. mir ist schon klar das ab dem ersten cent der staat was haben will, aber das ist doch denk ich auch mal ein großer und unnötiger aufwand für finanzamt etc… mal schauen ob hier jemand was dazu weiß, sonst sie gleich nen termin beim steuerberater ausmachen
    danke aber trotzdem erstmal

    #301589

    sweetbody
    Mitglied

    warum meldet sie denn kein Gewerbe an?

    Bei so wenig einnahmen, wird sie ja nichts zahlen müssen!Sie hat ja schließlich auch Ausgaben durch den Einkauf des Materials!

    es gibt nur zwei Möglichkeiten :Geld nehmen und anmelden-oder:nur aus “spaß” nageln und umsonst.
    Alles andere ist nun mal Schwarzarbeit!
    Und mit einer Anmeldung kann euch keiner was.Alles offiziell gemeldet!
    Geht sonst mal auf die Suchfunktion und gibt da ein Stichwort ein!

    Lieben Gruß
    SweetBody

    #301615

    siva99
    Teilnehmer

    Hallo,

    es ist vollkommen egal ob sie 3, 5, 20 od. 150 € nimmt, wenn sie kein Gewerbe hat ist es Schwarzarbeit.

    Sie kann ein Kleingewerbe anmelden, bis 17500 € jährlich Umsatz ist sie UMSATZSTEUER befreit, aber EINKOMMENSTEUER muss man immer zahlen wenn man Geld einnimmt.

    Also sind auch 20 € Einnahme bei Nichtanmeldung Steuerhinterziehung.

    Wenn es rauskommt, dass sie arbeitet und Geld nimmt, da sind das dann sehr teure 20 – 25 € Einnahmen.

    Fazit: – Geld einnehmen = Gewerbe anmelden

    – Hobby bzw. Spass = kein Geld (auch nicht für´s Material, 10 Nägel kosten keine 20 € Material)
    LG

    #301590

    sweetbody
    Mitglied

    @siva99 578305 wrote:

    Hallo,

    es ist vollkommen egal ob sie 3, 5, 20 od. 150 € nimmt, wenn sie kein Gewerbe hat ist es Schwarzarbeit.

    Sie kann ein Kleingewerbe anmelden, bis 17500 € jährlich Umsatz ist sie UMSATZSTEUER befreit, aber EINKOMMENSTEUER muss man immer zahlen wenn man Geld einnimmt.

    Also sind auch 20 € Einnahme bei Nichtanmeldung Steuerhinterziehung.

    Wenn es rauskommt, dass sie arbeitet und Geld nimmt, da sind das dann sehr teure 20 – 25 € Einnahmen.

    Fazit: – Geld einnehmen = Gewerbe anmelden

    – Hobby bzw. Spass = kein Geld (auch nicht für´s Material, 10 Nägel kosten keine 20 € Material)
    LG

    Hää? Hab ich doch auch so geschrieben? !

    #301616

    siva99
    Teilnehmer
    SweetBody;578309 wrote:
    Hää? Hab ich doch auch so geschrieben? !

    Ich wollte es nur noch ein bissel aufschlüsseln.

    #301591

    sweetbody
    Mitglied

    aaaaach soooo……;-))))

    #301600

    battlelady
    Teilnehmer

    hallo danke erstmal

    es ist ihr schon klar das es dann unter schwarzarbeit fällt, aber sie verlangt es ja nicht. sie bekommt es ja sozusagen als trinkgeld für zeit und materialkosten. sie würde es auch umsonst machen, da es wirklich nur hobby ist, aber sie bekommt das geld ja freiwillig. sie denkt halt das die vom fa oder so dann denken das sie bescheuert ist wenn sie im jahr vielleicht nur einnahmen von 100€ oder so hat.
    sie wird da auf jeden fall ein gewerbe anmelden, weil sie will da keine probleme und dachte es lohnt sich nicht bei so einem betrag.
    wie ist es denn dann mit den steuern? wird es irgendwie mit ihrem normalen vollteitjob gerechnet oder so?

    danke das es euch gibt

    #301609

    kosmetik
    Teilnehmer

    Hallo ;
    Deine Bekannte kann auch ein Kurs ca. 2 Tage bei der VHS machen. Da wird ihr alles erzählt was sie wissen muss.
    Nicht anmelden ist Schwarzarbeit, unsereinst knüppelt 12-14 durch OHNE Pause, und muß es dem Finanzamt weiter geben, und andere nageln nur mal so als Hobby…..ja…ja…..hobby mäßig. ….dann kann sie es dann auch umsonnst machen.
    Soll jetzt nicht böse klingen, aber mir stehen gerade die Nackenhaare hoch.

    Lg. Kosmetik

    #301617

    fabienne24
    Teilnehmer

    Hallo, ich habe auch eine Frage dazu.

    Ich habe vor 3 Wochen meine Schulung gemacht und arbeite seit dem an Modellen. Das Material zu verschenken ist mir auf der Dauer zu kostspielig. Ich möchte nächste Woche meinen Gewerbeschein beantragen, und warte nur noch auf die Genehmigung meines Arbeitgebers, um Materialkosten annehmen zu können.

    Bei Einnahmen von 15, -Euro Materialkosten pro Modell, wieviel Einkommensteuer muß ich für´s Finanzamt einplanen? Sind 15 Euro für´s Material realistisch oder zu günstig?

    Lg Annette

    #301601

    battlelady
    Teilnehmer
    kosmetik;578634 wrote:
    Hallo ;
    Deine Bekannte kann auch ein Kurs ca. 2 Tage bei der VHS machen. Da wird ihr alles erzählt was sie wissen muss.
    Nicht anmelden ist Schwarzarbeit, unsereinst knüppelt 12-14 durch OHNE Pause, und muß es dem Finanzamt weiter geben, und andere nageln nur mal so als Hobby…..ja…ja…..hobby mäßig. ….dann kann sie es dann auch umsonnst machen.
    Soll jetzt nicht böse klingen, aber mir stehen gerade die Nackenhaare hoch.

    Lg. Kosmetik

    wenn du richtig gelesen hast, dann wirst auch gelesen haben das sie es NUR als hobby macht und nichts verlangt. die geben es ihr so für material und zeitaufwand. sie sagt zu niemand, also des macht dann mal 20€ oder so… die geben es ihr als trinkgeld… hast du es jetzt verstanden? sie hat es bestimmt nicht nötig und nur weil andere es ohne schulung und ohne gewerbe machen, heißt es nicht das sie es auch so macht. meine frage war lediglich was die vom fa oder so denken wenn die mal 100€ im jahr (wenn überhaupt) macht und dafür ein gewerbe hat. ob es sich lohnt. nicht rein rechtlich, sondern vom nenschlichen verstand her. ist jetzt auch nicht böse gemeint. aber wenn du jemand die haarspitzen schneidest, deiner freundin zb und sie dir 5€ gibt für die zeit oder so. dann ist es ja auch schwarzarbeit weil kein frisör betrieb hast. verstehst du was ich mein? oder wenn einer bei einem umzug hift und 100€ als dank bekommt, genauso schwarzarbeit weil er kein möbelpacker oder einer von der speditilon ist. hier werden öfters sachen unterstellt, obwohl nicht mal ne ahnung da ist wie es überhaupt ist

    lg battlelady

    #301580

    nevaeva
    Teilnehmer

    was macht das für einen sinn? sie gibt geld aus und macht es jedem “umsonst”
    GEEEIIIILLLLL ich komm auch, alle drei wochen, ich gebe aber nur 1 – 2 euro tip

    ich bin immer wieder erstaunt über solche beiträge, bzw. aussagen.

    sie soll eingewerbe anmelden, mein gott, sie wird nicht geköpft vom finanzamt oder arge. sie wird bei der arge jeden monat angeben müssen, was sie einnimmt, wenn sie über 110, – liegt, bekommt alles was drüber ist abgezogen. beim finanzamt wird sie nix zahlen müssen, bei solchen beträgen. ich habe auch nichts gezahlt und ich habe wesentlich mehr umsatz als sie, bin aber noch in dem freibetrag.

    also, GS anmelden und kohle kassieren, bzw. angeben….

    #301581

    nevaeva
    Teilnehmer

    zu deinem friseur vergleich:
    meine freundin ist friseurin, wenn sie mir die haare schneidet, verbraucht sie kein material, sprich sie hat keine kosten!
    wenn ich ihr nägel mache, verbrauch ich material. sprich: dein vergleich ist unsinn. sorry 😉

    #301602

    battlelady
    Teilnehmer

    was den frisör angeht. es ging da nicht um das material sondern ums bezahlen…
    es ist einfach schwarzarbeit wenn ich von jemanden geld für meine arbeit verlang.

    und was das andere angeht. es ist ihr HOBBY! so schwer zu verstehen? sie hat keine zeit um da viel kundschaft zu haben, da sie leiterin einiger spielhallen ist. ich habe am anfang als es NUR MEIN HOBBY war, auch kein geld verlangt weil ich üben wollte und mal 3 im halben jahr da waren. die haben mir auch mal 15€ oder so als trinkgeld gegeben

    es sind 2 freundinen der die nägel gemacht werden und diese macht sie umsonst… wenn die ihr aber trinkgeld geben oder sagen, hier hast 20euro für zeit und material, dann ist es was anderes wie wenn sie sagen würde das macht jetzt so und soviel euro. sie wird auch nächste woche gewerbe anmelden. die frage wasr ja nur was die sich denken wenn die mal 20€ in 3 monaten macht.

    ich hoff es ist jetzt verständlich genug oder?

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 44)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.