Welchen Fräseraufsatz für was benutzen?

Dieses Thema enthält 69 Antworten und 20 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  dentotechnik vor 8 Jahre, 11 Monate.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 70)
  • Autor
    Beiträge
  • #1968

    florian
    Teilnehmer

    Sagt mal, wenn wir dann unseren Fräser haben, brauchen wir dann noch bestimmte Aufsätze dazu. Ich hab zwar gelesen das da verschiedenes dabei ist, hab aber keine Ahnung wofür ich was brauche.
    Maritta hat geschrieben, das zum gel runtermachen es besseres gibt als die Schleikappen.
    Wir haben doch bestimmt auch eine Anleitung zu Fräser dazu oder?

    Auf jeden Fall hatte ich mir von martina mal eine Fräseranleitung mailen lassen. Sind ganz viele Seiten, die werd ich mir jetzt erst mal zu Gemüte führen.

    Liebe grüße kerstin

    #71686

    eisdrachen
    Teilnehmer

    Warum machst du dir jetzt schon Gedanken?
    Warte doch erst mal ab was dabei ist.

    Und wenn du dann nicht weißt was wofür ist stell ein Bild ein und lass es dir erklären.

    Lieben Gruß Maike

    #71732

    tina65
    Teilnehmer

    stimmt das iss mir auch mal so aufgegangen. ….hoffe doch sehr das man zubehör nachkaufen kann…..eine richtig genaue anleitung hätt ich auch noch gerne
    lg tina

    #71687

    eisdrachen
    Teilnehmer

    Hier eine Erklärung von Martina.

    [URL=”http://www.nailfreaks.com/de/forum/showthread.php? t=1289]http://www.nailfreaks.com/de/forum/showthread.php? t=1289[/URL]

    Lieben Gruß Maike

    #71679

    florian
    Teilnehmer

    Ja maike, bin eben so. mache mir auch um ungelegte Eier Gedanken.

    Will ja auch gleich loslegen wenn das schätzchen da ist. danke für den Link

    LG Kerstin

    #71724

    lady blossom
    Teilnehmer

    Hallo Ihr,

    dass ist glaube ich das kleine Set mit Diamantaufsätzen und einem Schleifkappenaufsatz stimmts?

    LG Andrea

    #71711

    dany
    Teilnehmer

    Können wir solche Fragen nicht klären, wenn jeder das Teil in der Hand hält;)!

    Ich meine, was sollen wir denn jetzt antworten? “Ich glaube..”…”es kann sein…”.

    Am Donnerstag ist er da und wir werden sehen, was alles dabei ist und ob es für uns reicht!

    #71693

    maritta koch
    Teilnehmer

    Hallo Ihr hübschen,

    also ich antworte euch jetzt mal:

    Das Set das dabei ist ist für`s erste Üben in Ordnung. Die Schleifkappen halten natürlich nicht lange, ihr müßt euch also schleunigst nach Ersatz umsehen wenn Ihr damit arbeiten wollt. Im Baumarkt gibt es nämlich viele Verschiedene von unterschiedlichen Firmen, die müssen nicht passen. Ihr müßt auf jeden Fall den Schleifkappenhalter mitnehmen und das ausprobieren, die müssen nämlich richtig stramm sitzen.
    Bei normal dicken Nägeln kann es sein, daß ihr pro Behandlung eine Kappe braucht.

    Besser ist da ein Hartmetallfräser. Ich habe mir einen HM-Fräser bei Cesars bestellt – Ringfarbe blau – also für grobe arbeiten – sprich Gel und Acryl runterfräsen. Geht einwandfrei und vor allem – WURDE BISHER NOCH NICHT EINMAL HEIß – das kann euch bei den Schleifkappen nämlich passieren, ist ja wie eine normale Feile. Bei Cesars habe ich dafür 21 € plus MwSt bezahlt. Liegt vom Preis her in der Mitte, man könnte ihn auch für 16 € oder aber 36 € bekommen.
    Nach dem Gel abschleifen arbeite ich dann mit einer 240er Feile noch die groben Spuren weg. Demnächst bestelle ich mir noch den Fräser mit der Farbe rot – der ist für feine Arbeiten damit ich mir die Handfeile fast ganz sparen kann.

    Dazu braucht Ihr außerdem so einen Fräserreiniger, daß ist so eine Art Drahtpinsel zum ausbürsten des Aufsatzes bevor ihr desinfiziert.

    Der Fräser muß nicht höher eingestellt werden als Strich Nr. 3. Ich arbeite immer zwischen Strich 2 und 3.

    Mit den Fräsern die dabei waren arbeite ich gar nicht mehr.

    Gruß und viel Spaß schon mal sagt Maritta

    #71733

    tina65
    Teilnehmer

    @pharao 50184 wrote:

    Hallo Ihr hübschen,

    also ich antworte euch jetzt mal:

    Das Set das dabei ist ist für`s erste Üben in Ordnung. Die Schleifkappen halten natürlich nicht lange, ihr müßt euch also schleunigst nach Ersatz umsehen wenn Ihr damit arbeiten wollt. Im Baumarkt gibt es nämlich viele Verschiedene von unterschiedlichen Firmen, die müssen nicht passen. Ihr müßt auf jeden Fall den Schleifkappenhalter mitnehmen und das ausprobieren, die müssen nämlich richtig stramm sitzen.
    Bei normal dicken Nägeln kann es sein, daß ihr pro Behandlung eine Kappe braucht.

    Besser ist da ein Hartmetallfräser. Ich habe mir einen HM-Fräser bei Cesars bestellt – Ringfarbe blau – also für grobe arbeiten – sprich Gel und Acryl runterfräsen. Geht einwandfrei und vor allem – WURDE BISHER NOCH NICHT EINMAL HEIß – das kann euch bei den Schleifkappen nämlich passieren, ist ja wie eine normale Feile. Bei Cesars habe ich dafür 21 € plus MwSt bezahlt. Liegt vom Preis her in der Mitte, man könnte ihn auch für 16 € oder aber 36 € bekommen.
    Nach dem Gel abschleifen arbeite ich dann mit einer 240er Feile noch die groben Spuren weg. Demnächst bestelle ich mir noch den Fräser mit der Farbe rot – der ist für feine Arbeiten damit ich mir die Handfeile fast ganz sparen kann.

    Dazu braucht Ihr außerdem so einen Fräserreiniger, daß ist so eine Art Drahtpinsel zum ausbürsten des Aufsatzes bevor ihr desinfiziert.

    Der Fräser muß nicht höher eingestellt werden als Strich Nr. 3. Ich arbeite immer zwischen Strich 2 und 3.

    Mit den Fräsern die dabei waren arbeite ich gar nicht mehr.

    Gruß und viel Spaß schon mal sagt Maritta

    danke das war doch ne super aussage
    lg tina

    #71680

    florian
    Teilnehmer

    Das war doch schon mal eine Aussage. Dankeschön maritta. jetzt weiß ich doch schon mal was sache ist. wußte doch das einige Naglerinnen hier schon erfahrung mit diesem Gerät haben..

    LG Kerstin

    #71694

    maritta koch
    Teilnehmer

    …… hier noch ein paar Kleinigkeiten. …..

    Am Handstück ist ein schwarzer Ring, der muß gedreht werden damit sich die Spannschraube oben löst und man den Aufsatz einsetzen kann – wieder zudrehen nicht vergessen.

    Ich benutze das Fußpedal gar nicht, geht am Gerät selbst besser einzustellen – finde ich jedenfalls.

    Habe bei meinem Hartmetallfräser festgestellt, der fräst nur in eine Richtung, Richtungswechsel ist nicht drin, da tut er nichts. Richtungswechsel ist interessant, wenn Ihr euch selbst die Nägel macht, weil ihr da die Finger ja anders herum haltet als eure Kundinnen.
    Meiner ist immer auf Stellung 0 – rwd – eingestellt damit er beim abfräsen an der Kundin nicht in Richtung Nagelhaut abwandern kann falls Ihr das Gerät zu stark eingestellt habt.

    Falls euer Fräser während der Arbeit komisch anfängt zu quitschen, dann kurz ausstellen und wieder einschalten, liegt evtl. am Staub.

    Also – wie oben schon erwähnt, Stufe 2-3 reicht völlig aus jedenfalls mit dem HM-Fräser, bei den Schleifkappen müßt Ihr evtl. auch bis 4 gehen aber vorsichtig, dabei kann es heiß werden wenn ihr nicht gleichmäßig arbeitet und nur an einer Stelle bleibt.

    GANZ WICHTIG – Nicht drücken, sondern am besten selbst laufen lassen.
    AUCH NOCH GANZ WICHTIG – Nagellack muß vor dem Abfräsen mit der Schleifkappe entfernt werden, sonst verklebt diese und ist nicht mehr zu gebrauchen.

    Viel Spaß damit sagt Maritta

    #71725

    lady blossom
    Teilnehmer

    @maritta: welche hm-bits hast du denn?

    #71718

    sweety78
    Teilnehmer

    Hallo Ihr Lieben,
    Ihr könnt Euch auch Fräsaufsätze beim Dentalhändler bestellen…sind viel günstiger!
    Dentalhandel Chic-Dental GmbH
    Ihr müßt auf der Seite auf Produkte gehen, dann Zahnlabor, dann auf Hartmetallinstumente. Habe den Aufsatz aus der 2.Reihe den 3. von oben…kostet 13€ und ist super!

    #71734

    tina65
    Teilnehmer

    gute infos danke
    lg tina

    #71678

    chrissy
    Teilnehmer

    danke für die Infos

    lg chrissy

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 70)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.