Wer kennt sich damit aus? Hauptgewerbe zuhause?

Dieses Thema enthält 14 Antworten und 7 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  froeschi vor 10 Jahre, 3 Monate.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 15)
  • Autor
    Beiträge
  • #7079

    melthiem
    Teilnehmer

    Halllo
    ich hab mal ne Frage an euch. Und zwar müßte ich wegen der Förderung von AA ein Hauptgewerbe anmelden, allerdings wollte ihc kein richtiges Nagestudio eröffnen, sondern eben zu Hause und mobil.Hab mich schon an Housten gewendet, aber sie konnte mir auch nicht sicher sagen, wie das ist.Da sie selbst nur ein Nebengewerbe hat. Gibt es da etwas ganz bestimmtes was ihc beachten muß? Zwecks Bauamt, Gesundheitsamt usw.Bzw wie melde ich das dann an? Ich weiß 1000 Fragen…aber die meisten haben diese Probleme eben nur mit einem Nebengewerbe, aber da würde mir das AA die Schulung nicht zahlen und auch die Überbrückung nicht.Oh mein Gott, ich werd noch ganz irre! HILFE!
    Gruß Melanie

    #140152

    maritta koch
    Teilnehmer

    Hi,

    wenn Du mobil angibst und auch mobil arbeitest kannst Du es locker als Hauptberuf machen. … da ist sogar erlaubt mal ab und an was in Ausnahmefällen in der Wohnung zu machen. …

    #140161

    sunnymaus4
    Gesperrt

    hallöchen,

    ich kann dich ganz gut verstehn mir gehts ähnlich momentan.
    ich habe auch gerade bei der arge gefragt wegen hauptgewerbe. und die sagten mir ich soll denen ein sehr sehr gutes konzept vorlegen damit die überhaupt was zahlen. ansonsten muss ich von denen aus mit meinem mann so ein 1 wöchiges seminar mit machen wo man uns beurteilt was wir alles können.

    es ist echt mega schwer, die davon überzeugen. ich hab jetzt günstige läden an der hand. hab auch gefragt wie das aussieht da ich noch zwei ausbildungen gerne machen möchte.1.visagistin und 2.kosmtikerin.da ich ja weiß das sie das zahlen da es anerkannte berufe sind. aber da habe ich die antwort bekommen:

    warum sollen wir ne ausbildung zahlen wofür sie kein geld bekommen(gehalt)?

    naja mal sehn wie es bei mir ausgeht.

    ich drücke dir gaaaaaaaaaanz fest die daumen das sie es dir leichter machen.

    lg steffi:)

    #140156

    melthiem
    Teilnehmer

    Hallo
    danke für die schnelle Antwort.Also sag ich nur mobil. Und Zuhause ist ja nirgends Werbung angebracht, ab und an kommt halt jemand. Seh ich das so richtig?

    #140157

    melthiem
    Teilnehmer

    @sunnymaus4 199213 wrote:

    hallöchen,

    ich kann dich ganz gut verstehn mir gehts ähnlich momentan.
    ich habe auch gerade bei der arge gefragt wegen hauptgewerbe. und die sagten mir ich soll denen ein sehr sehr gutes konzept vorlegen damit die überhaupt was zahlen. ansonsten muss ich von denen aus mit meinem mann so ein 1 wöchiges seminar mit machen wo man uns beurteilt was wir alles können.

    es ist echt mega schwer, die davon überzeugen. ich hab jetzt günstige läden an der hand. hab auch gefragt wie das aussieht da ich noch zwei ausbildungen gerne machen möchte.1.visagistin und 2.kosmtikerin.da ich ja weiß das sie das zahlen da es anerkannte berufe sind. aber da habe ich die antwort bekommen:

    warum sollen wir ne ausbildung zahlen wofür sie kein geld bekommen(gehalt)?

    naja mal sehn wie es bei mir ausgeht.

    ich drücke dir gaaaaaaaaaanz fest die daumen das sie es dir leichter machen.

    lg steffi:)

    Mit denen am AA wird man echt irre.Da weiß die linke Hand net was die rechte macht.Ich muß jetzt auf jeden Fall noch ein Existenzgründer Seminar von denen mitmachen, ok seh ich ein, da kriegt man wenigstens ja noch gute Tips. Aber das man gleich ein Hauptgewerbe anmelden muß? Hat mir schon Angst gemacht.Aber da ich nen kleinen Sohn habe und kaum Aussichten auf nen Job (vormittags) wage ichs halt mal.Und ich will mich nicht total verschulden, daher halt lieber nur Mobil und/oder zu Haus. Ich drück dir auch ganz fest die Daumen.

    #140153

    maritta koch
    Teilnehmer
    Melthiem;199214 wrote:
    Hallo
    danke für die schnelle Antwort.Also sag ich nur mobil. Und Zuhause ist ja nirgends Werbung angebracht, ab und an kommt halt jemand. Seh ich das so richtig?

    Hi,

    ja – genau – Du hast ja Kinder – da kann man durchaus mal sagen mein Kind war krank oder ich hatte keinen Babysitter und deshalb ist die Kundin ausnahmsweise nach Hause zu mir gekommen. …

    Du solltest dazu natürlich nicht unbedingt ein voll eingerichtetes Studio zu hause haben – nur ne kleine Nagelecke vielleicht – ohne Schnick-Schnack. ..

    Wichtig ist das die Hauptarbeit auf die mobilde Geschichte verteilt ist. .. also nur eintragen reicht nicht – Du mußt es dann auch mobil machen weil Du ja auch die Kilometer absetzen darfst – pauschal mit 0, 30 € pro gefahrener Kilometer.

    #140158

    melthiem
    Teilnehmer

    Klar das will ich schon auch wirklich machen, hatte eben nur bedenken wenn denn doch mal jemand zu mir kommt.Hab da mal irgendwo was von nem Reisegewerbe gelesen? Das ich da auch aufpassen muß.Weiß nur nicht mehr wann und wer das geschrieben hat. Kann sich da auch jemand dran erinnern? Nerv ich euch schon?
    LG Melanie

    #140154

    maritta koch
    Teilnehmer

    Hi,

    nein Du nervst noch nicht. …

    Reisegewerbe ist was ganz anderes – da klingelst Du an fremden Türen und willst was verkaufen oder eine Dienstleistung anbieten. …

    Du hast KEIN Reisegewerbe – laß Dir da nur nichts einreden. … Du gehst nur auf Termin zu den Leuten.

    #140155

    julius2000
    Teilnehmer

    Wenn du angibst mobil unterwegs zu sein ist, reicht es, du fährst zu den Kunden nach Hause.solltest du auch zu Hause Kunden betreuen, brauchst du eine Arbeitsecke(Büro) wo du dieser Tätigkeit nachgehst.1.wegen Gesundheitsamt und 2.um es von der Steuer abzusetzen.Meldest du Kleingewerbe an? Ist einfacher für den Anfang mit den steuerabrechnungen.Darfst nur nicht über 16.000 im Jahr als einkommen Haben, aber beimFA geben die genauere Auskunft;)

    #140151

    houston
    Teilnehmer

    Pharao ( Maritta ) hat es genau richtig gesagt….Du hast kein Reisegewerbe…..ein Staubsaugervertreter der auf Glück an der Tür klingelt braucht sowas…..

    Ich würds auch so machen, wie die anderen sagen…das Du es hauptsächlich mobil machst…..

    Grüssle, Angie

    #140159

    melthiem
    Teilnehmer

    @julius2000 199242 wrote:

    Wenn du angibst mobil unterwegs zu sein ist, reicht es, du fährst zu den Kunden nach Hause.solltest du auch zu Hause Kunden betreuen, brauchst du eine Arbeitsecke(Büro) wo du dieser Tätigkeit nachgehst.1.wegen Gesundheitsamt und 2.um es von der Steuer abzusetzen.Meldest du Kleingewerbe an? Ist einfacher für den Anfang mit den steuerabrechnungen.Darfst nur nicht über 16.000 im Jahr als einkommen Haben, aber beimFA geben die genauere Auskunft;)

    Hallo
    muß ein Hauptgewerbe anmelden, da ich sonst vom AA nicht gefördert werde.Ich hab zwar schon ne Schulung gemacht, und auch schon einige Kunden aber ich habe jetzt die Möglichkeit eine bessere Schulung zu machen, da die Kosten ja das AA übernimmt…nehm das jetzt als i Tüpfelchen.Und wenn man sich schon Selbstständig macht sollte eine gute “Ausbildung” dahinterstecken.Ja und bei einem Kleingewerbe zahlen die nix!
    LG melanie

    #140162

    froeschi
    Teilnehmer

    hi,
    also bei mir war das so, ich hab gewerbe angemeldet und gefragt wie das aussieht wenn ich zu hause auch arbeiten möchte. man sagte mir das ginge nicht nur mobil, mein freund fragte dann wie das denn andere machen würden die ein home studio haben. die antwort war “dann wissen wir da nichts von” so frei nach dem motto wo kein kläger, da kein richter. wir sollten aber noch mal zum bauamt und dort alles abklären. gesagt und getan und da wurde mir gesagt das dies kein problem sei, man müsse eine nutzungsänderung beantragen, was ich auch gemacht habe, die möchten dann pläne vom haus usw. also grundsätzlich möglich. bei mir läuft das auch unter kleinunternehmer regelung und entschuldige julius2000 das ich dich korrigieren mus, du darfst in dem ersten jahr dann nicht über 17500€ kommen. neue regelung.
    lg froeschi

    #140149

    klaudia
    Teilnehmer

    Ich habe mein Hauptgewerbe vor 3, 5 Jahren als ICH-AG angemeldet (gibts ja heute nicht mehr! ). Noch heute arbeite ich von zu Hause in einem seperaten Raum (habe seinerzeit mein Büro zum Studio umgebaut!). Das wurde auch nur genehmigt, da unsere Straße Gewerbemischgebiet ist. Sonst hätte ich mir auch eine Genehmigung vom Bauamt holen müssen und ob ich die bekommen hätte, wage ich hier auf dem Dorf zu bezweifeln.
    Ich hatte die ganzen 3 Jahre mein Hauptgewerbe über die Kleinunternehmerregelung laufen. Das hatte mir damals mein Steuerberater geraten und ich bin echt froh das ich das so gemacht habe.
    Wenn Du mobil angibst, mußt Du alles aufschreiben… “wann” du “wo” warst und “was” du gemacht hast, sowie die gefahrenen Kilometer. Eine Bekannte von mir ist Friseur auf Rädern…daher weiß ich das ein wenig.
    Wenn Du Kinder hast, empfehle ich nicht in einem Eckchen im Wohnzimmer zu arbeiten, denn der Staub zieht überall rein und die Kinder spielen am Boden etc.etc. ist zu Gesundheitsschädlich.
    Du solltest, wenn du auch ab und an mal von zu Hause arbeiten möchtest, in einem separaten Raum arbeiten wo dann auch die Kinder nix zu suchen haben, während du arbeitest.
    War sonst noch was. …denk… mmmh. .. :). ..

    Liebe Grüße Klaudi
    Home

    #140150

    klaudia
    Teilnehmer

    @melthiem 200168 wrote:

    Hallo
    muß ein Hauptgewerbe anmelden, da ich sonst vom AA nicht gefördert werde.Ich hab zwar schon ne Schulung gemacht, und auch schon einige Kunden aber ich habe jetzt die Möglichkeit eine bessere Schulung zu machen, da die Kosten ja das AA übernimmt…nehm das jetzt als i Tüpfelchen.Und wenn man sich schon Selbstständig macht sollte eine gute “Ausbildung” dahinterstecken.Ja und bei einem Kleingewerbe zahlen die nix!
    LG melanie

    Das finde ich Hammer, das Du vom AA die Ausbildung bezahlt bekommst…! Ich hatte vor fast 5 Jahren beim AA vorgesprochen, hatte ein explizites Konzept dabei und fragte nach Förderung der Schulung… der hatte mich angelächelt und nach Hause geschickt. NICHT ANERKANNTE Berufe würden nicht gefördert werden. Bin total traurig nach Hause und hab 1 Jahr gespart bis ich dann die Schulungen aus eigener Tasche zahlen konnte.

    Ich bin echt platt… das das jetzt geht. ..!

    #140160

    melthiem
    Teilnehmer

    @pretty_skorpio 200220 wrote:

    Das finde ich Hammer, das Du vom AA die Ausbildung bezahlt bekommst…! Ich hatte vor fast 5 Jahren beim AA vorgesprochen, hatte ein explizites Konzept dabei und fragte nach Förderung der Schulung… der hatte mich angelächelt und nach Hause geschickt. NICHT ANERKANNTE Berufe würden nicht gefördert werden. Bin total traurig nach Hause und hab 1 Jahr gespart bis ich dann die Schulungen aus eigener Tasche zahlen konnte.

    Ich bin echt platt… das das jetzt geht. ..!

    Ehrlich gesagt, weiß ich auch net warum auf einmal…vor paar Wochen als ich drin war, hieß es auch das geht net.Jetzt hatte ihc ne neue Vermittlerin (ganz junges Ding) und die hat gleich gesagt: na klar Förderung bis zu 1000€ möglich; Hab dann nur gesagt, das ihc mich ohne gescheide Schulung auf keinen Fall selbstständig mach, und ich mir die als Arbeitslose nicht so ohne weiteres leisten kann.Manchmal glaub ich das selbst die Vermittler sehr viel Spielraum haben, was sie in die Förderung nehmen und was nicht.Kann es euch auch nicht anders erklären.Aber zuvor die sichs wieder anders überlegen mach ich das lieber
    Gruß Melanie

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 15)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.