Wichtige Frage an Kosmetikerin/Direktvertriebler

Dieses Thema enthält 5 Antworten und 2 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  sweetbody vor 10 Jahre.

Ansicht von 6 Beiträgen - 1 bis 6 (von insgesamt 6)
  • Autor
    Beiträge
  • #18465

    sweetbody
    Mitglied

    Hallo Ihr da draussen, hier mal wieder eine Frage an Euch:

    1.Darf ich Kosmetikanwendungen(nicht BEHANDLUNG)am Kunden vornehmen, wenn ich KEINE Kosmetikerin bin? z.b. mit den Produkten einer Direktvertriebfirma!
    (Gesichtsreinigung, Peeling, Maske, Tagespflege und Massage bis Dekollte)
    2.Wenn ja, macht das jemand von euch und lässt sich das bezahlen?

    Liebe Grüße

    #297405

    alka87
    Teilnehmer

    Du darfst vieles machen ohne ne ausbildung zu haben.

    Viele kosmetikfirmen, vor allem die richtig guten firmen fragen aber nach deinem abschlusszeugnis. Du kannst aleo nicht überall einkaufen ohne ausgebildet zu sein.

    Teilweise würd ich dir davon abraten, denn sobald kunden mit nem dicken gesicht aus deinem Stusio gehen, dann hast du schon verloren. Vor allem wenn die erfahren das du gar eine ausbildung hast, denkst du nicht das die lieber sofort zu ner ausgebildeten kosmetikerin gehen würden?

    Vor allem kannst du ohne ausbildung doch gar nicht richtig einschätzeht welche creme du wann anwenden solltest und welche massagegriffe was bewirken und wei welchen krankheiten du welche massagegriffe du lieber weglassen solltest/anders ausführen solltest.

    Denn obwohl du nur bis zu dekollete massieren würdest, auch da kann man sehr vieles falsch machen. Du kannst sehr starke kopfschmerzen auslösen wenn du falsche punkte massierst, oder richtige pukte eben falsch massierst.
    Oder Lymphknoten: viel spaß wenn du die falsch anregst, oder die Lymphe in die falschen richtung führst.

    Oder wenn du couperose-damen behandelst…. Da sag ich jetzt lieber nichts zu was alles passieren kann…

    Wenn du da mal ne anzeige bekommst und am ende verantworten musst, warum du dich an bestimmte sachen ohne ausbildung rangetraut hast, dann weiss ich nicht wie du dich rausreden kannst.

    Wie gesagt, du kannst ohne ausbildung vieles machen, aber ich würd dir dazu nicht raten.

    Alleine beim peeling, weisst du wieviele verschiedene peeling arten es gibt? Und bei jeder art muss man gucken ob die haut des kunden es auch wirklich verträgt.

    LG alka

    #297408

    sweetbody
    Mitglied

    aaaaalsooooo,. …..im Großen und ganzen hast Du ja Recht!

    Ich finde es auch sehr richtig, das Du mich gleich auf die Ausbildung anspricht und über die Verantwortung die man hat!
    Nun zu mir, damit Du nicht einen falschen Eindruck von mir behälst:
    Als angehende Massagetherapeutin weiß ich sehr wohl, wo ich wann und wie massieren darf.Ich weiß auch, wieviel Peelingsorten es gibt.Und ich weiß, wenn ich eine Couperose behandeln will, das ich DAS NICHT DARF!
    Vielleicht hast DU nicht wirklich gelesen, was ich wissen wollte!
    Als Kosmetikberaterin verwendest Du die Produkte einer Firma und die Kundin kann diese testen.Natürlich wird man geschult, auf DIESE PRODUKTE allein!
    Anstatt sich acht Frauen an einem Abend sich die Produkte, die ich vorher für den speziellen Hauttyp zusammen gestellt habe, selber ins Gesicht schmieren, würde ich das an einer Kundin machen und sie wärend dessen beraten.Wenn Sie möchte, bekommt sie danach noch eine Ganzkörpermassage, eine Fußreflexonenmassage oder, oder, oder….denn das darf ich!
    Aber danke!

    #297407

    alka87
    Teilnehmer

    klar, wenn du angehende M. bist, dann hast du ja schon nen gewissen Stand wie so einiges geht.
    Weisst du denn schon ungefähr mit welchen Firmen du arbeiten möchtest?

    #297409

    sweetbody
    Mitglied

    Nein, ich bin da noch sehr unentschlossen.Wichtig ist mir, mit Naturkosmetik zu arbeiten.Da ich auch Wellnessbehandlungen für Hände und Füße anbieten werde, brauche ich da auch gute Produkte.Wobei mein größter Verschleiß ja beim Öl liegt…*g*

    #297406

    alka87
    Teilnehmer

    viele Firmen bieten ne Produktschulung an. Zu denen würd ich dir raten, wenn du schon keine ausbildung hast.

    Da lernst du wo wie wann du die einzelnen produkte anwenden musst und du lernst die Produkte kennen BEVOR du sie kaufst. Und dann kannst du dich immernoch entscheiden.

    Und nicht bei allen Firmen sind die Produktschulungen kostenpflichig. Nicht allen ist dabei das Geld verdienen wichtig, sondern eher die Vorstellung der Produkte.

    Aber wie gesagt, viele werden ablehnen weil die meisten nur an ausgebildete Kosmetikerinnen verkaufen…

Ansicht von 6 Beiträgen - 1 bis 6 (von insgesamt 6)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.