Wie dünn kann eine NNV sein?

Schlagwörter: 

Dieses Thema enthält 9 Antworten und 7 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  deinemutter vor 5 Jahre.

Ansicht von 10 Beiträgen - 1 bis 10 (von insgesamt 10)
  • Autor
    Beiträge
  • #38051

    deinemutter
    Teilnehmer

    Hallo ihr Lieben,
    ich habe leider durch ungeschicktes Verhalten eine Sollbruchstelle an einem meiner monatelang gezüchteten Naturnägel produziert d.h.die oberen Schichten sind seitlich gesplittert, er ist aber noch nicht eingerissen. Ich überlege ob eine nnv den Nagel so stabilisieren würde dass die Macke rauswachsen kann, will aber nicht dass man sieht xass Gel drauf ist. Was meint ihr, kann man das so dünn arbeiten dass es aussieht wie zb Klarlack?
    LG deinemutter

    #561831

    weewee
    Mitglied

    Also so dünn wie mit Klarlack, kann man Gel nicht arbeiten. Außerdem braucht es bei einer bestimmten Länge eine Aufbau, damit der Nagel eben nicht bricht. Am dünnsten kann man mit Fiberglasgel arbeiten. Noch dünner kann man es mit Acryl hinbekommen, aber auch da muss ein gewisses Maß an Aufbau sein.

    Das wohl dünnste Ergebnis bekommt man wohl mit Fiberglas/Resin hin, aber das beherrscht kaum noch jemand.

    #561829

    stenoblock
    Teilnehmer

    Fiberglas/Resin ist sehr empfindlich, bricht leicht und wird von scharfen Reinigern schnell angegriffen, sieht toll aus, geht aber schnell wieder kaputt.

    Bin selbst ein “Nageltrampel” und hatte meinen Fiberglas-Resin-Nägel immer ganz fix zerlegt,
    deshalb nehme ich fast nur noch Fiberglasgel (t3) oder Acrylgel (von Usnails-arena), die Gele
    kann ich dünn verarbeiten und sie brechen bei mir nicht.

    #561830

    stenoblock
    Teilnehmer

    ach so, bevor es jetzt wieder Bemerkungen zu Acrylgel und gibt es doch gar nicht usw gibt – das
    da ist es
    http://www.ebay.de/itm/100-ml-Excellent-UV-Acryl-Gel-rose-clear-US-Nails-/280666359874? pt=Gele&hash=item415904c842#ht_663wt_1166

    #561824

    mandy77
    Teilnehmer

    Wenn möglich die “Sollbruchstelle” entfernen sprich kürzen wenn möglich. Bevor ein Nagelbruch ensteht, dann wieder wachsen lassen, dauert zwar je nach Person unterschiedlich lange aber 3 – 6 Monate sollte man einrechnen.

    Du dokterst an den Symptomen ohne die Ursache zu beseitigen. Das ist wie wenn Du Kopfschmerzen hast und haust Dir mit dem Hammer noch auf den Kopf. Sei froh das Du es erkannt hast und die Möglichkeit hast etwas dagegen zu tun. Gel Modellage kann sehr dünn gearbeitet werden allerdings kommt dies auf das Gel an, in solchen Fällen würden wir EDGE von Nail Code verwenden da es ein doch etwas “standfesteres” Gel ist.

    #561828

    naily09
    Mitglied

    Tja, das ist immer so ne Sache. Es darf nicht zu dünn, aber auch nicht zu dick sein. Arbeite inzwischen viel mit dem Fiberglasgel von GDN. Das kann man wirklich schön dünn verarbeiten. Aber natürlich auch nicht zu dünn. Und es liegt auch daran wie stabil der Naturnagel ist.

    #561832

    deinemutter
    Teilnehmer

    Ich danke euch für eure Antworten 🙂 leider war jetzt nix dabei was mich von Gel überzeugen konnte; ich werd einfach versuchen müssen vorsichtig zu sein und den Nagel, nur durch Lack geschützt, rauswachsen zu lassen. Kürzen kommt freiwillig nicht infrage, dafür sind sie zu schön 🙂
    Mandy, die Ursache für mein Symptom ist dass ich aus Spaß meinen Freund geboxt habe – hey, eigentlich ist er dann doch Schuld, oder? – ja ja die kleinen Sünden bestraft der Liebe Gott sofort 🙂

    #561827

    diandra39
    Teilnehmer

    Du kannst einen Fiberglasstreifen draufmachen, eine dünne Schicht Gel drüber und aushärten. Dann eine zweite dünne Schicht Gel drauf. Das müsste dann halten.

    Aber: Du würdest den Fiberglasstreifen sehen. Kannst dann natürlich statt klares Gel auch Covergel drübermachen, dann siehst du den Streifen nicht, aber das müsstest Du dann an allen Fingern machen, denn sonst sehen Deine Nagelbetten farblich unterschiedlich aus.

    Also alles in allem kann Gel nie ne “Notlösung” sein.
    lg

    #561825

    nailish
    Teilnehmer

    Ich bin mal dem Link gefolgt. …… 100 ml für unter 40 Euro! ? !? Das ist ja ein Hammerpreis.
    Wie ist denn die Verarbeitung, Hitzeentwicklung usw? Hat jemand Erfahrung damit?
    Freu mich auf Erfahrungsberichte 🙂

    #561826

    nailish
    Teilnehmer

    Ich hab ne Menge Themen dazu gefunden. …… Frage also beantwortet 🙂

Ansicht von 10 Beiträgen - 1 bis 10 (von insgesamt 10)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.