Wie soll ich die ganze Nagelei angehen?

Dieses Thema enthält 9 Antworten und 3 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  nickim1983 vor 9 Jahre, 4 Monate.

Ansicht von 10 Beiträgen - 1 bis 10 (von insgesamt 10)
  • Autor
    Beiträge
  • #15788

    nickim1983
    Mitglied

    Hallo, ich bin relativ neu in diesem Forum. Hab mich schon ein bisschen eingelesen und super Infos für mich gefunden.

    Die Sach ist die, ich hab mir mal ein Starter set mit Gel gekauft und finde das irgendwie nicht so gut. Das kann viele Gründe haben. Vielleicht weil ich so gut wie keine Ahnung habe. Vielleicht auch weil das paket nicht ganz so hochwertig ist. Wer weiß!

    Jetzt dachte ich, ich versuch es mal mit Acryl. Finde ich schon viel besser.

    Jetzt gefällt mir das so gut, dass ich schon am überlegen bin, ob ich vielleicht ein Homestudio einrichten soll! Allerdings irgendwann mal in der Zukunft, denn ich bin ja noch so was von Anfänger.

    Wie ist das denn mit Schulungen. Sollte man beides können, auch wenn mir Acryl besser liegt? Und es wahrscheinlich ist, dass man das dann auch macht?

    Vielleicht mag mir jemand mal seinen Werdegang so als kleinen Leitfaden kurz schildern. Wie hat denn bei euch alles angefangen?

    Ich weiß vielleicht ein sehr ausschweifendes Thema, deshalb wußte ich jetzt nicht so genau wo ich das einstellen soll.

    Danke im Vorraus für eure Antworten.

    #263632

    nikkinails
    Mitglied

    Hallo, also ich persöhnlich finde es das a und o bevor man bei anderen an die Nägel ran geht sollte man eine Schulung besuchen, denn man kann sehr viel kaputt machen an Nägel. Ausserdem denke ich sollte man jedes Systhem einmal zumindest ausprobiert haben, denn nicht jeder Kunde ist gleich. Ich habe bei einer Firma die Grundausbildung mit Gel gemacht und dann halt Kurse besucht wie z.B. Acryl, Fieberglas Seide, Nailart usw. Meine Meinung ist das man den Kunden wenn z.B. kein Gel hält eine ausweichmöglichkeit bieten muss, denn sonst kann es ganz schnell passieren, daß du dann später den Kunden los bist.
    LG Nicole

    #263627

    nevaeva
    Teilnehmer

    Hi,
    ich habe eine Schulung gemacht, wo beides gelernt wurde. Pulver und Gel. Das hat 300 Euro gekostet. Wenn du ja gar keine Erfahrung hast, mach erst eine Schulung und geh nicht gleich auf Kunden los, ohne Schulung, wie oben schon erwähnt wurde.
    Klar ist das erst mal teuer, aber billiger als jemanden zu verletzen und du bekommst einen Einblick in die Materie. Viele denken, es sei sooo einfach und man braucht keine Schulung etc… (nicht dich jetzt gemeint damit)
    Was du auch machen könntest vielleicht, wäre dich in einem Nagelstudio als Praktikatin zu bewerben um erst mal zu schauen, ob du überhaupt ein “Händchen” dafür hast.

    #263633

    nickim1983
    Mitglied

    Hallo,

    danke dass ihr so schnell antwortet.
    Ich will auch gar nicht anderen im Moment die Nägel machen oder gleich ein perfektes Homestudio einrichten. So war das gar nicht gemeint.
    Das mit dem Praktikum ist eine gute Idee. Mal schauen.

    Muß oder sollte man vor einer solchen Schulung schon ein paar Nägel gemacht haben? Oder sollte man da total unbefangen rangehen?

    Wo ist denn die Schule, die nur 300 Euro kostet? Die Kurse und Schulungen, die ich bis jetzt so gelesen habe, haben alle mehr, um einiges mehr gekostet. Allerdings dauern die 10 oder 6 Tage. Oder ist das übertrieben?

    Was empfehlt ihr denn für einen absoluten Anfänger wie mich?

    Kennt jemand eine gute Schule/Kurs in meiner Nähe? Wohne in Vogt 88…
    München oder Stuttgart ist halt grad fast nicht machbar (Jonas 3, 5 Jahre, Philipp 3 Monate)!

    Freu mich schon auf eure Antworten.

    #263628

    nevaeva
    Teilnehmer

    6 – 10 tage ist doch ok. Da lernt man bestimmt mehr. Ich habe das bei einer Kosmetikschule gemacht. Besser, wenn du keinen Plan hast. Ich hatte ja schon Erfahrung und wollte kotzen während der Schulung, weil ich ja schon alles wusste.

    #263634

    nickim1983
    Mitglied

    Hallöle,

    ich hab da grad mal noch ein erweiternde Frage.

    Heute habe ich mit einer Bekannten über das alles gesprochen. Die hat mir total abgeraten und fand es quatsch eine solche Ausbildung zu machen, schließlich würde das ja nur viel geld kosten. Es müsse jeder sparen und auf was verzichten die Leute wohl als erstes, doch auf solche Fingernägel. Bla bla bla bla…

    Ist es denn so dass die Kundschaft rückläufig ist?
    Was für prognosen kann man denn da stellen?

    #263629

    nevaeva
    Teilnehmer

    HALLO, hat die nen Knall, das sind so die typischen, die dann ohne Schulung auf die Menschheit losgelassen werden. Wenn du Nägel machen willst, SOLLST und MUSST du eine Schulung mache. Ein Arzt muss auch erst Medizin studieren.

    #263635

    nickim1983
    Mitglied

    Ich glaube sie meinte nicht die Ausbildung an sich, sondern das es sich bald niemand mehr leisten kann seine Nägel im Nagelstudio machen zu lassen. Und deshalb lohnt sich das nicht diesen Beruf zu erlernen.

    Deshalb die Frage: Ist die Kundschaft rückläufig?
    Welche prognosen kann man da aufstellen?

    #263630

    nevaeva
    Teilnehmer

    Ach so… ja vor einigen Jahren, glaube letztes oder vorletztes Jahr, hieß es, daß künstliche Nägel total out wären und der Trend zurückgeht. Ich mich tot, jeder hat künstliche Nägel. Ok, fast jeder. Ich habe es schon seit 15 Jahren, als mals dir aus. Meiner Meinung nach, hast du doch nix zu verlieren. Du machst die Schulung und wirst doch dann sowieso zuhause arbeiten und nicht gleich einen Laden eröffnen, also von daher finde ich das Gerede deiner Freundin Unsinn. Wenn es wirklich nicht klappen sollte, nach einem Jahr oder so, setzt du dein Material hier rein zum Verkauf oder bei ebay und den einzigen “Verlust” hast du dann das geld, welches du für die Schulung ausgegeben hast. Lass dich nicht beirren und entscheide für dich selbst, was du möchtest und dann los…
    Hoffe, habe dir bisschen geholfen.

    #263631

    nevaeva
    Teilnehmer

    Prognosen könnte ich dir aufstellen, wenn ich sehen könnte, wie die Nägel aussehen die du machst. Sind sie Scheisse, hst du keine Kunden, sind sie top wirst du Kunden bekommen. Bei dem einen geht`s schneller, bei dem anderen dauerts länger.
    Was meinst du mit “rückläufig”? Ob sie konstant wieder kommen? Du wirst immer Kunden dabei haben, die kommen und gehen und natürlich deine Stammkunden

Ansicht von 10 Beiträgen - 1 bis 10 (von insgesamt 10)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.