Wieviel Einkommensteuer?

Dieses Thema enthält 35 Antworten und 6 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  daggie vor 10 Jahre, 5 Monate.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 36)
  • Autor
    Beiträge
  • #6170

    elaela
    Teilnehmer

    Weiß jemand, wie viel Prozent vom Gewinn (oder von den Einnahmen? ) ich ans Finanzamt abführen muss?

    #125895

    tmc
    Mitglied

    @elaela 167128 wrote:

    Weiß jemand, wie viel Prozent vom Gewinn (oder von den Einnahmen? ) ich ans Finanzamt abführen muss?

    Das kommt auf die Höhe Eures zu versteuernden Einkommens an…

    Im Jahr 2006 lag der Eingangssteuersatz bei 15% und der Spitzensteuersatz bei 42%.

    LG
    Tanja

    #125902

    elaela
    Teilnehmer

    Hallo Tanja,

    ist es dann die gleiche Berechnung wie bei der Lohnsteuer? Ich habe so einen Nettolohnrechner gefunden auf der der “Mediafon”-Seite für Selbstständige-kann ich den nehmen oder gelten für mich andere Steuersätze?

    #125903

    elaela
    Teilnehmer

    Und dann wird das vom Gewinn gerechnet oder wie?

    #125896

    tmc
    Mitglied

    @elaela 167145 wrote:

    Hallo Tanja,

    ist es dann die gleiche Berechnung wie bei der Lohnsteuer? Ich habe so einen Nettolohnrechner gefunden auf der der “Mediafon”-Seite für Selbstständige-kann ich den nehmen oder gelten für mich andere Steuersätze?

    Nein, den kannst Du leider nicht nehmen. Lohnsteuer wird bei Arbeitnehmern abgezogen, dafür gibt es eine andere Tabelle.

    LG
    Tanja

    #125897

    tmc
    Mitglied

    @elaela 167147 wrote:

    Und dann wird das vom Gewinn gerechnet oder wie?

    Die Einkommensteuer ist eine progressive Steuer, das heisst sie steigt nicht gleichmässig an, sondern wird prozentual gesehen immer höher.

    Je mehr Du verdienst, desto höher ist Dein Steuersatz in Prozent.

    Sie wird auch nicht vom Gewinn gerechnet, sondern vom zu versteuernden Einkommen.

    Das zu versteuernde Einkommen errechnet sich, vereinfacht gesagt, wie folgt:

    Gesamtbetrag der Einkünfte aus den einzelnen Einkunftsarten (bei Gewinneinkünften Gewinn bzw. Verlust, bei Überschusseinkünften Einnahmen abzgl. Werbungskosten)

    abzgl. Sonderausgaben (abziehb. Vers., KiSt, Spenden,. ..)
    abzgl. Aussergewöhnliche Belastungen (Krankheitskosten,. ..)

    LG
    Tanja

    #125890

    maritta koch
    Teilnehmer

    Hi,

    Tanja hat mir das auch mal sehr schön auseinanderklamüselt – Du und Dein Mann haben einen Freibetrag von ca. 14, 500 € im Jahr an Einkommen – alles was drüber wird muß als Einkommen versteuert werden. .. wobei hier noch die Sonderausgaben wie private Krankenversicherung und Kinderbetreuungskosten abgezogen werden müssen (Sonderausgaben von euch beiden).

    Da Dein Mann ja sicher Lohnsteuer vorrauszahlt wird das wiederum mit einer evtl. Nachzahlung von Dir verrechnet. …

    Gruß Maritta

    P.S. am Besten telefonierst Du mal mit Tanja – wenn sie Zeit hat. .. 😉

    #125904

    elaela
    Teilnehmer

    Mädels-ich versteh nur Bahnhof. Gibt es denn nirgends eine Tabelle, auf der in etwa der Prozentsatz steht? Ich wollte nur mal so kalkulieren, was ich wohl in etwa, also p+/- 50, – Euro im Monat zu zahlen habe… 😛

    #125898

    tmc
    Mitglied

    @elaela 167177 wrote:

    Mädels-ich versteh nur Bahnhof. Gibt es denn nirgends eine Tabelle, auf der in etwa der Prozentsatz steht? Ich wollte nur mal so kalkulieren, was ich wohl in etwa, also p+/- 50, – Euro im Monat zu zahlen habe… 😛

    Nein, tut mir leid, so eine Tabelle gibt es leider nicht… Das deutsche Steuerrecht ist wirklich sehr komplex und fast schon eine Wissenschaft für sich… Wenn das nicht so wäre, wär mein Hauptberuf ja überflüssig 😛

    Anhand von Deinem Steuerbescheid vom Vorjahr und Deinem voraussichtlichem Verdienst im aktuellen Jahr könnte ich Dir ganz grob sagen, mit wieviel Du rechnen musst.

    LG
    Tanja

    #125905

    elaela
    Teilnehmer

    Ok-was muss ich tun? 😛

    #125894

    jujay
    Teilnehmer

    Wenn du deine selbstständigkeit angemeldet hast meldet sich das Finanzamt von selbst bei dir, die fragen dann deine Geplanten Gewinne ab und errechnen so eine Abschlagszahlung die du vierteljährlich leisten musst….

    Bei unserem Seminar wurde uns gesagt, dass man mit 20 – 25 % rechnen soll, das wäre wohl der durchschnittliche Satz… Aber genau weiß ich es nicht….

    Es ist vielleicht auch besser mehr zu zahlen, und am Ende des Jahres etwas ausbezahlt zu bekommen, als Nachzuzahlen…

    #125906

    elaela
    Teilnehmer

    Super-danke Dir. Ich habe ja schon seit vier Jahren ein Nebengewerbe am Laufen gehabt, daher weiß ich, dass die sich von selbst melden, aber mir fehlte halt so in etwa mal ein Prozentsatz, weil bisher immer durch den Hauptjob meines Mannes alles verrechnet wurde und ich somit keine “sichtbaren” Steuern gezahlt habe. Wenn ich also 25% von meinem Einkünftrn an Steuern einkalkuliere, fahre ich auf der sicheren Seite, oder?

    #125916

    daggie
    Teilnehmer

    @elaela 167128 wrote:

    Weiß jemand, wie viel Prozent vom Gewinn (oder von den Einnahmen? ) ich ans Finanzamt abführen muss?

    Hallo,

    bist du verheiratet und bist mit deinem Gatten zusammen versteuert, , dann zahlst du seinen Steuersatz. . ich habe ein Gewerbe im Grafikbereich und zahle locker ca. 40 %. . weil mein Gatte nicht schlecht verdient – anders wäre es wohl wenn ich ne GBr oder sowas gründen würde, aber das weiss ich nicht genau. .

    #125907

    elaela
    Teilnehmer

    Verstehe-die rechnen dann beide Gehälter zusammen und schauen dann welcher Satz gilt ja? Aber wieso kann ich dann nicht die Lohnsteuertabelle nehmen zum ausrechnen? Oder hast Du ein Nebengewerbe angemeldet? Ansonsten kann man ja auch getrennt seine Steuer machen, oder?

    #125917

    daggie
    Teilnehmer

    .. hast du nicht noch das Steuerprgramm, falls ihr eins benutzt. . dann mach doch die Erklärung nochmal pro forma und trag rechts in deine Spalte die imaginären Verdienste ein oder so. .

    und was ist ein Nebengewerbe? ist das neu? oder bedeutet das nur, dass du es nebenbei gemacht hast? Das interessiert das Finanzamt aber nicht – wenn dein Gewerbe den Anschein macht, dass du mit deinem Ausgaben lediglich die Steuer deines Mannes drückst, dann wird dir nach 3 Jahren Liebhaberei unterstellt und du darfst nix mehr absetzen. Diese Steuers hier sind doch das Letzte

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 36)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.