Wie? Was? Jetzt weiß ich gar net mehr weiter…

Dieses Thema enthält 22 Antworten und 11 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  mialila vor 8 Jahre, 9 Monate.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 23)
  • Autor
    Beiträge
  • #21625

    littlemiss81
    Teilnehmer

    Huhu,
    Also, ich hab nun bei der Stadtverwaltung angerufen, hab der netten Dame am Telefon gesagt das ich halt ein Nebengewerbe anmelden möchte.Sie fragte dann um was es sich denn handelt.Ich sagte ich möchte Fingernagelmodellage machen.Sie fragte :Wo? Ich bei mir zuhause.
    Sieas ist ein reines Wohnhaus bei Ihnen? Ich:Ja!
    Dann müssen Sie erst beim Bauamt(:blink:) anrufen und da nachfragen ob das überhaupt erlaubt ist…

    Beim BAUAMT?
    Also Ordnungsamt hätte ich ja verstanden, aber bei BAUAMT?
    Naja, habe da bislang noch Niemanden erreichen können…
    Aber was ist denn das nun wieder? Hab ich jetzt was falsches gemacht?
    Mobil kann ich es leider nicht anbieten, da ich kein Auto besitze….
    Was nun? !

    #341173

    sanni1978
    Mitglied

    es kommt auf die gegend an wo du wohnst. reine wohngegend, gewerbliche gegend oder gemischt

    #341174

    sanni1978
    Mitglied
    Sanni1978;646603 wrote:
    es kommt auf die gegend an wo du wohnst. reine wohngegend, gewerbliche gegend oder gemischt

    das kann dir das bauamt sagen. wohnst du in einer reinen wohngegend, hast du ein problem. hatte meine schwester erst, daher weiß ich das

    #341186

    littlemiss81
    Teilnehmer

    also die geschäfte hier sind nur ein paar fußwegminuten entfernt, aber wo mein wohnhaus steht sind auch drumherum NUR Wohnhäuser.Sie sagte das es dann ja zuviel Durchgangsverkehr für ein Wohnhaus wäre….aber ich hab dann ja net was weiß ich wieviele Kunden wenn ich nebengewerbe anmelde… ich will das ja IN MEINER Wohnung machen, und das ist ja was anderes als wenn ich hier ne wohnung anmiete um mir da ein studio drin zumachen oder? ! Vielleicht hat sie des ja auch falsch verstanden…Was hat deine schwester dann gemacht? ! sag bitte net sie ist umgezogen 😉

    #341181

    ilayda
    Teilnehmer
    littlemiss81;646621 wrote:
    also die geschäfte hier sind nur ein paar fußwegminuten entfernt, aber wo mein wohnhaus steht sind auch drumherum NUR Wohnhäuser.Sie sagte das es dann ja zuviel Durchgangsverkehr für ein Wohnhaus wäre….aber ich hab dann ja net was weiß ich wieviele Kunden wenn ich nebengewerbe anmelde… ich will das ja IN MEINER Wohnung machen, und das ist ja was anderes als wenn ich hier ne wohnung anmiete um mir da ein studio drin zumachen oder? ! Vielleicht hat sie des ja auch falsch verstanden…Was hat deine schwester dann gemacht? ! sag bitte net sie ist umgezogen 😉

    o weia… als ob du einen real-markt eröffnen willst… bürokratie-land deutschland.

    #341175

    sanni1978
    Mitglied

    bei meiner schwester ist es anders. sie wohnt im eigentum ( haus). Dann kommt das bauamt raus und guckt ob alles den vorschriften entspricht, natürlich gegen bares…sie will aber nach ihrer prüfung gewerbe zur kosmetikerin anmelden.
    ich habe nur naildesign im gs stehen und mir die genehmigung des vermieters geholt, fertig. mehr kam auch nicht mehr.
    lg sandra

    #341187

    littlemiss81
    Teilnehmer
    Ilayda;646622 wrote:
    o weia… als ob du einen real-markt eröffnen willst… bürokratie-land deutschland.

    Ja schlimm oder? ! Deshalb sag ich ja nun bin ich total durch den Wind.
    Also wenn das Bauamt nun sagt geht nicht…hab ich pech gehabt!
    So ein Sch***! Hier sind doch sooooooviele im Forum die auch nen GS haben und des zuhause machen, mussten die denn alle beim Bauamt nachfragen?
    Ich dachte Selbständigkeit wird vom Staat gefördert, und nun so ein Mist? !
    :(oh menno, da kann ich dann ja gleich nach nem kleinen Studio gucken…
    WENN das Geld dafür denn da wäre :(:blink:

    #341180

    micky2102
    Teilnehmer

    Hallo,
    also ich hab nirgendwo angerufen und bin direkt zum Ordnungsmat und habe meinen Gewerbeschein austellen lassen auf Nageldesign undden verkauf der dazugehörigen Produkte

    #341184

    thalialaila16
    Mitglied

    Also ich sollte beim Bauordnungsamt anrufen und nachfragen, was für gegebenheiten in meiner Wohnung zu beachten sind, wenn ich Kunden empfangen möchte.

    Die haben beim Ordnungsamt aber nichts davon gesagt, dass es relevant ist ob ich in einer reinen Wohn- oder Geschäftsgegend wohne. Komisch…

    #341188

    littlemiss81
    Teilnehmer

    Hallo Thalia,
    Ja ich sag ja, ich finde das auch sehr seltsam, wahrscheinlich konnte die Dame am Telefon sich darunter nicht wirklich was vorstellen…ich mein ich hab ja nicht was weiß ich wieviele Kunden, wenn ich das zuhause mache. außerdem muß ich ja eh erstmal ANFANGEN und erstmal Kunden haben!
    Ich werd das jetzt auch so machen, fülle den Wisch aus, bring ihn hin und dann schauen wa mal weiter.
    so, noch eine Frage MUSS ich auch Produktverkauf anbieten oder macht Ihr das bloß zum dazuverdienen?
    dann noch:hab ich das nu richtig verstanden: Nebengewerbe-keine Steuern(Mwst.) nehmen und auch keine *versteuerung*? Heißt ich nehme zbsp.15€ für ein Modell und diese 15€ nehm ich dann auch für Material darf des aber net absetzen.MUSS es nicht absetzen? Alles was ich für mich übrig behalte MUSS versteuert werden? !
    Sorry, hab mit Steuern bislang noch nichts am Hut gehabt in meinen bisherigen Jobs 🙁
    Buchführung sollte aber trotzdem gemacht werden, weil das Finanzamt am Ende eines Jahres nachprüft? !
    Habe gestern den ganzen Tag hier gesessen und soooooo viele Seiten gefunden wo sooooooo viele Infos darüber stehen, da wird man ganz wirr!

    MfG
    Tinschen

    #341196

    mialila
    Teilnehmer

    Hallo!
    Könnt ihr mal dazu schreiben wobei es sich bei euch handelt.Also Wohnung oder eigenes Haus?
    Dann kann man das besser vergleichen mit seiner eigenen Situation.Wäre lieb.

    #341189

    littlemiss81
    Teilnehmer

    Hab jetzt mal hier den Link….Ist das das richtige Formular?
    http://www.stmwivt.bayern.de/pdf/wirtschaft/GewA1.pdf

    Was muß ich denn bei Punkt 18 ankreuzen? Handel oder Handwerk?

    #341176

    sanni1978
    Mitglied

    hier in hamminkeln haben die sowieso nen knall. aber vieleicht war da der unterschied eben wegen dem kosmetikergewerbe. das wäre richtig teuer geworden. und welche anforderungen die haben wollen, sind sie mit der sprache auch nicht rausgerückt, sondern haben auf einen hausbesuch bestanden der dann mehrere hundert euro gekostet hätte. wir zahlen hier ja sogar den müll pro kilo.

    #341177

    hexe1411
    Teilnehmer
    littlemiss81;647109 wrote:
    Hab jetzt mal hier den Link….Ist das das richtige Formular?
    http://www.stmwivt.bayern.de/pdf/wirtschaft/GewA1.pdf

    Was muß ich denn bei Punkt 18 ankreuzen? Handel oder Handwerk?

    Das ist der gleiche Bogen, den ich auch habe. Ich hatte das Glück, dass ich das alles direkt in der Gemeindeverwaltung ausfüllen konnte und auch gleich mit Unterschrift zurückbekam.

    Bei mir ist unter Pos. 18 “Sonstiges” angekreuzt.

    #341190

    littlemiss81
    Teilnehmer
    hexe1411;647121 wrote:
    Das ist der gleiche Bogen, den ich auch habe. Ich hatte das Glück, dass ich das alles direkt in der Gemeindeverwaltung ausfüllen konnte und auch gleich mit Unterschrift zurückbekam.

    Bei mir ist unter Pos. 18 “Sonstiges” angekreuzt.

    Oh, siehst, da hätte ich dann wohl schon was falsches angekreuzt…
    Sag mal könntest Du mir net mal sagen was ich überall ankreuzen bzw. eintragen muß?
    Das wäre suuuuuper lieb, und beschleunigt das ganze ja auch um einiges 🙂

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 23)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.